Chronische Albträume und nichts hilft?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, ich hatte bis zu etwa meinem 27. Lebensjahr einen immer wieder kommenden Albtraum. Ich lag (im Traum) auf dem Rücken, konnte mich nicht vom Fleck bewegen und eine riesige Walze kam langsam auf mich zugerollt. In dem Moment, wo sie dann über mir war, bin ich voller Angst und Herzklopfen aufgewacht. Heute weiß ich, dass ich im Traum die Bewegungshemmung wahrgenommen habe, die normalerweise die Menschen am Schlaf-wandeln hindert. Damals bin ich dann darauf gekommen, dass ich mich im Traum zwar nicht bewegen kann, aber dass ich atmen kann. Als dann wieder der Albtraum anfing, habe ich bewusst tief und schnell geatmet, bin sofort ohne Herzklopfen aufgewacht und habe seitdem diesen Albtraum nie mehr wieder gehabt. Zu Ihrem Fall: Falls Sie schon über 40 sein sollten, versuchen Sie in Seitenlage zu schlafen, damit keine Atemaussetzer (Schlaf-Apnoe) auftreten, die durch den Sauerstoffmangel im Gehirn Angstgefühle auslösen können. Machen Sie es außerdem so wie ich: Wenn Sie unangenehme Träume haben, atmen Sie sofort tief durch, damit Sie aufwachen, bevor es im Traum noch schlimmer wird. Ich hoffe, dass dies Ihnen so hilft wie es mir geholfen hat. Noch eins: Wenn Sie Medikamente einnehmen, schauen Sie im Beipackzettel nach, ob unter den Nebenwirkungen Schlafstörungen usw. erwähnt werden. Gegebenenfalls ein anderes Medikament vom Arzt auswählen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was wurde an Medikation bereits versucht bzw was nimmst du zur Zeit?

Alpträume können sowohl Nebenwirkung sein wie auch ggf durch Medikamente abgeschwächt oder ausgeschaltet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt meistens nur an innerer Anspannung durch Stresshormone - am Besten hilft leichter Ausdauersport wie z.B. Joggen, Schwimmen, Radfahren etc. - Bewegung baut Stresshormone ab und macht den Kopf frei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was sagt denn dein Therapeut dazu?

Am besten solltest du das mit ihm/ihr und deinem Hausarzt besprechen. Vielleicht kann dir auch ein Schlafmittel verschrieben werden von dem du ruhiger schlafen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von toneRing
07.09.2016, 21:04

Ich nehme venlafaxin 225mg damit ich wacher werde weil ich immer so viel schlafe und da wäre ein Schlaf Mittel.... Nicht die gute Wahl ^^

1
Kommentar von einfachichseinn
07.09.2016, 21:34

Wenn du nicht gut schläfst, dann sollte daran gearbeitet werden, dass du gut schläfst und nicht mehr müde bist. Dann brauchst du auch nichts mehr, um wacher zu werden!

0

Ich weiss das das jetzt vielleicht dumm rüber kommt aber wenn du das versuchst hast du wenigstens nichts zu verlieren... Ich hatte auch seeeehr lange das Problem mit den Albträumen bis mir mal jemand sagte ich solle BEWUSST ins Bett gehen... Und die Augen schliessen und mir fest einreden das ich gut träume... Ich habs dann immer so gemacht das ich mir ein Raum mit 3Türen vorgestellt habe Gut / Schlecht etc.... Und habe bewusst mich entschieden durch die Gutetraum türe zu gehen....

Ich bin kein sehr gläubiger mensch und nein ich hab auch keinen Geraucht 😂 aber das hat irgendwie funktioniert.... Seither habe ich nur noch selten welche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist kein Tipp, mit Garantie, aber so unglaublich es klingt. Hast du es schon mal mit Gaming versucht? Sogar ehr in Richtung Hardcore-Gaming? 
Damit überschüttest du dein Hirn mit Informationen, vielleicht hat es dann keine Zeit mehr für Albträume. 

(Nur ein Amateur-Tipp, keine Garantie auf Richtigkeit.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Träume dienen zum Schutz. Du scheinst dich anscheinend nicht wohlfühlen. Rede mit anderen darüber und überwinde deine Ängste. Dann wird es bestimmt wieder besser ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?