Christentum als jüdische Sekte?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Christentum ist aus dem Judentum entstanden, und zu Beginn waren die Christen eine Teilgruppe der Juden. Sie haben sich dann aber abgetrennt. Eine solche abgetrennte Gruppe nennt man manchmal auch eine Sekte. In diesem Sinne kann man sagen, dass das Christentum eine jüdische bzw. aus dem Judentum entstandene Sekte ist.

Allerdings ist das Wort "Sekte" im Deutschen heutzutage fast immer mit einer negativen Bewertung verbunden. Ähnlich wie man mit dem Wort "Regime" eigentlich immer nur eine als schlecht bewertete Regierung bezeichnet, benutzt man "Sekte" eigentlich nur für religiöse Gemeinschaften, die man für problematisch oder gar gefährlich hält.

Vor allem denkt man bei Sekten an die Gefahr, dass die Mitglieder sich von Kontakten nach außen abschotten und nur noch untereinander verkehren, dass sie jegliche Einflüsse von außen nicht als Anregung, sondern als Gefahr sehen.

Davon kann beim Christentum im Ganzen keine Rede sein. Die Christen in Deutschland schotten sich nicht von den Nichtchristen ab, sie lehnen auch nicht alle nichtchristlichen Einflüsse ab. Insofern ist das Christentum keine Sekte im heutigen Sinne des Wortes.

Es gibt allerdings innerhalb des Christentums kleinere Gruppierungen, die man als Sekten bezeichnen könnte. Aber das ist wohl nicht das Thema deines Referats.

YanaliaSaira 21.02.2017, 10:19

Doch, ganau daran danke ich beim Christentum. Aber auch egal.

0
RobertWeemeyer 21.02.2017, 13:22
@YanaliaSaira

Du kannst gerne hier darlegen, was du zum Beispiel an der katholischen und der evangelischen Kirche als sektenhaft ansiehst. Dann können wir darüber diskutieren.

0
YanaliaSaira 21.02.2017, 14:46
@RobertWeemeyer

Mit psychischem Druck werden Kinder gezwungen sich konfirmieren/firmen zu lassen, die Babys werden ohne ihre Einverständnis getauft.

Die christliche Kirche kann vielleicht keine CHRISTLICHE Sekte sein, aber dafür eine jüdische. Und das ist sie auch

Die Kirchen Steuer muss man zahlen, auch wenn man sich nicht offiziell und viel in der Kirche betätigt.

0

Grüß Dich YanaliaSaira!

Wenn Du nach der allgemeinen Definition einer Sekte unter Wikipedia nachschaust, dann ist diese Aussage auch auf das Christentum zu beziehen.

Judentum, dann Abspaltung zum Christentum - Verwandlung zum Katholizismus - dann Abspaltung zum Protestantismus und dann Abspaltung verschiedener Gruppierungen aus dem Katholizismus und dem Protestantismus. Alle Abspaltungen sind Sekten, sofern sie den christlichen religiösen Kern behalten.

Der Begriff Sekte wird aber auch auf andere Psychogruppierungen angewendet, die keine Religion sind.  Sie besitzen keinen Bezug zum Transzendenten. Religiöse Gruppen wie die Freireligiösen sind eigenständige Religionsgemeinschaften, die sich der Aufklärung verschrieben haben und dem demokratischen und freiheitlichen Denken. Und das ist mit dem Wort Humanismus zusammengefasst.

Sie sind daher keine Sekte, weil sie das Christentum völlig verlassen haben.

Herzlichen Gruß

Rüdiger

YanaliaSaira 20.02.2017, 21:24

Okay, ist zwar ein wenig verwirrend, aber trotzdem danke.

0

Das Christentum hat tatsächlich als jüdische Sekte angefangen. Erst Paulus von Tarsus hat angefangen das Christentum auch für nicht-Juden im ganzen römischen Reich zu verbreiten, und ab dem Zeitpunkt war das Christentum eine selbstständige Religionsbewegung.

YanaliaSaira 20.02.2017, 21:26

Ich zähle das Christentum aber zu den Sekten, außerdem habe ich mir das Thema selbst ausgesucht für Rache, also käme es dumm wenn ich sagen würde das das Christentum streng genommen gar keine Sekte ist.

0
ulrich1919 20.02.2017, 21:37
@YanaliaSaira

Ist Dein gutes Recht.   Falsch ist es nicht; siehe die Antwort von Gizycki.

Weil im Internet findet man nicht so viel.

Hast Du unter Urkirche gesucht?

Nur ist ,,Rache" ein denkbar schlechtes Motiv um ein Referat zu machen, aber auch das steht Dir frei.

0
YanaliaSaira 20.02.2017, 21:45
@ulrich1919

Ich muss das Referat machen, und wir durften uns die Themen selber aussuchen.

1

Was genau ist die Frage und warum suchen sich Schüler immer Dinge aus von denen Sie keine Ahnung haben, anstatt was ganz einfaches zu nehmen und dann eine 1 zu bekommen??

"Christentum als jüdische Sekte?"  Das ist keine Frage

"Rache" ich nehme an das ist das Thema, was genau hat Rache mit Sekten zu tun??

 

YanaliaSaira 20.02.2017, 21:43

Nee, ich mache das Thema aus Rache. Und das Thema was ich wollte durfte ich nicht

0
ulrich1919 20.02.2017, 21:45

"Christentum als jüdische Sekte?"  Das ist keine Frage

 Die korrekte Frage sollte heißen: Darf man das Christentum als jüdische Sekte bezeichnen?

Und Rache ist gemäß ein Kommentar die Motivation für die Wahl des Themas. Offenbar wollte die Fragestellerin der katholischen Kirche ,,eins auswischen". Ich hoffe aber, dass der Schreibstil im Referat etwas klarer wird als der Schreibstil der Frage; ansonsten schießt das Referat am Ziel vorbei.

0
YanaliaSaira 20.02.2017, 21:47
@ulrich1919

Nee, Nee ich habe nichts gegen die kath. Kirche, sondern gegen den Relilehrer und eine gewisse Mitschülerin.

Und das ist der Referatstitel, der muss keine Frage sein

1
ulrich1919 20.02.2017, 21:53
@YanaliaSaira

Danke für die Richtigstellung. Darf ich ungefragt einen Rat geben? Lass das Wort ,,Rache" weg. Es ist für Dich wichtig, aber die Antwortgeber (mich und teeaz inbegriffen) werden dadurch eher verwirrt.

0
teeaz 20.02.2017, 21:55
@YanaliaSaira

ich glaube du hast weitaus größere Probleme als das Referat...

2

Was möchtest Du wissen?