citalopram al 20mg (antidepressiva)

9 Antworten

oh je, das hört sich ja teilweise echt übel an,habe das Medikament grade erst bekommen weil ich auch sehr down bin und so eine Art Burn out habe,bin mal gespannt wie das Medikament bei mir wirkt.

Hallöchen!Ich kann Citalopram nur wärmstens empfehlen,ich war schwer Depri und hatte kaum noch Lebensqualität.Ich habe privat und beruflich wieder alles im Griff und geniesse mein Leben in vollen Zügen,die einzige nebenwirkung sind 10 kg mehr auf den Rippen,damit komme ich aber zurecht,ich bin zufrieden und glücklich wieder alles im Griff zu haben.Wenn trotzdem mal ein Stimmungsabfall naht ehöhe ich die Dosis für 2 bis 3 Tage,dann gehts wieder,ich nehme nur noch 10mg,habe mit 40mg angefangen.liebe Grüsse daggi

Wenn Du eine Borderline-Persönlichkeit bist bzw. bipolar dann ist es vielleicht nicht die richtige Medikation! Geh zum Arzt und beschreibe Deine Depressionen wirklich ganz genau!

nee, sowas in der art ist es nicht. ich habe "nur" leichte bis mittelschwere depressionen...

0

Machen Antidepressiva (Citalopram) abhängig?

Ich wollte meine Antidepressiva absetzen, da ich sie nicht mehr brauche. Es handelt sich um Citalopram 20mg. Nach 4 Tagen kommen dann bei mir jedesmal schwindelanfälle, die sich jede 2 minuten für einige sekunden arg bemerkbar machen.

...zur Frage

Verhütung mit Antidepressiva(Citalopram 20mg)?

Guten Abend liebe Com,

da meine Antidepressiva die Pille beeinträchtigten, bekam ich die Dreimonatsspritze/Hormonspritze, durch die ich allerdings sehr viele Probleme hatte.

Da ich im Internet einfach nichts finden kann, was man stattdessen verwenden kann, frage ich euch mal. Habt ihr Erfahrungen damit?

Keine Sorge, zum Arzt gehe ich auch, möchte mich nur vorher informieren, damit mein Arzt mir nicht nochmal sowas wie die Dreimonatsspritze andreht. Vermutlich werde ich den Arzt auch wechseln.

Also, wenn sich jemand auskennt, bitte melden.

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit Citalopram(Antidepressiva)?

Ich möchte mal fragen, ob dies schon jemand genommen hat und eventuell seine Erfahrung mit dem Medikament mir mitteilen kann?

...zur Frage

Antidepressiva! Hilft mir!?

Zu meiner Frage... Hallo erstmal zusammen..
Ich bin weiblich und 18 Jahre alt. Ich habe sehr schlimmen Druck in der Ausbildung, besonderst durchs arbeiten. Ich muss alles erledigen und übernehmen und stehe deswegen seit langer Zeit schlimm unter Stress. Vor ungefähr 1 Jahr ist es ausgebrochen und ich bekam vom Stress eine Gastritis und schlimme Ängste und Kreislaufzusammenbrüche! Trotz allem habe ich mich zusammengerissen und 100% weitergearbeitet, weil ich meine Ausbildung beenden will! Während dessen kam ich in eine schlimme Tiefphase. Jeden Abend geweint, ich fühlte mich nicht mehr in der Welt, hatte das Gefühl ich verliere die Realität. Herzrasen und Panikattacken in der Nacht. Soodbrennen plagt mich jetzt schon seit einem Jahr, jetzt habe ich gemerkt das es vom Stress kommt. Meine engsten bekamen alles mit und zwangen mich über Monate zum Arzt zu gehen. Vor paar Wochen habe ich dann beschlossen mir Hilfe zu holen, da ich immer mehr in diese depressive Phase geschlichen bin und plötzlich konnte ich auch morgens nicht mehr aus dem Bett, fühlte mich nach der Arbeit wie gelähmt am Gesicht und hatte keine Kraft für nichts. Es wurde immer wie schlimmer. Jetzt habe ich antidepressiva bekommen (Remeron) und werde demnächst eine Therapie beginnen. Es fiel mir sehr schwer mich meinem Arzt gegenüber zu öffnen und über diese depressiven Gefühle/Beschwerden zu sprechen. Wie sieht es bei euch aus? Hat jemand Erfahrung mit dem Medikament ? Wie verlief das bei euch nach dem ihr antidepressiva verschrieben bekommen habt? Welche Nebenwirkungen hattet ihr und waren sie für euch belastend im Alltag? Bitte hilft mir! Ich kämpfe grad so schlimm gegen mein Stress und meine Tiefphasen an, ich versuche mich mit der letzten Kraft abzulenken aber ich sinke immer wie mehr, besonderst am Abend. :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?