Chronischer Katzenschnupfen

 - (Katzen, Heilung, katzenschnupfen)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wichtig ist eine vitaminhaltige Ermährung um das Imunsysthem zu stärken.

Wechsel den Tierarzt da man den Schnupfen sehr wohl gut behandeln kann

Lass Dir für die Katze ein schleimlösendes Medikament geben und mach auch ein Allergietest mit der Katze.

Sorge immer für Wasser und eine saubere Umgebung um die Atemwege der Katze nicht noch weiter zu reizen.

Das wird schon wieder

Danke,fürs Mutmachen! Vitaminhaltige Ernährung bekommt sie durch Ihr Futter,und eine Multipaste vom Müller-Markt! Schleimlösendes Mittel?Welches ist das? Und -vielleicht dumm die Frage:Wozu einen Allergietest? Saubere Umgebung und Ausgang hat sie auch- Meinst, das wird wirklich wieder? Ich meine, der Arzt hatte gesagt, sie lebt weiter-mit Schnupfen eben... aber er sagte eben nichts von all dem... Komisch, anderen Menschen kann man helfen, fällt mir oft auf, aber sich selbst..NIE.. Dank dir von Herzen, ich werd mich um einen anderen Doc kümmern!

0

der Grund für die Kastration war der Schnupfen??.. Wenn man den Erreger bestimmt hätte,hätte man genauer therapieren können. Schleimlösen könnenn z.B Dampfbäder wirken.Aber niemals mit Kamille sondern mit einer gesättigten Salzlösung.Also ein Behälter mit heissem Wasser und soviel Salz das es sich nicht mehr löst.Katze im Kennel setzten und den Behälter so weit weg stellen das sie nicht drann kommt und dann ein großes Tuch drüber legen.Das öfters mal machen kann eien grioße Erleichterung sein.Ein weiteres Mittel zum Schleimlösen kommt aus der Humanmedizin.ACC 100 kannst Du deiner Katze auch geben. Aus dem homöpathischen kannst Du z.B auch Engystol geben .

Der Grund für dir Kastration war nicht nur der Katzenschnupfen-ich hatte zu der Zeit 5 kleine Katzen-mit einem Jahr ließ ich sie kastrieren, um nicht noch mehr zu bekommen! Inzwischen ist die kleine Dame 8 Jahre jung und ich hätte gern noch ein paar Jahre mit ihr geteilt! Danke für den Tip mit ACC... Engystol kenn ich jetzt nicht-Der Google sagt mir, daß es gegen Grippe sei! Salzlösung hört sich gut an-eigentlich logisch-bei einer Stirnhölenvereiterung nimmt man das ja auch! Danke!

0
@Nicky1

Engystol wird bei viruellen Krankheiten eingesetzt...Echinaccea eher bei Bakterien.Es unterstütz das Immunsystem. Oftmals wird auch Interferon eingesetzt oder aber auch Zylexis.Alles fürs Immunsystem...

0

schau ob es einen guten Tierheilpraktiker bei euch gibt...übrigends solltest Du den Erreger feststellen lassen. Sind es z.B Chlamydien helfen die normalen AB's meistens nicht. Das beste Mittel gegen Chlamydien kommt aus den Humanbereich und heisst Zithromax. Vielleicht solltest Du mal den Tierarzt wechseln.

Meine Kleine ist kastriert, und Clamydien gehören zu den Bakterien, welche man durch Partnerkontakte bekommen könnte-Sie war von einem Bauern zu mir gekommen, die ganze Nachzucht dieser Kätzin hatte den Katzenschnupfen-das war der Grund, warum ich meine kleine kastrieren ließ. Außer Schnupfen und niesen hat sie nichts- sie hat eben -Die Nase Voll- hat aber nichts an Augen -Meine Frage war, wer weiß was über Globoli und wie man sie einsetzt.(Menge) bei Katzen.-Daß es ein ganz normaler Katzenschnupfen ist, der vor 8 Jahren ihr Leben hätte kösten können, das weiß ich! Aber wie mach ich es Ihr leichter, zu atmen?

0

Katzenschnupfen sehr schlimm?

Hallo, ich habe am Freitag einen Termin beim Tierarzt, aber ich möchte drotzdem wissen ob es sehr schlimm ist wen meine Katze Katzenschnupfen hat. Was passiert dann und was muss ich tun und beachten (außer zum Tierarzt zu gehen)????

...zur Frage

Wie lange dauert es bis bei einer Wunde die Kruste abgeht?

