CIA die Mujahedin und die Taliban. Wer mit wem?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zu der Zeit war ja die Invasion der UDSSR in Afghanistan. Die Amerikaner(CIA und andere Geheimdienste)unterstützten die Mujahedin im Kampf gegen die Russen. Die Taliban gab es noch gar nicht! Die Amerikaner lieferten Waffen und Gelder an die Mujahedin. Es war also ein indirekter Kampf der USA und Russland auf dem Gebiet des Afghanistans. Die Afghanen schafften es die Russen aus dem Land zu drängen. Erst 1994 haben sich einige Hochrangige Kämpfer und Generäle der Mujahedin abgewandt und haben eine neue Organisation gegründet. Die Taliban. Mulla Omar war ihr Anführer. Sie kämpften dann gegen die Mujahedin und es gelang ihnen die Kontrolle der Hauptstadt und 3/4 des Landes zu bekommen. Wieder waren die Amerikaner die Hintermänner und Geldgeber! Dann kam auch noch die Saudische Al Kaida Organisation dazu mit dem Anführer Ben Laden der vorher aus einigen Ländern geworfen wurde. Er ist ein Multimilliarder. Die Familie von Bin Laden sind enge vertraute und Freunde des Ex Präsidenten Bush Senior gewesen. Sogar am Anschlagstag 11 Sept hielten sie sich Privat bei Bush auf. Die Zusammenhänge kannst du dir denken. Der Sohn von Bin Laden ist auch noch der Mann einer Tochter von Mulla Omar. So waren sie enge Vertraute mit den Taliban. Die Mujahedin wurden nicht von den Feinden(UDSSR) unterstützt, sondern erst von Amerika und in den Zeiten der Taliban, vom Iran! Iran lieferte Waffen und Know How was sie im Kampf gegen die Taliban brauchten. Die Taliban hatte viele Iraner in Afghanistan um gebracht, darunter viele Diplomaten. Es wäre sogar fast zum Krieg mit Iran und Afghanistan gekommen. Truppen waren schon an den Grenzen. Die Amerikaner wollten das aber nicht zu lassen, das Iran in Afghanistan einmarschiert und begonnen den Krieg nach dem 11 Sept. Die Iraner haben den Amerikanern dabei sogar geholfen die Taliban schnell zu besiegen. Durch den Einfluss bei den Mojahedin(später die Nord Allianz) lagen alle Pläne den Iranern vor die die genauen Stellungen und Waffen der Taliban zeigten. Diese Infos wurden indirekt über die Nord Allianz weiter gegeben an die USA. Als Dank hat Amerika nach dem Krieg, Iran zu Achse des Bösen gezählt! Und der Präsident Karsai und die Regierung des heutigen Afghanistan ist Iran bei der Unterstützung gegen die Taliban bis heute dankbar und haben beste Beziehungen zu Iran. Das mit dem Opium Anbau hast du auch gut erkannt. Wenn du ins Detail gehst steckt dort allerdings noch einiges mehr im Spiel. Das ist aber eine lange Geschichte!

Vielen Dank für die tolle Antwort. Eine Frage hät ich noch. Wenn die USA nach der Entstehung der Taliban diese unterstützten. Warum taten sie das? Bzw. was war dann los als die Taliban als sie 3/4 des Landes besaßen 2000 94% der Opiumfelder zerstörten? Ich nehem ja mal ganz stark an das ein Großteil von dem Geld direkt oder indirekt auch nach Amerika floss und nun ja auch wieder fließt.

Nochmals vielen Dank für deine Bemühungen Iran666.

0
@taddl33

Erst mal Danke für den Stern! Das ist eine lange Geschichte und sehr kompliziert. Da sind so viele Faktoren mit eingeflossen, das der Zusammenhang nur schwer zu erkennen ist. Ich geb mal einige Themen die es vielleicht etwas erklären könnte. Als die Mujahedin mit Hilfe der Amerikaner die Russen geschlagen haben und sich aus ihnen die Taliban bildeten die ein sehr Steinzeitliches Islamisches Halbwissen verbreiteten, und die Diplomaten aus dem Iran ermordeten, half Iran den Mojahedin(Nord Allianz) im Kampf gegen die Taliban. Iran ist aber der größte Feind der USA. Somit wollte die USA verhindern das der Einfluss vom Iran in Afghanistan zu stark wird. Darauf haben sie die Taliban im Kampf gegen die damaligen Verbündeten(Mujahedin) geholfen. Sie wollten nicht zu lassen das Iran die Macht in Afghanistan bekommt. Zur Drogen Sache.: Amerika hat auch unter den Taliban an den Drogen verdient. Die Taliban bauten nach wie vor auch Drogen an. Iran war der Feind und sie wollten die Iranische Grenze mit Drogen überschwemmen. Kein Land der Welt hat so viele Drogen Konsumenten wie der Iran. Das war also auch ein gezielter Plan der Amerikaner um die Iraner auf Drogen zu bringen um es in einem event. Angriff leichter zu haben. Das ging Jahre se. Im letztem Jahr der Regierung der Taliban, haben sie sich mit den USA zerstritten und den Anbau zurück gefahren. Zu der Zeit waren sie schon Feinde. Nach dem Sturz der Taliban ist der Opium Anbau verstärkt aufgebaut worden. Viele Generäle der Amerikaner sind darauf hin sogar fest genommen worden, weil sie selbst im Drogen Geschäft verstrickt waren. Wie gesagt, das ist ein langes Thema, worüber ich noch einiges schreiben könnte, was aber die Kommentare sprengen würde.

