Chronische Sinusitis?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei einer chronischen Sinusitis hilft ein lokal angewandtes Glucocorticoid (z. B. Mometasonfuroat, "Nasonex"), um die Entzündungsreaktion zu bekämpfen. Da der Wirkstoff hauptsächlich lokal wirkt, kann und sollte er langfristig angewendet werden. Daneben helfen Nasenspülungen und Inhalationen mit einer Wasser-Salz-Lösung, um die subjektiven Beschwerden zu lindern.

Eine Operation, um eine Belüftung der Nebenhöhlen wiederherzustellen, sollte erst als letztes Mittel in Betracht gezogen werden.

Gute Besserung!

dankeschön:> Nasonex hatte ich ne ganze zeit lang-nichts geholfen-inhalieren tue ich auch. nächste woche zum ct & abwarten.

0

Ich hatte das auch. Seit 15 Jahren bin ich operiert und die Entzündungen sind weg und ich kann viel besser atmen. Musste erst gerade ein CT vom Kopf machen, die Op- Ergebnisse sind immer noch perfekt.

Hallo, Sinustis hatte ich auch mal ganz schwer . versuch mal 400 ml Wasser mit frisch gemachter Kohlensäure soda-stream Gerät ,einviertel Teelöffel Nasensalz

warm machen in der Microwelle und dann mit der Nasendusche durch die Nebenhölen spülen es ist sehr scharf in der Nase nach gefühl spülen ein bis zweimal am Tag .

Gute besserung

Hilfe!Mein Mann ist ständig krank! Was tun für das Immunsystem?

Ich habe das Problem, das mein Mann im Winter fast durchgehend krank ist! Er hat chronische Sinusitis und multiple Allergien! Da wir 2 kleine Kinder haben, ich mich zusätzlich um meine Eltern kümmere und 2 Tage die Woche arbeiten gehe brauche ich einen gesunden, "einsatzwilligen" Mann, der mich unterstützen kann, was bei ständiger Krankheit natürlich nicht geht! Wir brauchen DRINGEND Tips, wie er sein Immunsystem aufmöbeln und langfristig stabilisieren kann! Wer hat gute Tips für uns?

...zur Frage

Kann die Rentenstelle EU Rente ablehnen?

Ich bin seit 2007 krank wegen einer Chronisch -rezidivierende lumbale Fistelbildung . Kurz gesagt ich habe eine chronische Fistelbildung am rechten Beckenkamm, 13 OP-s. Mußte 2009 Berufsunfähigkeitsrente beantragen. Wurde abgelehnt: Konnte laut ärzlichen Gutachten nicht schwer heben, nicht lange laufen und sitzen. Bis zu 6 Stunden und mehr. Habe mir ein Job aus Verzweiflung bei einer Reinigungsfirma gesucht , leider nur 2 Tage dann waren meine Leukozythenwerte ( endzündung) erhöht, hatte wieder Schmerzen und es wurde noch eine chronische abdominelle Verwachsung festgestellt ( Darmverwachsung).Jetzt habe ich eine Teilrente beantragt weil ich laut Gutachten vom Jobcenter nur 3 bis unter 6 Stunden arbeiten darf, aber keine schwere Arbeit; nicht lange sitzen , laufen, stehen MeIn Arzt sagte für alltäglichkeiten ist meine körperliche Verfassung o.k. Heilung nicht absehbar: Jetzt wurde auch die teilrente abgelehnt. kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Wann wird eine Gastritis chronisch?

Hallo, habe schon seit ca. 5 Jahren Magenschmerzen. Es war nie so schlimm, dass ich außer Gefecht gesetzt wurde oder sowas. Mir wird nach dem Essen immer schlecht, ich bekomme Magenschmerzen, auch wenn ich wenig esse, habe ich das Gefühl Steine im Magen zu haben.

Mein Arzt hat mir jetzt Esomeprazol verschrieben, um die Magensäure zu reduzieren.

Ich habe ein bisschen gegoogelt und gelesen, dass eine aktue Gastritis zu einer chronischen werden kann, wenn man sie nicht behandelt. Da ich ca. 5 Jahre mit dieser ständigen Übelkeit lebe und immer geglaubt habe an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit zu leiden befürchte ich, dass es nun vielleicht eine chronische Gastrits geworden ist.

Das Medikament nehme ich jetzt seit 4 Tagen und ich merke keine wirkliche Besserung. Mir ist zwar nicht schlecht aber ich habe Steine im Magen und mein Magen schmerzt um den Bauchnabel bereich. Ich habe auch eigentlich immer Hunger - denke recht oft ans Essen.

Bei einer akuten Gastritis hat man ja angeblich nicht so richtig Hunger und so schlimme Schmerzen, dass man richtig flach liegt.

Wer kennt sich aus? Wann wird eine Gastritis in der Regel chronisch? Wie lange muss eine Gastritis nicht behandelt werden bis sie chronisch wird?

Würde mich sehr über ein paar Antworten freuen. Danke

...zur Frage

Nackenschmerzen - was soll ich tun?

Hallo :)

Ich habe seit einigen Tagen eine Sinusitis und eine ziemlich starke Erkältung (mit Kopf-, Hals- und Bauchschmerzen und allem drum und dran). Zudem habe ich seit vorgestern immer wieder heftige Nacken- und Rückenschmerzen. Die Nackenschmerzen sind eigetlich immer da, vor allem aber, wenn ich den Kopf bewege.

Weiß jemand, was ich speziell gegen die Nacenschmerzen tun kann?

Hilft Dehnen oder macht es das nur noch schlimmer?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?