Ich wollte nur mal so in etwa wissen wie lange eine Wunde braucht bis der dicke schorf abgeht. Die Wunde ist ca so groß wie ein Centstück. Ich schaffe es nie, den schorf drauf zu lassen bis es verheilt ist und diesmal will ich hart bleiben :) Wie lang muss ich tapfer sein?

...zur Frage

meine katze hat katzenschnupfen was soll ich machen?

hallo an alle, meine katze hat katzenschnupfen habe aber leider nicht so viel geld um sie zum tierarzt zu bringen..:(( weiß einer einen guten rat dazu ??

bitte bitte sie ist schon 10 jahre alt und ich will sie noch nicht verlieren

bitte antwortet schnell ich weiß nicht was ich machen soll

danke im vorraus lg steffi

...zur Frage

Narkoserisiko bei sehr alter Katze?

Bei meinem Freund lebt eine sehr alte Katze (an die 20), die offenbar Probleme mit den Zähnen hat. Der Tierarzt will das Gebiss unter Narkose sanieren, weil wohl auch ein chronischer Schnupfen daher kommen könnte. Dieser Schnupfen hat sich vor kurzem ziemlich verschlimmert. Es ist jedoch nicht der gefürchtete Katzenschnupfen!

Nun ist die Katze eben deshalb in nicht sehr gutem Allgemeinzustand und die Antibiotika schlagen bisher nicht recht an. Wie hoch ist unter diesen Umständen das Narkoserisiko bei einer so alten Katze, wie sind eure Erfahrungen damit? Er ist "etwas besorgt" und hat mich gerade wieder deshalb angerufen...:(

...zur Frage

Wieviel kostet Imfung für Katzenschnupfen?

Montag geh ich zum Tierarzt meine 11 wochen alte Katze zu impfen, weil sie die ganze Zeit niest. Wieviel kostet die Impfung ?

...zur Frage

Wie behandelt man eine Abszess-Wunde optimal?

Hallo liebe Mitmenschen!

Bei mir wurde vor 3 Tagen ein Abszess am Bein aufgeschnitten. Die Wunde ist ca. 2 cm breit und 2 - 3 cm tief und mir wurde ein Antibiotikum verschrieben, das ich eine Woche nehmen soll. Der Chirurg meinte ich solle die offene Wunde 2x am Tag ausspülen, weshalb ich mir eine grosse Spritze (100 ml) gekauft habe, die ich morgens und abends mit 70%igem Alkohol auffülle, in die Wunde reinschiebe und dann komplett entleere. Danach mache ich das gleiche nochmal mit einer antiseptischen Lösung und bisher sieht die Wunde sehr gut aus, allerdings gibt es 2 Dinge, die mich sehr beunruhigen und da ich erst wieder am Monatg beim Arzt sein werde, wende ich mich an Euch:

1.: Die Wunde eitert nicht, es kommt aber fast jeden Tag eine gewisse Menge Talg raus. Der Talg ist relativ weiß und eher "flockig", als flüssig. Da es sich bei Talg um eine Mischung aus Fetten, Cholesterin und Proteinen handelt, bin ich mir nicht sicher, ob das Antibiotikum und das Desinfizieren hier helfen können. Ich drücke die Wunde immer vor dem Ausspülen kräftig aus, bis der Talg komplett raus ist und es anfängt zu bluten, aber es kommt immer wieder neuer Talg nach, wenn auch von Tag zu Tag weniger. Ist das normal?

2.: Abszess-Wunden werden ja bekanntlich nicht zugenäht, damit der restliche Eiter rausfliessen kann und die Wunde von innen nach aussen verheilt. Ich mach mir jedoch grosse Sorgen, dass sich dieses "LOCH" nie wieder voll verschliesst. Wie soll denn das funktionieren, wenn ich immer wieder ausdrücken und aussspülen muss und das Ding nie zur Ruhe kommt!?! Nehmen wir an es bleibt ein Loch, kann man dieses dann im Nachhinein chirurgisch irgendwie wieder verschliessen/verschweissen? Oder eventuell eine noch größere Wunde schneiden und diese dann wieder vollständig zunähen?

3.: In wenigen Tagen habe ich meine Antibiotika-Therapie hinter mir. Kann ich das Medikament einfach so nach einer Woche absezten, wenn nur Talg, aber kein Eiter rauskommt? Entzündet ist dort absolut nichts mehr. Nur der Einschnitt ist noch leicht geschwollen.

4.: Ist kolloidales Silber gut zum Ausspülen von offenen Abszess-Wunden gut geeignet?

Vielen Dank!

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?