Chronische Blinddarmentzündung, was ist zu beachten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, die gibt es.

Und ja, die sichere Diagnose kann man erst bei Schmerzen stellen, da der Apendix ja nicht ständig sondern "rezidivierend" entzündet ist.

Behandlung...raus damit!

Komplikationen können die gleichen sein, wenns schlimm wird.

LG DerLuke

Gast234 06.07.2011, 19:37

Danke für die schnelle Antwort. Werd ihn bei den nächsten Schmerzen auf jeden Fall gleich zum Arzt schicken und danach dann ins KH.

0

Ich kann ehrlich gesagt nur immer wieder empfehlen sich mal die Seite anzuschauen.... ist einfach ein Mittel, dass gegen Vieles und schwerste Krankheiten hilft und ich bin mir sicher, dass er dann den Darm ned rausschneiden lassen muss!

http://www.mmsjimhumble.de/

Gast234 06.07.2011, 18:54

Ähm, sorry aber ich denke nicht, dass dieses Mittel hilft. Und falls es wirklich zu ner OP kommen sollte wäre es ja "nur" der Blinddarm. Aber danke für die Antwort.

0
pagmamahal 09.07.2011, 13:58
@Gast234

Jeder darf an das glauben was er möchte, aber dieses Mittel - und das sei gesagt - hat schon Malaria, Krebs und einige andere unheilbare Krankheiten oder auch andere, geheilt. Da es negative Bakterien auslöscht. However - wenn es "nur" der Blinddarm ist... :D... ich wünsche jedenfalls ALLES LIEBE ;)

0

Wenn man chronische Entzündung hat, sollte der Arzt einen ins Krankenhaus schicken. Den es könnte ja auch eine akute sein, da der Arzt dies ja nicht untersucht hat! und dann könnte der Blinddarm platzen und das kann lebensgefährlich sein!

Was möchtest Du wissen?