Chrom VI bestimmen (Chemie)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn ich mich richtig erinnere, dann kann man Cr(IV) als CrO₂Cl₂ destillativ vom Rest der Probe abtrennen. CrO₂Cl₂ ist eine ungute Flüssigkeit, die sich schnell beildet, wenn man Cr(IV) mit NaCl und conc. H₂SO₄ erhitzt.

(Aus genau diesem Grund darf man ja Dichromat+conc. H₂SO₄ nicht als Oxidations­mittel verwenden, wenn man Bromid als Br₂-Dampf nachweisen will. Chlorid würde nämlich ebenfalls braune Dämpfe geben!)

In die Vorlage schütten man bereits vor der Destillation Wasser rein, damit das CrO₂Cl₂ hydrolysiert, und das gebildete CrO₄²⁻ oder Cr₂O₇²⁻ bestimmt man einfach iodometrisch.

CrO₃ ist auch einigermaßen flüchtig, aber das nutzt man glaube ich nicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welcher Feststoff, wie viel Chrom(VI), weitere Oxidationsmittel anwesend?

Was willst Du bestimmen? gesamtes Cr(VI), oder nur den flüchtigen Anteil?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rasel21
03.07.2016, 13:20

es handelt sich um farb Feststoffe , nur der flüchtige Anteil von Chrom(VI)

0

Ich wüsste jetzt nicht, wie Cr(VI) flüchtig sein sollte.

Außer vielleicht als CrO₂F₂, für das https://de.wikipedia.org/wiki/Chromylfluorid nur einen Schmelzpunkt angibt, keinen Siedepunkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?