chronisches knie leiden

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, probiere mal Knie-Tapes aus. Die stützen und stimulieren dein Knie beim Tragen. Stoffwechsel und Durchblutung werden angeregt. Lymphflüssigkeit abgebaut. Die Tapes haben eine heilende Wirkung. Damit habe ich bei meine Knieprobleme in den Griff bekommen. Heute setze ich die Knie-Tapes (tapemed) vorbeugend beim Sport ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DiamondStars
17.10.2011, 13:34

hi...scheint ja ganz interessant zu sein. kann man damit auch jogging und crosstraining machen? kniebeugen etc

0

Warum gehst du nicht mal zu einem internistischen Rheumatologen? Nach Infektionen mit Streptokokken kann es zu einer sog. infektreaktiven Arthritis kommen. Wenn man den Erreger kennt kann man sie auch näher bezeichen. z.B. Poststreptokokken-Arthritis. Diese Erkrankungen können ausheiklen aber dazu müßte sie man auch behandeln, sonst werden sie chronisch. Antibiotika ist schon okay, solange der Erreger also die Streptokokken noch da sind. Sind sie weg und es kommt dann immer wieder zu Gelenkschmerzen, sollte der internistische Rheumatologe mit Rheumamedikamenten behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DiamondStars
14.10.2011, 09:09

der erreger ist weg...ist nur eine erhöhung im blu zu sehen worauf man festestellen konnte das es eben daran liegt...auf reuma bin ich schon 1000 fach untersucht worden im blut.....hab ich nicht

bitte um weiteren rat....was kann ich jetzt tun?

0

Was heißt chronisch, jetzt? Was ist denn mit deinem Knie los? ist das schon mal richtig Untersucht worden? Röntgen, MRT, Ultraschall oder gegebenenfalls eine Arthroskopie. Was hat die mandelentzündung damit zu tun gehabt? Ich an deiner Stelle würde mir mal ganz dringend einen anderen Arzt suchen. ich habe nun mittlerweile 17 operationen am linken Knie hinter mir, ich habe ein chronisches Schmerzsyndrom, durch MRSA Infektion und nun habe ich ein steifes Knie. Nur ich weiß warum meine Knie schmerzen. Nur du weißt ja gar nicht was mit deinen Knien los ist!? LG spieli

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DiamondStars
13.10.2011, 12:26

Hallo

ich bin 23 jahre alt...das mit dem knie hat angefangen da war ich 17 oder so.

ich war schon weiß nicht bei wie vielen 1000 ärzten...wirklich!!!

blut abnahmen etc...röntgen...abtasten...die ärzte meinten es ist alles ok, sie konnten nie was finden. ich war auch bei orthopäden und sogar bei knie spezialisten

mein jetzt wieder neuer arzt hat mein blut untersucht auf alles was man so untersuchen kann. er hat festgestellt das eine erhöhung von streptokoken im blut sind die darauf zurück deuten das ich eben oft eine madelnentzündung als kind hatte was meine eltern auch zustimmen und ich weiß es auch noch. ich habe meine mandeln immer noch. Nun ist es auch nicht mehr nötig sie raus zu tun aber damals wäre das wohl nötig gewesen......der arzt damals sagte zu mein eltern das geht schon so mit antibiotika ohne das man sie raus nehmen muss.

na ja aufjedenfall sind das die spätt folgen davon sozusagen.... jetzt hab ich immer probleme mit den knien....merke schon so ein leichten schmerz( unwohlsein) wenn ich im schneider sitzt bin. fahrad fahren kann ich gar nicht mehr und stunden am stück laufen auch nicht und im winter ist es ganz schlimm.

man kann auch andere probleme bekommen....vor allem greift mandelentzündung die Niere an aber gott sei dank ist meine ok..aber mit dem herz kann man richtig probleme bekommen....ich habe seit 2 monaten oder so ab und zu stechen im herz (so ein piksen) und seit 3 tagen hab ich es täglich..

müsste deswegen auch mal zum arzt

0

Es gibt Cortison mit Akupunktur Diese Behandlung zahlt auch die Krankenkasse. Außerdem leider nur eine lange Unterhose.Angeboten als Skyunterwäsche ist Sie auch etwas dünner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lange Unterhosen, auch solche als trendige Funktionsunterwäsche wären ein Anfang

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?