Christen glauben dass Jesus der Sohn Gottes ist, glauben sie also dass Gott der Vater eine Frau hatte, sie nennen Maria (mutter von Jesus) Maria Mutter Gottes?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Nein, der Begriff ist zugegebenermaßen verwirrend. Eigentlich ist die Bezeichnung  "Gottesmutter" die ungenaue Wiedergabe von Theotokos, "Gottesgebärerin". Jesus ist ganz Mensch und ganz Gott - er wurde geboren von Maria. 

 Gott Vater ist hingegen Vater Jesu in der Vollbedeutung, er hat ihn "gezeugt, nicht geschaffen". 

https://www.erzdioezese-wien.at/site/glaubenfeiern/christ/unserglaube/glaubekonkret/article/43403.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Gottesgeb%C3%A4rerin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich ist mit Maria, als Maria Mutter Gottes gemeint, dass auch Jesus, als Sohn Gottes als Gott angesehen wird. (Das hat etwas mit der Dreieinigkeit zu tun, die aber keine wirkliche biblische Grundlage hat, sondern vielem widerspricht, was in der Bibel steht.) Eigentlich ist Maria nicht mehr und nicht weniger als die Mutter des Gottessohnes. Er selbst nannte sich laut der Bibel eigentlich nicht Sohn Gottes oder Gottessohn, sondern Menschensohn. Zumindest ist mir nicht eine Bibelstelle bekannt, laut welcher er sich jemals als Gott, Sohn Gottes oder als Gottessohn bezeichnet hat, aber mir fallen so einige ein in welchen er sich als Menschensohn bezeichnet hat und mit Gott und Vater immer dieselbe Person meinte, ebenso wie er von Gott als sein Sohn bezeichnet wurde (was aber nicht dasselbe ist, wie dass der Sohn behauptet hätte Gottes Sohn zu sein).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich als evangelischer Christ tu mich schwer mit der Bezeichnung Mutter Gottes für Maria. Sie hat Jesus geboren, deshalb ist sie in gewisser Form schon seine Mutter. Auf der Ebene des Menschen Jesus. Da wir aber Jesus zugleich als Gott bzw eins mit Gott sehen, existierte Jesus in anderer (nicht menschlicher Form) schon vor seiner Geburt. Maria ist somit nicht für seine Existenz maßgebend verantwortlich. Gott hatte keine Frau in dem Sinne. Das brauchte er nicht. Er hat sich nur eine Frau auf der Erde ausgesucht, die ganz besonders nach seinen Vorstellungen lebte, um Jesus, der ein Teil von ihm ist, ein von vorn bis hinten menschliches Leben zu ermöglichen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minaabg
18.04.2016, 20:04

du sagst  dass Maria Jesus geboren hat, und dass Jesus der Gott ist, hier verstehe ich  Gott brauchte eine Frau um zur Welt zu kommen, er brauchte diese Frau die er selbst erschaffen hat, um zwischen Menschen zu sein ...wie können christen so glauben , dass Gott, der alles erschaffen hat, der nichts braucht, brauchte  einmal ein Frau um ein Mensch zu sein? Gott ist doch der allmächtige Gott, wie können christen so glauben, dass Gott der große über alles, war einmal so klein in einer Gebärmutter einer Frau?

0

Christen glauben, daß in der Person Jesus Christus Gott selbst ein Mensch geworden ist, um das Leben der Menschen in allem zu teilen und ihnen zu helfen, den Weg zu Gott zu finden. Jesus ist nicht der "Sohn" in einem physischen Sinn, sondern er ist eigentlich Gott selbst. Die Anrede als "Sohn Gottes" ist eine Art Titel, eine Bezeichnung, wie sie zur Zeit Jesu auch für andere Lehrer verwendet wurde. "Mein Sohn" ist noch heute eine Anrede älterer Menschen für jüngere Männer, zu denen sie eine lehrende Beziehung haben, nicht nur wenn sie physisch die Väter sind.

Maria war eine junge Frau, die schwanger wurde. Ob sie physisch gesehen Jungfrau war, wissen wir nicht wirklich genau und es ist auch nicht wichtig. Was die Evangelien beschreiben ist ein Hinweis darauf, daß der Geist Gottes wollte, daß Jesus von dieser Mutter geboren wurde. Maria war nicht verheiratet, als sie mit Jesus schwanger wurde. Das ist alles, was wir einigermaßen genau sagen können. 

Weil nun Jesus im Grunde Gott selbst ist, erhielt Maria die Bezeichnung "Mutter Gottes" oder "Gottesgebärerin". Sie ist aber keine Göttin, sie ist ein Mensch. Sie ist nicht die Ehefrau Gottes oder so etwas ähnliches. Sie ist einfach Maria, eine junge Frau wie alle Frauen. Gruß, q.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der "Gott dieser Welt" (Offb.12,9) erzählt viel Unsinn (Eph.2,2), denn als "Engel des Lichts" (2.Kor.11,14) versteht er es, die Menschheit in die Irre zu führen (2.Kor.4,4).

Jedoch in Bälde, nachdem er mit seiner "Weltkirche" gegen unseren Heiland Krieg führte (Offb.17,1-6), wird er verhaftet werden (Offb.20,2).

