Chronische wunden an Füßen sehr schmerzhaft dadurch zu dick geworden wie nehme ich ab kann kaum laufen also ist Sport nicht so einfach wiege 150kg bei 1.75m?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bei deinem doch immensen Übergewicht solltest du das Abnehmen nur unter ärztlicher Aufsicht angehen. Wende dich also bitte an deinen Hausarzt, er kann dich zu einer Ernährungsberatung schicken, wo man dir einen auf dich abgestimmten Ernährungsplan aufstellen kann. Auch eine Kur käme sicher in deinem Fall in Frage. Wenn du, wie du schreibst, bei den Ärzten ein- und ausgehst, verstehe ich aber nicht, dass noch nie einer auf die Idee gekommen ist, dir das vorzuschlagen!

Übrigens gibt es durchaus Gymnastikübungen, die die Füße nicht belasten. Du musst ja keine sportlichen Höchstleistungen erbringen, aber bewegen solltest du dich schon, soweit es dir eben möglich ist.

Wende dich also bitte an deinen Hausarzt, er kann dich zu einer Ernährungsberatung schicken, wo man dir einen auf dich abgestimmten Ernährungsplan aufstellen kann

Die allermeisten Ernährungsberater,die du durch einen Hausarzt bekommst  erzählen nur Unsinn ! 


Wenn du, wie du schreibst, bei den Ärzten ein- und ausgehst, verstehe ich aber nicht, dass noch nie einer auf die Idee gekommen ist, dir das vorzuschlagen!

Ja eben !!!Rate mal wieso ..

0
@Waldfrosch4

@Waldfrosch4: der einzige Unsinn, den ich hier erkennen kann, sind deine Aussagen. Aber von jemandem, der solchen Seiten wie "Zentrum der Gesundheit" vertraut, kann man ja nicht mehr erwarten.

1
@putzfee1

Ein wirklich schlagendes Argument ...so voller Logik !

Aerzte hörig eben ...

0
@Waldfrosch4

Ich bin keineswegs ärztehörig. Und bin durchaus in der Lage, selber zu denken. Gerade deshalb stehe ich Seiten wie dieser Verkaufsseite "Zentrum der Gesundheit" sehr kritisch gegenüber. Und somit auch dem, was du so von dir gibst. Aber darüber werde ich jetzt sicher nicht weiter mit dir diskutieren, das bringt eh nichts. Du hast deine Meinung und ich meine. Können wir es jetzt bitte dabei belassen?

0

1) Weniger essen, Kalorien einsparen.

2) So viel Bewegung wie möglich. Du musst halt selbst schauen, was du mit deinen Füßen machen kannst. Wenn du stehen kannst, kannst du  dich auch mit den Händen an der Fensterbank halten und dort mit leichten "Liegestützen" anfangen.

Wenn du einmal stehst, kannst du auch etwas den Oberkörper absenken und so die äußeren Oberschenkel kräftigen. Wenn du dabei die Hüfte kreisen lässt, trainierst du auch Bauch- und Rückenmuskeln.

Wenn du auf dem Rücken liegt und den Kopf anhebst, spannen sich ebenfalls die Bauchmuskeln an. Liegst du auf dem Bauch, trainierst du den Rücken.

Und weil du bestimmt auch auf den Beinen bist, trotz Fußschmerzen, würde ich dir Treppensteigen empfehlen, das ist ein sehr gutes Training.

Danke werde es probieren

0

So viel Übergewicht wirst du ohne kompetente Hilfe nicht mehr abnehmen können. Wenn du sogar schon Schäden hast, wäre es die Frage, ob nicht sogar eine OP in Frage käme.

Jedenfalls würde ich mich in die nächste Klinik mit Adipositasabteilung begeben und mir von denen helfen lassen. Es muss ja nicht gleich eine Op sein, so einfach werden die auch nicht bezahlt, aber du könntest dich auf das multimodale Konzept einlassen. Das hieße Betreuung was die Ernährung betrifft, psychologische Betreuung (bei so starkem Übergewicht, sollte man sich eingestehen, dass man Suchtverhalten hat, sonst wird es niemals besser werden) und die dritte Komponente ist Bewegung, soweit es eben möglich ist.

