Christentum?

14 Antworten

Gott hat uns und das Universum meiner Ansicht nach geschaffen. Ich bin Christ.

Es gibt die Meinung, dass für den Urknall ein Eingreifen von Gott nötig ist.

Wenn Du mehr wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Man kann sich auch als gläubiger Mensch mit Naturwissenschaften beschäftigen. Glaube und Wissenschaft müssen sich nicht immer widersprechen. So hat zum Beispiel Mendel, ein katholischer Mönch, wichtige Entdeckungen bei der Genetik gemacht. Der Mensch, der die Urknalltheorie aufgestellt hat, war katholischer Priester.

Der Mensch, der die Urknalltheorie aufgestellt hat, war katholischer Priester.

Falls das jemand go**eln will: Georges Lemaître hat er geheißen. :-)

3
Glauben Christen eigentlich, dass Gott den Urknall erschuf welcher dann unsere Erde formte

Ich habe durchaus den Eindruck, dass sich diese Sichtweise im Christentum mehr und mehr durchsetzt. Der Urknall passt einfach sehr gut zur Vorstellung von einem Schöpfergott.

Es gibt Christen, die von einem Urknall ausgehen.

Ebenso gibt es auch Christen, für die es kein Problem ist, dass Gott das Universum in 6 Tagen erschaffen hat.

Wenn ich tippen sollte, würde ich die zweite Variante wählen.

Interessant ist auch, was der Astrophysiker Dr. Markus Blietz dazu schreibt (um mal eine andere Meinung zu lesen; über den Urknall schreibt er unter "Indizien aus der Astronomie, die für die Bibel sprechen"): Interview mit Astrophysiker Dr. Markus Blietz - creation

Unterschiedlich, die meisten denken aber schon, dass Gott den Urknall schuf, b.z.w. das halt alles dahinter reguliert und gelenkt hat.

So denke ich das auch.

Woher ich das weiß:Hobby – Bin selber Religiös aktiv

Keine Ahnung (Lk.6,46; Offb.17,1-4).

Wir (Lk.12,32) glauben Ihm (1.Mose 1,3-26; Jes.45,22; Joh.14,6).

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?