Christen ohne SB + kein Sex vor der Ehe?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich persönlich habe seit etwa 10 Jahren, seitdem ich mich der Kirche angeschlossen hatte, der ich seither angehöre, keine intimen Beziehungen mehr gehabt. Ich bin zwar nicht vollkommen sexuell inaktiv, denn hin und wieder bin ich doch relativ vielen entsprechenden Reizen ausgesetzt, sodass der entsprechende Drang doch zur SB treibt, aber es gibt auch Phasen, wo ich diesen über Monate gekonnt aus dem Weg gehen kann und dann ist das Höchstmaß in dieser Hinsicht der Gedanke "ich könnte mal wieder", aber ohne dass es dabei einen Drang gäbe.

Wenn man als Mann ausreichend lange auf Sex und Selbstbefriedigung verzichtet, wobei dieser Drang, besonders zum Ende hin immer stärker zu werden scheint, erlebt man so etwas wie feuchte Träume, wie Du sie selbst schon erwähntest, und alles, was sich so angestaut hat, wird dann im Schlaf herausgelassen. Aussagen wie dass es ungesund sei, sind also völlig an den Haaren herbeigezogen und entbehren jeder Faktengrundlage. Selbst in Bezug auf die Funktionen verschiedener Drüsen und der Prostata dürfte eine entsprechende Annahme eher unsinnig sein, denn auch diese kommen bei diesen feuchten Träumen zum Einsatz und die Prostata hat auch so genug Übung.

Die größte Schwierigkeit liegt vermutlich eher in einem entsprechenden Lebenswandel, wenn man vorher sexuell aktiv war und dann sich dazu entscheidet oder entscheiden will, auf entsprechende Aktivitäten gänzlich zu verzichten. Dann braucht es nämlich sowohl einen möglichst guten Verzicht auf entsprechende Reize als auch in der letzten Phase, bevor man feuchte Träume hat, eine gute Willensstärke, um selbst jeden noch so kleinen Gedanken selbst an Selbstbefriedigung zu vermeiden. Es ist in gewisser Hinsicht wie mit einer Sucht. Man kann bequem ganz ohne sie leben - dann hat man eben nur diese Träume - aber wenn man mal angefangen hat, ist es schwierig, aber nicht unmöglich, komplett darauf zu verzichten. Mit der Zeit fällt der Verzicht leichter, aber es ist wie mit einem trockenen Alkoholiker. Einmal eine Ausnahme gemacht, und man kann wieder voll drin stecken in dieser "Sucht".

danke! darf ich fragen, welcher Kirche du dich angeschlossen hast? also welche Konfession:)

0
@Yuuki2000

Ich gehöre der "Kirche Jesu Christi - Der Heiligen der Letzten Tage" an. In dieser wird von sexuellen Beziehungen vor bzw. außerhalb der Ehe ebenso abgeraten (wenn man zuvor eine andere Lebensweise hatte, hat man damit aber kein Problem, denn es zählt nur, wie man sich jeweils aktuell entscheidet, denn Umkehr wird als ein ständiger Prozess angesehen), ebenso wie in dieser Kirche dazu geraten wird, auf jegliches pornografische Material zu verzichten.

0
@adrian399

Das kommt ganz darauf an, was in der jeweiligen Konfession vertreten wird. In der Verallgemeinerung, wie sich Dein Kommentar liest, ist es aber auf jeden Fall unsinnig.

0

Ich bin der Meinung, das es sehr wichtig ist, seinen Körper kennenzulernen (unabhängig ob Männlein oder Weiblein). Dazu gehört auch sexuelle Erregung/Lust. Auch die Entwicklung und das Kennenlernen dieser Gefühle ist für die eigene Entwicklung wichtig. Diese Lust nicht auszuleben stelle ich mir sehr schädlich vor.

Wie soll man positiv mit seiner Lust umgehen, wenn man verheiratet ist, wenn man sie jahrelang vorher unterdrückt hat?

Ich persönlich kann mir auch nicht vorstellen, das Jungen / junge Männer sich nicht befriedigen. Ich denke, wenn sie das erste Mal richtig Lust verspüren sowie eine entsprechende körperliche Reaktion, werden sie schon reagieren ;-).

Als Mann kann man versuchen, die Lust niedrig zu halten, aber auf Dauer kann ich  mir das einfach nicht vorstellen.

Wie soll man positiv mit seiner Lust umgehen, wenn man verheiratet ist, wenn man sie jahrelang vorher unterdrückt hat?