Außerdem empfehle ich dir ein passendes Forum, wo du auf erfahrene Leute trifft, sowohl was abnehmen ohne Op als auch mit betrifft. Hier ist die Beratung doch sehr gemischt.

http://www.adipositas24.de/apforum/

Vielleicht mal Ernährungsberater aufsuchen, nicht dass du sparst, in den Hungermodus wechseln und später wieder alles zunimmt, das wäre natürlich sehr schade. Ansonten empfehle ich dir Übungen zur Körperspannung, die sind auf Dauer auch sehr anstrengend aber man muss es schon halten. Leg dich auf den Boden und hebe Arme, Beine und Kopf an halte das ca. 30 Sekunden und wechsel dann auf den Rücken und dann genau das selbe. Ich wünsch dir viel Erfolg! Schaffst das schon. :)

Diabetes liegt nicht vor?

Hei, meiner Erfahrung nach Hilft nur eines bei solchen gravierenden Problemen mit der Gesundheit ,eine radikale Ernährungsumstellung .

Schlechte Wundheilung ist oft auch eine Frage der Ernährung .Auch wenn das kein Arzt wahr haben will .

die Verantwortung für dich selbst ab heute voll und gant übernehmen und vielleicht auch in Sachen Gesundheit Wege gehen die ein Arzt wo möglich für Verrückt hält ,da er dabei garantiert nichts verdienen wird :

Dazu muss man viel zum Thema Lesen viel abwägen und am Ende Entscheidungen treffen .

Glaube mir kein Arzt wird deine Probleme lösen, nur du selbst kannst das tun.Es gibt genug Bücher und genug Informationen im Netzt die du nutzen kannst :

Anfangen würde ich persönlich hier mit : 

  •  Ein Minitrampolin besorgen und zuhause mal anfangen drei mal ca 10 Minuten einfach nur zu wippen . Dabei kannst du tief ein und ausatmen und dich am Offenen Fensterrahmen festhalten .Das würde immerhin deine Lymphflüssigkeit schon mal bewegen.
  • Dann solltest du dich mal über Weizen im Netz schlau machen .Das bekommt den wenigsten Menschen gut .Ich bin davon wirklich krank geworden und werde es immer noch wenn ich mal wieder schwach werde,
  • Auch über säure /Base solltest du dich einlesen .
  • ganz wichtig minimum 3 Liter reines stillen Wasser trinken am Tag.sonst nichts ,vor allem keine Lightprodukte .so was solltest du wie die Pest meiden ,denn das macht Fett und Krank und doof .


Glaube mir auch du kannst das schaffen .Je eher du damit beginnst und auch bei Rückschlägen nicht liegenbleibst ,desdo eher wirst du dich besser fühlen . nicht morgen ..heute schon beginnen .

Viel Glück !

Auch Superfood würde ich in meine Ernährung einbauen : 

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/superfoods-liste-ia.html

0
@Waldfrosch4

"Zentrum der Gesundheit" ist keine seriöse Informationsquelle. Die Seite hat einen hübschen Namen, ist aber nichts weiter als eine Verkaufsseite für Nahrungsergänzungsmittel. Die erzählen was vom Pferd, wenn's dem Umsatz dient. Du darfst nichts davon glauben, was du da liest. Die wollen verkaufen, nicht informieren.

Manchmal kann ich nicht fassen, dass sich das immer noch nicht herumgesprochen hat, und dass diese Seite weiterhin als Quelle angegeben wird.

1
@Pangaea

Du darfst nichts davon glauben, was du da liest. Die wollen verkaufen, nicht informieren.

Ach @pangea

Das stimmt nicht ,vieles was dort ausgesagt wird ,habe ich in schon vorher in Büchern schon gelesen ,zudem sind dort sämtliche Quellen ausgewiesen inklusive Studien ,die jedermann überprüfen kann . Du arbeitest wohl in der Drogerie ?

  • Die Fragestellerin ist sicherlich selbst in der Lage zu denken uns sich ein Bild zu machen .
1

Probier es mal mit der "Vegan for fit" 30-Tage-Challenge und sieh, ob es hilft. Ich hab das nen Monat gemacht und gut abgenommen ohne zu Hungern und es ging mir richtig gut.

Was möchtest Du wissen?