Chronischen Schleim im Hals

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der HNO-Arzt ist auf jedenfall mal zu konsultieren. Manchmal ist auch Milchkonsum der Schuldige. Das kann irgendwann im Leben auftauchen, genau wie eine Allergie. Der Mensch trinkt ja nicht natürlicherweise den Aufzuchtsaft einer anderen Tierrasse, wir haben uns nur evolutionär notdürftig angepasst. Es kommt aber zu Ausnahmen von der Ausnahme - Milcheiweiss reizt eben unser Abwehrsystem.

Ich hatte es mal mit leichtem Erfolg probiert, mag aber nach wie vor Milch in meinen Tee, so sehr kratzt es mich nicht.

Aber der Hausarzt ist bei chronischen Leiden immer die erste Adresse. Wenn der versagt, schadet es nicht z.B. ayurvedische oder chinesische Ärzte zu fragen.

Viel Erfolg!

gehts mal zu einem Lungenfacharzt, der hat die Geräte es zu untersuchen, warum- weswegen und weshalb sich der Schleim nicht lösen will!

Ich habe auch immer diesen gewissen Glos im Hals, dann muß ich halt inhalieren, dann hab ich wieder eine zeitlang meine Ruhe! mfg maira

MMS hilft. Die wichtigsten Informationen zu dieser Methode findet man im Internet, idealerweise unter dem Suchbegriff „MMS Tropfen“. Jim Humble ist der Erfinder dieses Supermittels, sein Buch ist absolut lesenswert und sehr hilfreich. Ja hierzu gibt es ein Wundermittel, das nennt sich MMS. Im Internet unter "jimhumblemms.com" die Information, unter "zeitenschrift.com" das Präparat zu kaufen.

Was möchtest Du wissen?