Christen in der Türkei?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Türkei gibt es nach Zählungen 100.000 Christen. Davon gehören 65.000 zur Armenisch Apostolischen Kirche und der Armenisch Katholischen Kirche. Dazu kommen ungefähr 2000 griechisch-orthodoxe Christen , die überwiegend in Istanbul leben und nochmal 2000 syrisch-orthodoxe , syrisch Katholische und chaldäisch-katholische Christen. Die restlichen 31.000 Christen unterteilen sich in die Georgisch-orthodoxe Kirche und den Russischen und Bulgarisch-Orthodoxen Kirchen. Somit wäre geklärt dass 99,9% der Christen in der Türkei keine richtigen Türken sind sondern einer anderen Volksgruppe zugehören. Wie oben auch geschrieben sind die meisten Armenier. Wie dem auch sei bekennt sich die Mehrheit der Türken dem Islam zu. Jedoch liberaler als andere muslimisch geprägte Länder.

So liberal, dass das türkische Militär mal eben in Sivas einmaschiert und 35 Künstler abschlachtet die nichts böses gemacht haben, stimmt die haben nur falsche Herkunft und gehören nicht zum Islam und das sind hier und da Kleinigkeiten, die sich in regelmäßigen Abständen wiederholen sind ja andersgläubig "darf man wohl so machen,----> das zum Thema liberal, wenn das liberal ist man, hier und da in manch anderen Ländern hat man es leichter, denn da steht nicht soviel Etat dem Militär zur Verfühgung", du hast bei deiner Aufzählung die Ezidi vergessen, die Alevis wurden weg gelassen, und und und.... wenn das hilfreich war dann ist's gute Propaganda!

0
@sindbadkaroL

Ich bin selbst Alevite , Aleviten gehören auch zum Islam. Und Eziden sind viel zu wenige die kann man noch nicht mal mit einer Prozentanzahl angeben. Und außerdem nicht nur Christen werden umgebracht : ethnische Mindherheiten wie Kurden auch! Bin doch selbst Kurde und muss dass wissen. Aber so langsam verbessert sich die Lage in der Türkei und die Christen bekommen nun ihre Kirchen wieder , 2 wurden Restauriert und eine dazu gebaut. Ist ja schon mal ein Anfang

0
@sindbadkaroL

Du musst nicht alles glauben, was du im Fernsehen siehst oder in der Zeitung liest. In der Türkei werden Christen sehr wohl toleriert und respektiert! Wenn du keine Ahnung hast, halt dich bitte in Zukunft bei solchen Themen raus. Danke!

1

es gibt auch reinrassige türkische christen ,aber in deren haut will ich nicht stecken ,die tun mir leid,da sie dort nicht wirklich als menschen behandelt werden,sie müssen quasi ihre identität verstecken,vor allem seid erdogan an der macht ist

Du scheinst ja ziemlich viel Ahnung zu haben.

Die Bevölkerung hat in der Türkei kein Problem mit Christen bis auf eine Hand voll Extremisten. Man muss in der Türkei als Christ nicht mehr Angst haben, als als Moslem hier - und zwar wenn überhaupt vor Rechtsextremen.

Wenn es darum geht, in der Türkei eine Kirche bauen zu wollen, ist das schwierig, aber nicht unmöglich. Eine richtige Moschee in Deutschland genehmigt zu bekommen ist auch nicht leicht, aber auch nicht unmöglich.

Aber es gibt auch fast keinen Grund, in der Türkei eine Kirche bauen zu wollen. Es gibt in der Türkei nämlich so viele Kirchen, dass im Prinzip eine Kirche auf ca. 350 Christen kommt. Die meisten von ihnen werden nicht mehr genutzt, aber es gibt auch zu wenige, die sie überhaupt alle nutzen wollen.

Auch wenn in der Türkei fast alle Gläubigen Moslems sind, wird aber auch nicht unbedingt an jeder Straßenecke eine Moschee gebraucht. Darum werden auch was Moscheen betrifft, manche Gebäude nur noch im Rahmen von Denkmalschutzpflege instand gehalten.

0

ich bin Deutsche, lebe seit 20 Jahre in Antalya und bin Christen , ausser mir gibt es eine christliche Gemeinde in Antalya für deutschsprachige Christen und für englisch Sprache . es gibt mehrer Gemeinde in der Türkei die auch 2007 vom Papst besucht wurden

Was möchtest Du wissen?