Chronische Nierenschmerzen; Risiko; Folgen; eure Erfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Überwinde deine Ärztephobie. Die wollen dir ja auch nur helfen (bzw. müssen dir helfen). Mit den Nieren ist nicht zu spaßen. Irgendwann wird es zu spät sein, wenn du Pech hast und dann hängst du alle paar Tage an der Dialyse. Wenn eine der Nieren jetzt schon nicht mehr richtig funktioniert, heißt es wirklich allerhöchste Eisenbahn.

Die Schmerzen können ja kaum besser sein, als ein Besuch beim Arzt, mit der Aussicht auf Linderung.

xdestruction 07.11.2013, 23:19

Da hast du natürlich Recht.. werde ich wohl machen MÜSSEN. Wollte einfach wissen, ob hier jemand damit noch Erfahrungen gemacht hat. Liebe Grüße und vielen Dank!

0

achja, was ich vergas:

Symptome die mir gerade einfallen sind: Müdigkeit, Wasserablagerungen in Füßen und Waden, Durst, plötzlicher Harndrang, körperlich kaum mehr belastbar, Konzentrationsschwäche, Menstruation bleibt seit 2 Jahren aus etc.

FelixFoxx 15.11.2013, 07:30

Dann ist es allerhöchste Eisenbahn, denn das sind Symptome, die auf Nierenprobleme kurz vor Dialysepflichtigkeit hinweisen, geh bitte SOFORT zum Nephrologen. Nierenschwäche bleibt leider jahrelang unbemerkt, und meist ist es dann schon zu spät. Ich habe beidseitige Schrumpfnieren und war schon mit 17 an der Dialyse, mit 20 wurde ich transplantiert, seit dieses Jahr im Mai nach über 23 Jahren wieder an der Dialyse.

0

Was möchtest Du wissen?