Chromecast Audio Software für den Raspberry Pi?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Moment, du willst nicht vom Raspberry-Pi deinen Chromecast erreichen 

(

Das ginge nebenbei wahrscheinlich über Pulseaudio. Siehe hierfür: http://raspberrypi.stackexchange.com/questions/639/how-to-get-pulseaudio-running

Und der Chromecast-Erweiterung: https://github.com/masmu/pulseaudio-dlna

)

Sondern du willst aus deinem Raspberry Pi einen Chromecast machen. Das wird schwierig.

So etwas gibt es: http://www.omgchrome.com/cast-android-mirror-chrome-desktop-pc/

Auch wenn es nicht das ist, was du willst.

Ich würde ja Kodi auf dem Pi installieren. 

Da gibts auch genügend Apps zum Fernsteuern und man kann mit AddOns Kodi dazu bringen praktisch alles zu streamen.

Gruß

Tuxgamer

tide1109 24.01.2017, 12:21

Die Idee war, dass der Pi den Chromecast ersetzt. An der verbundenen Soundbar gäbe es auch Bluetooth, allerdings sollte der Pi als direkten Player genutzt werden und das Handy soll nur die Fernbedienung sein. Es sollte auch nur eine Spielerei sein.

0
tuxgamer 24.01.2017, 19:59
@tide1109

Ja, das in Klammer war schon geschrieben, bevor ich kapiert habe, was du eigentlich machen willst :).

ChromeCast ist halt nicht OpenSource. Und mir ist nicht bekannt, dass jemand ChromeCast komplett serverseitig nachprogrammiert hat. Von daher bezweifele ich, dass du tatsächlich auf den Pi mit dem selben Button wie Chromecast streamen kannst.

Schau aber mal, was ich gerade gefunden habe:

https://github.com/lanceseidman/picast

Oder wie bereits gesagt: Kodi

Beides kannst du problemlos vom Handy aus fernsteuern.

0

Was möchtest Du wissen?