cis-Form wahrscheinlicher bei oktaedrischer Anordung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kann nicht mal deine Frage nachvollziehen.

Wenn alle Liganden gleich sind, gibt es keine Isomere. Und wenn nicht beide mindestens 2mal vorkommen, auch nicht.

Da sind wir uns sicher einig, denn oktaedrische Komplexe sind ja keine Mittelstufen-Chemie.

Von deiner Regel hab ich jedenfalls noch nie was gehört, und sie erscheint mir auch wenig einsichtig. Egal, wie du es drehst und wendest.

Chelate mal ausgenommen, aber die sich ein ganz anderes Thema.

Es geht immer um den Raumbedarf und wie gut Ligand A den Ligand B wegdrücken kann. Beansprucht Ligand A mehr Platz als Ligand B, sind zwei A-Liganden cis-ständig. Und beansprucht Ligand B mehr Platz als Ligand A, formieren sich vier B-Liganden so, dass die beiden As wiederum cis-ständig sind.

Was möchtest Du wissen?