Cicero gegen clodius?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

https://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20090628033304AAt6aFB

Beste Antwort:

 

Obwohl Ciceros Familie nicht zur römischen Aristokratie gehörte, wurde

er 64 v. Chr. gegen seinen Mitfavoriten Catilina zum Konsul gewählt. Als

dieser während der Amtszeit Ciceros einen Staatsstreich zum Sturz der

Regierung organisierte, deckte Cicero die Verschwörung auf und ließ

einige Angehörige der Gruppe um Catilina hinrichten. Gaius Julius Caesar

und andere römische Senatoren sahen in Ciceros Vorgehen allerdings ein

überhastetes Handeln, dass den Verschwörern keinen angemessenen

Rechtsprozess gewährt hatte. Cicero wurde daraufhin 58 v. Chr. zum Exil

gezwungen. Nach einem einjährigen Aufenthalt in Makedonien wurde er vom

römischen General Pompeius nach Rom zurückgerufen.

HansHans1 18.05.2017, 01:23

Und warum ging der dann erst 49 v. Chr. wieder zurück nach Rom

0
Dingelstein 18.05.2017, 10:24
@HansHans1

Offenbar war er vorher schon mal "zurück" und dann von 51 bis 50 in Kilikien. Und von da kehrte er vermutlich zurück, weil er nicht mehr Prokonsul war.

s. http://www.dieterwunderlich.de/Cicero.htm: ....Weil er jedoch den Beschuldigten ein angemessenes
Rechtsverfahren verweigert hatte, zwangen ihn seine von dem Volkstribun Publius
Clodius Pulcher (um 92 – 52 v. Chr.) angeführten Gegner 58 v. Chr. ins Exil.
Cicero ging nach Thessaloniki. Sein Besitz wurde enteignet. Allerdings rief ihn
der Senat bereits nach einem Jahr zurück, nicht zuletzt auf Betreiben seines
Schwiegersohnes Gaius Calpurnius Piso Frugi und von Gnaeus Pompeius Magnus (106
– 48 v. Chr.).
In einer Zeit ohne bedeutenden politischen Einfluss schrieb Marcus Tullius
Cicero die Bücher "De oratore" (Über den Redner), "De re
publica" (Über den Staat) und "De legibus" (Über die Gesetze).
Von 51 bis 50 v. Chr. war er als Prokonsul in der römischen Provinz Kilikien.

1

Was möchtest Du wissen?