Wie soll man seine sexuellen Erfahrungen anfangs aufbauen? Natürlich mit Geduld und bestenfalls dem bzw. der richtigen Partner/in. Genauso ist es auch dann, wenn man lange sexuell enthaltsam gelebt hat. Man mag vielleicht schon aus einer früheren Lebensart Erfahrungen mitgebracht haben, aber es mag sein, dass es trotzdem noch einer gewissen Geduld bedarf. Unmöglich ist dies aber deshalb noch lange nicht. 

0
@JTKirk2000

Erfahrung ist etwas anderes, als ein Gefühl zu unterdrücken.

Wenn du zeitlebens ein Gefühl unterdrückt hast (dabei ist erstmal egal welches), dann kannst du nicht auf Knopfdruck dieses Gefühl abrufen. Du hast gelernt, dieses Gefühl "nicht mehr fühlen". Deswegen halte ich es für schädlich, Lust zu unterdrücken (oder jedes andere Gefühl).

0
@AlexChristo

Erfahrung ist etwas anderes, als ein Gefühl zu unterdrücken.

Ich habe auch nichts gegenteiliges behauptet.

Wenn du zeitlebens ein Gefühl unterdrückt hast (dabei ist erstmal egal welches), dann kannst du nicht auf Knopfdruck dieses Gefühl abrufen. 

Das ist klar. Aber Du kannst auch nicht ohne jede sexuelle Erfahrung, egal in welchem Alter, Dein erstes Mal so gestalten, als wärst Du erfahren. Egal in welchem Alter man damit beginnt, gibt es immer Anfangsschwierigkeiten.

Deswegen halte ich es für schädlich, Lust zu unterdrücken (oder jedes andere Gefühl).

Schädlich war der Einfluss von Sexualität in meiner späten Kindheit/frühen Jugend. Das war es dann aber auch. Meine phasenweise sexuelle Enthaltsamkeit hat an sich nichts schädliches - weder physisch noch psychisch. Jemand der etwas anderes aussagt, versucht vermutlich nur eine ähnliche Intention zu rechtfertigen, wie jemand, der behauptet, Sperma würde Vitamin C enthalten, wobei es offenbar sogar T-Shirts mit dieser blödsinnigen Behauptung gibt.

Hätte ich diesen negativen Einfluss in meinem Leben nicht gehabt, würden meine Erfahrungen, die ich auch mit meinen bisherigen Freundinnen vermutlich ganz anders aussehen, und ich vielleicht sogar noch mehr davon halten. So ist es aber nicht. 

Allerdings hat es nichts damit zu tun, dass ich missbraucht worden wäre, oder schlimmeres - nur um das klarzustellen.

Du hast gelernt, dieses Gefühl "nicht mehr fühlen".

Nein, das habe ich nicht. Ich habe nur gelernt, damit besser umzugehen, als ständig nur als Vögeln zu denken oder gar diesem Trieb nachzugeben.

0

Seltsame Frage...

Natürlich ist Enthaltsamkeit  besonders für Männer schwer - der Mensch ist dafür nicht konzipiert, sondern wie jedes Lebewesen auf Fortpflanzung und Erhaltung seiner Art programmiert - wenn die biologische Geschlechtsreife eintritt sorgt die entsprechende Hormonausschüttung auch für den entsprechenden Sexualtrieb - das ist doch ganz klar.

Insbesondere der männliche erhöhte Testosteronspiegel ist ein starker Antrieb für die aktive Suche nach einem Partner, da der Mann von Natur aus nun mal als der aktivere Teil gedacht ist - das hat überhaupt nichts damit zu tun, ob man das schon mal "gemacht " hat oder nicht; es ist ganz einfach ein natürlicher Prozess während Entwicklung des menschlichen Organismus


Kommt man beim Sex schneller oder sb?

Also die frage ist an die etwas erfahreneren.Bin Mann und meine frage wäre ob man beim Sex schneller kommt oder eher beim Sb?Beim Sex ist es ja auch etwas rutschiger und glitschiger kann ja sein das man später kommt oder nicht?Aber beim Sb mit gleitgel kommt man auch irgendwie schnell.Also wie ist es so bei welchen kommt man schneller?Und wie kann man es verhindern das man schneller kommt?

...zur Frage

Erhöht sich der Testosteronspiegel,wenn Mann für längere Zeit sexuell enthaltsam bleibt?

Beim männlichen Orgasmus wird Testosteron vernichtet,und der Körper schüttet ein weibliches Hormon (Prolaktin) aus,was den Mann entspannt und friedlich macht.

Wird ein Mann also "männlicher" wenn er auf Sex und SB verzichtet ?

