Chromatographie der Blattfarben- Auswertung!

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Auftrennung beruht auf der Verteilung einer Substanz zwischen einer stationären und einer mobilen Phase. In der mobilen Phase befinden sich die Stoffe, die aufgetrennt werden sollen; die mobile Phase durchströmt dann die stationäre Phase und wird dabei aufgetrennt. Dies geschieht aufgrund unterschiedlicher Wechselwirkungen mit der stationären Phase. Die Banden entstehen dadurch, dass gewisse Farbstoffe stärker oder schwächer an die stationäre Phase gebunden werden. Wenn ich mich richtig erinnere, ist die stationäre Phase bei diesem Versuch hydrophil. Das Lösungsmittel ist unpolar (hydrophob). Das führt dazu, dass die Stoffe, die am Schluss zu oberst auf deiner stationären Phase sind (als den weitesten Weg "gelaufen" sind, sind die unpolarsten Stoffe. Du kannst es dir so vorstellen, dass hydrophile Stoffe ziemlich bald eine Bindung mit der hydrophilen Phase eingehen, während dem die unpolaren Stoffe keine Bindung eingehen und ganz weit nach oben laufen können... (sorry für den Roman:-) )

Was möchtest Du wissen?