Christen und Muslime?

15 Antworten

Kommt auf die Personen an. Also ich verstehe mich super mit ihnen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – gläubiger Muslim☘☪

Die meisten gut, wenn es nicht auf beiden Seiten - wenige, aber aktive - Personen geben würde, die Hass und Hetze betreiben würden.

In "meiner" Stadt habe ich vor allem die Jugendlichen unter den Muslimen positiv erlebt. Einige waren am Christentum sehr interessiert und haben gute Fragen gestellt. Sie kannten sich durchschnittlich gesehen im Islam besser aus als christliche Jugendliche in ihrer Religion.

"Meine" Kirchgemeinde hatte eine Aktion für Spielwaren für Armutskinder / Flüchtlingskinder. Dabei war die Mehrheit der Familien, die daran interessiert waren, Muslime. Ich erlebte sich als sehr angenehme Personen.

Das lässt sich nicht im Rahmen der Möglichkeiten von GF beantworten, da hier sehr viele religiöse Fanatiker auf beiden Seiten, sehr viel Unwissen und Halbwissen ihr Unwesen treiben und man keinen der jeweiligen Religionsvertreter antrifft, der vor allem seiner eigenen Religion und dem dazu gehörigen Gott gegenüber auch nur etwas kritisch eingestellt ist! Nur immer dem anderen gegenüber, wie üblich bei allen Religionen!

Ein für meine Begriffe gutes Buch dazu ist:

Hagemann, Ludwig, "Christentum contra Islam - Eine Geschichte gescheiterter Beziehungen",

wbg Academic, 2015, ISBN 978-3-534-26622-7

Der interreligiöse Dialog zwischen Christentum und Islam funktioniert, so wie ich das mitbekommen habe, meistens ganz gut.

Auch auf lokaler Ebene gibt es viele Kirchen- und Moscheegemeinden, die erfolgreich zusammenarbeiten.

In Berlin ist sogar ein Gebäude geplant, in dem jüdische, christliche und islamische Menschen unter einem Dach ihre Gottesdienste abhalten sollen:

https://house-of-one.org/de

Stichwort "Abrahamitische Ökumene".

Es gibt 2.3 Milliarden Christen und 1.8 Milliarden Muslime und jeder wird da andere Erfahrungen mit seinem gegenüber haben und auch entsprechend eine unterschiedliche Meinung haben. Ich persönlich habe schon viele Muslime kennengelernt, da ging die Spannweite von asozial & fanatisch bis weltoffen und äußerst sympathisch, genauso wie bei den Christen.

Was möchtest Du wissen?