0
@Iran666

Ahh ok jetzt gibt das für mich alles irgendwie Sinn. Nochmals vielen Dank für deine Zeit. Würdest noch nen Stern für die 2. Antwort kriegen wenn ich könnte :D. Also bewahr dir dein Interesse, schön solche Leute wie dich zu haben.

Schönes Wochenende noch ciao

0
@Iran666

Kleine einwürfe. Die Nordalianz wurde auch von Russland unterstützt, nicht vom Iran allein. Iran hat eben nicht allein dort so eine Rolle gespielt. Auch bei den Überlegungen der Amerikaner. Die Amerikaner wollen aber natürlich weder Russland noch Iran in der Region sehen. Wobei Irans Stellung als islamisches Land natürlich bedeutend anders ist. Zur CIA. Die CIA war schon währen des Vietnam-Krieges in Drogenaffären verstrickt. Die grössten Drogenbarone sitzen eben nicht in Kolumbien.

0
@aptem

Klar hat Russland auch eine Rolle gespielt und auch andere Länder. Aber noch vor der Invasion der Ameikaner in Afghanistan haben sich einige aus dem Kongress geoutet. Sie hatte zu gegeben, Iran einkreisen zu wollen. Sie wollten auch im Falle eines Krieges mit Iran aus Afghanistan zuschlagen. Die Vorbereitungen für einen Krieg mit Iran laufen schon 30 Jahre. Das ist nichts neues und auch kein Geheimnis. Nur ist Iran Militärisch zu stark geworden, so brauchten sie mehrere Möglichkeiten für den Fall der Fälle. Und eine war Afghanistan. Der Persische Golf und Irak. In der Türkei haben sie auch ihre Truppen und in einigen Ländern, nördlich von Iran. Denk mal darüber nach!

0

Zuerst waren die Mudschaheddin da, die von den USA gegen die Sowjetunion (Einmarsch von 1979-1989) unterstützt wurden. Die Taliban kamen später, 1994 aus Pakistan. Google doch bei Wiki unter Afghanistan. Opium wurde schon immer angebaut, zuerst zum Eigenbedarf, später um das Geld für den Widerstand zu "verdienen". Die Amis waren darüber nicht froh!

DIe USA haben die Mudjahedin unterstützt indem sie 100.000 Söldner aus allen arabischen ländern angeheuret, bewaffnet und nach afgahnistan gebracht haben um die Russen zu bekämpfen. Man wollte die russen nicht in disem Ölreichem land lassen. Das war die geburtsstunde der AL kaida. Die Taliban kommen ganz wo anders her. Als die russen sich nach 10 jahren dnan zurück gezogen haben, haben sich auch die marikaner ausgeklingt und die Mudschahedin und das afgahnische volk buchstäblich im dreck sitzen gelassen.

am 11/9 haben sich diese södner (Osama bin laden war auch damals schon eine art anfhrer des widerstandes, damals ebend gegen die russen) dann an dem hintern gerächt an dem sie abgewischt worden sind. Dass soll keine rechtfertigung für den 11.9. sein, aber eine erklärung.

Wird es im 21. Jahrhundert noch zu einem Atomkrieg kommen?

Was meint ihr?

...zur Frage

Tat der 1 Weltkrieg der Wirtschaft nicht gut wenn ja wieso?

USA ist ja soweit ich weis in den ersten Weltkrieg mit eingeschritten, da der 1 Weltkrieg wirtschaftlich nicht gut war.
Falls ich mich irre könnte mir jemanden sagen wieso USA mit eingeschritten ist und wieso es wirtschaftlich nicht gut war

...zur Frage

Begründung der Leistung der Teilnehmer an der Montagsdemonstration in Leipzig (1989,Geschichte)?

Hallo!
Kann mir vielleicht helfen?
Ich verstehe dies nicht und es ist sehr wichtig für mein Referat morgen.

Wer mir hilft kriegt einen Stern!💫
Danke sehr!⭐️

...zur Frage

Laut dieser prognostizierten Statistik soll die westliche Welt enorm an Menschen verlieren, aber wodurch?

Prognose: http://www.deagel.com/country/forecast.aspx

Meine Vermutungen:

-steigende Unfruchtbarkeit, vorwiegend beim Mann (letzte Studie wieder bestätigt), lassen weiter weniger Kinder auf die Welt kommen

-Bürgerkrieg, wirtschaftlicher Kollaps, durch wirtschaftliche Krise und ideologischer Ursache (Terrorismus), Überflutung mit Flüchtlingen und damit gesellschaftlicher Disparitäten und sozialer Konfliktbildung

-Angriff auf die moderne Wirtschaft mittels Cyberwar und damit Lahmlegung der gesamten vernetzten Gesellschaft; Hyperlokalität

...zur Frage

Bolivien hat angekündigt gegen die Rothschilds vorzugehen, wird dort nun etwas passieren?

Angeblich will Bolivien die Rothschild Banken verbieten, denkt ihr da wird jetzt irgendwas passieren, oder wird es den amis zu viel, da sie ja schon Kriege gegen den IS und Ostukraine führen?

Oder haltet ihr wie ich die Rothschilds für eine stinknormale Bank und es wird garnichts passieren? Was ist eure Meinung dazu?!

...zur Frage

Brauchen wir den Krieg auf der Welt?

Mich interessieren hierbei die Pro's und Contra's die Ihr persönlich dazu habt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?