Christentum , Islam usw. vor dem Leben?

12 Antworten

Den Koran kenne ich nicht und ich wüsste auch nicht, dass die Bibel eine klare Auskunft dazu gibt, ob es ein Dasein vor dem irdischen Leben gibt, aber als Mormone glaube ich dennoch an ein Vorherdasein. In gewisser Hinsicht ist dieses sowohl auf die Bibel begründet und umso mehr auf das Buch Mormon, welches dahingehend bessere Aussagen enthält. Die Offenbarung in der Bibel besagt einiges über einen Krieg im Himmel, welcher vor der Schöpfung stattgefunden haben muss, in Folge dessen Luzifer mit denen, die ihm folgten verstoßen wurden und Luzifer schließlich zu dem Teufel wurde, der laut der Genesis Adam und Eva verführte.

Die Lehre der Kirche Jesu Christi - Der Heiligen der Letzten Tage sagt aus, dass wir vor dem irdischen Dasein als Geistkinder beim himmlischen Vater existiert haben, wir damals auch schon unsere Entscheidungsfreiheit hatten (weshalb wir uns unter anderem entweder für den göttlichen Erlösungsplan oder für die Seite Luzifers entscheiden konnten) und auch die moralischen Werte des himmlischen Daseins kennen lernten. Was wir im vorirdischen Dasein dieser Kirchenlehre nach noch nicht hatten, war bzw. ist ein Körper. Demnach ist das irdische Dasein aus zwei Gründen da. Erstens um physische Erfahrungen zu sammeln und zweitens um aus Glauben heraus das freiwillig und ohne die unbedingte Befürchtung ewiger Konsequenzen das anzunehmen, was wir aus dem Wissen um ewige Konsequenzen im vorirdischen Dasein angenommen hatten. Nur dadurch ist es beispielsweise möglich Werte wie christliche Nächstenliebe wirklich als eigene, gelebte Charaktereigenschaft anzunehmen. Nach dem irdischen Dasein können wir, wenn wir entsprechend unser irdisches Dasein gelebt haben unser Dasein beim himmlischen Vater fortsetzen und dies dann mit einem verherrlichten Körper und ewigem Leben.

Abgesehen davon, was in der Bibel und im Buch Mormon dazu steht, gibt es auch noch den Buddhismus und die dazu gehörige Karmalehre. Dazu fällt mir auch noch die Praktik der Rückführung ein, die sich sowohl auf vorherige irdische Leben beziehen kann (was nicht gerade mit dem christlichen Glauben vereinbar ist), als auch auf die Existenz zwischen den irdischen Leben des eigenen geistigen Selbst.

Du stellst zwar eine sehr interessante Frage auf, willst aber nur wissen was in der Bibel bzw. im Koran dazu steht. Mit dieser Forderung kannst Du keine Antwort erhalten! Ich will Dir aber dennoch eine Antwort geben. Die Seele des Menschen ist keine Einheit sondern besteht aus unendlich vielen Intelligenz-Partikeln. Das kommt daher, weil sie von zahllosen Seelenpartikel aus Mineralien, Pflanzen und Tieren gebildet ist. In unserer Seele ist eine Mischung aus allem enthalten, wobei jeder Mensch eine andere Mischung hat! Damit wir aber dennoch eine Persönlichkeit sind hat uns Gott einen Geist aus sich in das Herz unserer Seele eingelegt. Dieser Geist ist unser ICH, der alle diese Intelligenz-Partikel sozusagen zusammenleimt. Quelle: Jakob Lorber.

dschungelboss, ich habe in der Bibel nachfolgende Verse gefunden bezüglich der Seele:

  1. Mose 2,7 (Mensch) Da bildete Gott der Herr den Menschen, Staub von der Erde, und blies den Odem des Lebens in seine Nase, und so wurde der Mensch eine lebendige Seele. Elberfelder

  2. Mose 31,28 (Mensch und Tier) Und erhebe von den Kriegsleuten, die ins Feld gezogen sind, eine Abgabe für den HERRN: je eine Seele von fünfhundert, von den Menschen und von den Rindern und von den Eseln und von den Schafen.* Elberfelder

In den meisten Übersetzungen steht statt "Seele" - Leben, lebendiges Wesen; das ist auch richtig, da Seele für Leben steht. Die Bibel gibt keine andere Erklärung für "Seele". Man sagt ja auch z.B.: dieses Dorf zählt 800 Seelen.