Soldaten und Sportlern soll vor einem Einsatz/Spiel geraten werden,die Finger von sich zu lassen...

Frage bitte ernst nehmen...

...zur Frage

kein sex oder selbstbefriedigung erlaubt

Hey leute ich bin neu hier und fange gleich an.. Ich bin albanerin (muslimin) und werde in 1 monat 17. Im islam muss man bis zur ehe jungfrau bleiben was ich auch noch bin und bleiben will. Nur iwie hab ich trotzdem so ein verlangen und ich weiss das fast alle mädchen selbstbefriedigung machen aber auch das ist eine sünde. Ich mach es trotzdem ab und zu (nicht fingern wegen dem jungfernhäutchen, bringt bei mir eh nichts), ich mache es immer so das ich ein kissen unter mich lege und halt so bewegungen mache und ja.. Ja es ist zwar "haram" aber wieso?! Ich machs doch mit mir selbst und mit einem jungen werde ichs nicht machen, ich finds schöner es später in der hochzeitsnacht mit dem mann den man überalles liebt zu machen. Ich bin eh nicht jmd die viel mit jungs zu tun hat und ausser küssen hab und werde ich nichts machen (100%!). Ich finds aber echt schei*se dass ich nach der sb son schlechtes gewissen hab und ichs unterlassen sollte aber ganz ehrlich jeder mensch vorallem in meinem alter hat iwann sexuelle beduerfnisse und wenn ich nicht es mir selbst mache mit wem dann bitteschoen? Wieso ists ne suende ich meine gott weiss doch das wir solche beduerfnisse haben und das es nicht erlaubt ist finde ich echt unfair... p.s.: ich komme aus ner strenggläubigen familie, und mit mutter koennte ich niemals drueber reden hab angst dass sie mich bald erwischt oder es bemerkt wie ichs mache das waere echt todespeinlich!

...zur Frage

Beste Freundin kündigt Freundschaft weil ich Sex vor der Ehe hatte?

Ok also ich habe eine beste Freundin die Moslimen ist. Sie will keinen Sex vor der was ich auch respektieren, halt jeder wie er will. Ich vom Glauben her bin griechisch orthodox die zu den Christen gehören die ja auch streng genommen keinen Sex vor der Ehe dürfen. Ich kenne niemanden weder Griechen noch deutsche die sich dran halten egal ob Mann oder Frau. Ich hatte vor knapp 2 Jahren mit 16 mein erstes Mal worauf sie einfach nicht klar kommt. Sie meint ich bin verschmutzt habe meine ehre verletzt und Unheil über meine Familie gebracht und wirft mir vor keine richtige Griechin bzw keine richtige Gläubigerin zu sein. Ich seh das aber voll kommen anders. Ich gehe in die Kirche, halte mein fasten um Ostern oder das Trauerfasten und glaube an Gott nur seh ich da einfach keinen Sinn mit dem Sex bis zur Ehe zu warten auch wenn es gegen meine  Religion spricht. Ich kann mir keine Beziehung und schon gar keine Ehe vorstellen, wenn ich mit dieser Person vorher nicht geschlafen hab. Ich hoffe, ihr sehr das jetzt nicht schlampig aber ich muss wissen worauf ich mich einlasse.
Ich möchte sie auch nicht verlieren. Wir haben den größten Müll durch gemacht und kennen uns schon ewig.
Wie kann ich sie dazu bringen meine Entscheidungen zu akzeptieren?

...zur Frage

Wieso gehen Männer lieber ins Bordell oder schnappen sich in der Disco einen ONS , statt Beziehung?

Ich rede jetzt mal eher für die Altersklasse Ü 35 ( solche die schon eine lange, gescheiterte Beziehung hinter sich haben) aber zu Teil auch (?erschreckenderweise) von jungen Männern die noch nie länger gebunden waren. Diese Männer ( werde es immer mehr?), haben überhaupt kein Interesse an Bindungen, ködern Frauen mit falschen Versprechen zum
Sex, verschwinden dann wieder usw. Meist sind es die gutaussehenden, erfolgreichen, die auch tatsächlich das Potential für solche Spielchen haben. Wenn man länger keine Abbekommt, kann man auch mal bezahlen aber eben blos keine Bindung. Oder wenn man eine hat ( Ehe, Kinder) dann tut Mann alles um da auszubrechen ( Affären und sonstiges herumtreiben)

...zur Frage

Ist dies auch eine mutwillige Sünde für die es nach Hebräer 10,25 bis 26keine vergebung gibt?

Wenn man sich selbstbefriedigt und genau weiss dass es eine Sünde ist aber man es trotzdem tut.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?