Chronische Augenentzündung

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also ich würde mich mit diesen Bechwerden nicht abfinden. Die stärkste Waffe gegen das trockene Auge ist aus meiner Sicht der Wirkstoff Trehalose - ein Disaccharid, mit dem Tiere und Pflanzen Feuchtigkeit speichern können. Dieser Stoff ist jetzt auch in Prparaten gegen trockene Augen drin. Einfach mal in der Apotheke nachfragen

Bekommst du denn aufgrund deiner trockenen Augen grundsätzlich Tropfen (künstliche Tränen)? Ich kenne dieses Problem nämlich von mir selber, grad jetzt wieder durch die trockene Heizungsluft. Dann hab ich auch immer wieder das Problem mit entzündeten Augen. Jahrelang war ich deswegen immer um diese Jahreszeit in Behandlung, aber richtig geholfen hat nichts. Bis ich dann mal Weihnachten kaum noch aus den Augen gucken konnte u. einen augenärztlichen Notdienst aufgesucht habe.Der stellte dann sofort fest, das meine Augen viel zu trocken sind u.mir die künstl.Tränen verordnete.Seither benutze ich diese regelmässig u. hab überwiegend Ruhe, zumindest keine heftigen Entzündungen mehr.Ansonsten würde ich dir auch raten, einen anderen Arzt aufzusuchen oder evtl. eine Augenklinik.

Hi Ghostwriter, ja, das kommt mir alles sehr bekannt vor...ich schuette mir uebrigens literweise kuenstliche Traenen in die Augen, aber das hilft im Grunde auch nix. ICh werde mich aber auf jeden Fall nach einem anderen Arzt umschauen.

Danke und Gruss Juliette

0
@Juliette2007

Vielleicht reagierst du auch auf die Augentropfen allergisch?! Das hatte meine Cousine nämlich,sie muss aufgrund einer Augenerkrankung mehrmals täglich "tropfen" und lief über Monate mit rot entzündeten u.geschwollenen Augen herum.Als sie zu einer Untersuchung in die Augenklinik musste, hat man dort die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen.War eine allergische Reaktion.Sie bekam andere Tropfen u. nun ist Ruhe.

0

Wichtig sind nach meiner Erfahrung nicht nur die Augenropfen, sondern genauso auch eine gesunde Lebensweise. Mögchlist NICHT den ganzen Tag vor dem Bldschirm sitzen, zwischendurch lüften, damit das Ozon von den Kopierern rauskommt, viel an die rische Luft gehen - und eine gute Augengymnastik regelmäßig machen,

0

Hast du bei deinem trockenen Auge auch mal an ne Allergie gedacht? Bei mir hat mein Augenarzt auch erst gesagt: ja das ist ein trockenes Auge versuch sie es mal mit Kunsttränen - Pustekuchen - hat nämlich auch nichts geholfen, wie sich später rausstellte war es ne Allergische Reaktion auf ne Birkenfeige,die im Wohnzimmer stand. Als ich die entsorgt hatte ging es auch meinem Auge besser.

Im Zweifelsfall einen anderen Augenarzt oder eine Augenklinik aufsuchen und sich dort eine 2. Meinung einholen. Eine andere Alternative wäre einen homeopatischen Augenarzt zu suchen...

Habe gehört, dass es die Möglichkeit gibt den Tränenkanal "zu durchstechen", also durchgängiger zu machen, vielleicht fragst du mal deinen Augenarzt, ob das für dich in Frage kommen könnte.

Hallo Comarel, danke fuer den Tipp, aber: was soll das denn bewirken?

Gruss Juliette

0
@Juliette2007

@Juliette Das soll bewirken, dass sich der normale Tränenfluß wieder einstellt, denn ein sogenanntes Trockenes Auge heißt ja nichts weiter, als dass im Auge der natürliche Tränenfilm nicht da ist.

0
@Juliette2007

Dieser Tipp ist einfach unsinnig. Wenn man ein trockenes Auge hat, dann ist nicht der undurchlässige Tränenkanal Schuld. Genau das Gegenteil ist der Fall. Wenn der Tränenkanal verstopft ist und durchstoßen werden soll, dann hat man unheimlich tränende Augen.

Bei trockenen Augen würde ich künstliche Tränen empfehlen, die es in der Apotheke oder bein Optiker gibt., Diese regen den normalen Tränenfluss wieder an. Die Entzündung im Auge wird dann auch gelindert.

0

Natürlich kann Dir da geholfen werden. Suche einen anderen Arzt oder eine Augenklinik auf.

Was möchtest Du wissen?