Interessant wäre zu diesem Thema noch Psalm 146:3,4 Verlasst euch nicht auf Fürsten, auf Menschen, bei denen es doch keine Hilfe gibt. 4 Haucht der Mensch sein Leben aus und kehrt er zurück zur Erde, dann ist es aus mit all seinen Plänen. Einheitsübersetzung

Das Leben als Person oder Geschöpf ist Seele - wenn man tot ist, ist man eine Leiche, da hält der "Odem des Lebens" die Körperfunktionen nicht mehr in Gang. Ab dann ist man im Gedächtnis Gottes gut aufgehoben, bis zu dem Tag, wo ER durch seinen König Jesus Christus die Gedächtnisgrüfte öffnen wird: Joh. 5:27 (Dein Reich - dein Königreich, deine Regierung - komme, dein Wille geschehe hier auf Erden, wie er auch im Himmel geschieht.

Existiert die Wiedergeburt?

In welchen Religionen wird sie anerkannt und was meint ihr perönlich? Gerne dürft ihr aus Büchern wie der Bibel, Koran usw. zitieren.

...zur Frage

Wie vereinbaren Christen ihren alleinigen Gott mit anderen Religionen, die das ebenso tun?

Mit gesundem Menschenverstand und verschiedenen Religionen, die sich als die einzig wahre ansehen muss einem doch binnen Sekunden klar werden, dass da irgendwas nicht stimmen kann. Das hat für mich einen etwas masochistischen Ansatz.

...zur Frage

Hass zwischen religionen?

Hallo

ich wollte nur eine ganz kurze frage stellen

Weder im Koran noch in der Bibel oder in der Thora konnte ich etwas zum Hass zu anderen Religionen finden.

Inwiefern darf man z.b als Christ den Islam hassen? ist das verboten? oder darf da Jeder seine eigene meinung haben? oder wie ist es wenn man moslam ist? darf man da das Christentum hassen? oder ist das auch verboten? Falls es im Koran steht

...zur Frage

Ist es illegal andere Religionen nieder zu machen?

Also z.B. zu sagen "Der Islam ist die einzig und wahre Religion! Der Christentum ist eine Lüge!!"

...zur Frage

"Gottesbücher" in anderen Religionen

Also wir haben ja die Bibel. Wie sieht es in den anderen Religionen aus? Der Islam hat den Koran und die Juden die Thora (Verbessert mich wenns nicht stimmt!!)

Wie sieht es auch mit den restlichen Religionen? Vorallem im Fernöstlichen Raum ? Buddismus und Hinduismus vor allem? Haben die etwas vergleichbares?

...zur Frage

Wie kann man die Welt-Religionen einstufen?

Da meine alte Frage gelöscht wurde in der ich Christentum mit Scientology sachlich vergleichen wollte (danke dafür) nun mal anders formuliert.
Alle mir bekannten Religionen funktionieren auf dem gleichen Prinzip. Es gibt eine heilige Schrift, nach der man sich richten solle. (Bibel, Koran, Dianetik...).
In allen Religionen und Sekten gibt es Anführer, die dich leiten und dich in einen Bereich führen.
In allen Religionen und Sekten geht es darum (sorry, aber es ist halt so) geld zu scheffeln für die Anführer. Spenden beim Christentum, Sitzungen bei Scientology.
Dementsprechend ähneln sich alle Religionen und Sekten in verschiedensten Bereichen.
Dementsprechend muss man alle Religionen als Sekte einstufen oder alle Sekten als Religionen, oder? Diese Klassifizierung zwischen Sekten und Religionen machen nämlich keinen Sinn für mich.
Was meint ihr? Ist jetzt das Christentum und generell alle Religionen gleichzustellen mit Sekten oder nicht? Wenn nicht warum?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?