Unser Gott ist erstens "ewig" und 2. hat Maria unseren Heiland geboren, der durch den Heiligen Geist in ihr gezeugt wurde (Lk.1,35).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die glauben ja an eine Empfängnis im andern Sinne. Die sind fest davon überzeugt das sie ohne jegliche Berührung schwanger wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Maria ist nicht die Mutter Gottes, sondern war die leibliche Mutter von Gottes Sohn Jesus Christus (Johannes 2,1)! Also ein irdisches Gefäß! Das war für Maria eine große Ehre, aber sie ist darum nicht (wie in der katholischen Kirche geglaubt und praktiziert) anbetungswürdig oder gar Miterlöserin. Gott selbst ist Geist (Johannes 4,24) und wurde Mensch in Jesus Christus. ER wählte diesen natürlichen Weg, um uns nahe zu kommen und uns auf Augenhöhe zu begegnen (Johannes 3,16). In Lukas 1,35 sagte ein Engel zu Maria:

"Der Engel antwortete und sprach zu ihr: Der Heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten; darum wird  auch das Heilige, das geboren wird, GottesSohn genannt werden".

Das heißt, Jesus ist so genannt worden ("Gottes Sohn"). Aber nicht in dem Sinne, daß Gott eine Frau hatte. Im Judentum war die Bezeichnung Gottes Sohn gleichwertig mit Gott selbst. Darum wollten die Juden Jesus auch töten, weil er sich selbst zu Gott machte (was er ja auch war und ist).

Johannes 5,18: "Darum trachteten die Juden noch viel mehr danach, ihn zu töten, weil er nicht allein den Sabbat brach, sondern auch sagte, Gott sei sein Vater, und machte sich selbst Gott gleich".

Gott wurde Mensch, um für die Vergebung der Sünden am Kreuz sterben und wieder auferstehen zu können (Johannes 2, 18-21).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minaabg
19.04.2016, 11:53

Sie sagen :´´ Maria ist nicht die Mutter Gottes, sondern war die leibliche Mutter von Gottes Sohn Jesus Christus ...... Gott selbst ist Geist und wurde Mensch in Jesus Christus'' ich versuche nun das zu verstehen, Maria ist die Mutter von der Sohn Jesus und nicht die Mutter von Gott der Vater, aber Jesus ist doch der Gott selbst, dann ist Maria die Mutter von Gott der Vater!!!

0

Maria wird Mutter Gottes genannt, weil die christliche Kirche an die sogenannte Dreifaltigkeit glaubt. Der heilige Patrick erklärte es mit einem Kleeblatt. Vater, Sohn (Jesus) und heiliger Geist sind 3 Erscheinungsformen des selben Gottes. So wie die 3 Blätter des Klees zum selben Stiel gehören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist schon toll, zu was Gott so alles im Stande ist! Jesus ist Gott in Menschengestalt und hat sich die Verletzlichkeit eines Menschen für seinen Besuch auf der Erde gegeben und zwar einen Körper. Jesus ist Gott und Jesus und Gott sind der Heilige Geist.

Glauben heißt nicht wissen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Garfield0001
18.04.2016, 00:27

glauben heißt wissen ohne Beweise

2

Wenn ein Gott ein ganzes Universum schaffen kann und Lebewesen um es zu bevölkern, braucht er bestimmt keinen weibliche Gottheit und kein Mensch um sich einen Sohn zu schenken.

Man sollte die Symbole verstehen.

Und, übrigens, wenn es die Christen hilft, dann ist es gut so.

Übrigens, nur bildliche Darstellungen, nach Gusto der Maler, zeigen Gott als alt ehrwürdige Mann.

Ob er männlich oder weiblich ist, hat er selbst nie behauptet.

Nur Menschen aus einen antique patriarchale Gesellschaft behaupten es. Ebenso dass Adam der erster Mensch war "nach Gott  Antlitz" geschaffen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Maria wurde von Gott erwählt und als Jungfrau wurde sie mit Jesus schwanger. Deshalb nennt man sie auch die "heilige Jungfrau Maria".

Dies bedeutet aber nicht, dass Gott Maria als eine Ehefrau erwählt oder gar genommen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minaabg
18.04.2016, 20:39

christen können Gott als Vater und als Sohn beschreiben und dann die Maria als die Mutter, warum denn nicht als Mann und Frau wie eine Familie?!! wenn schon christen glauben, dass Gott ein Mensch war, ein Vater oder ein Sohn war , warum glauben denn auch dass Gott eine Frau für ihm genommen hat?

0
Warum wird Jesus Gottes Sohn genannt?

Gott hat keine Frau und keine Kinder in dem Sinn,
wie wir es kennen. Er hat alles Leben erschaffen. Wir Menschen sind
so gemacht, dass wir seine Eigenschaften nachahmen können. Deshalb
wird der erste Mensch, den Gott erschuf, Adam, als ein „Sohn
Gottes“ bezeichnet. Bei Jesus ist es ähnlich: Er wird „der Sohn
Gottes“ genannt, weil er mit Eigenschaften erschaffen wurde, wie
sein Vater sie hat. (Lesen Sie Lukas 3:38; Johannes 1:14, 49.)

Wann wurde Jesus erschaffen?

Gott erschuf Jesus vor Adam. Durch Jesus brachte
er dann alles andere ins Dasein — auch die Engel. Deswegen
spricht die Bibel davon, dass Jesus „der Erstgeborene“ der
gesamten Schöpfung Gottes ist. (Lesen Sie Kolosser 1:15, 16.)

Bevor Jesus in Bethlehem geboren wurde, lebte er
als Geistwesen oder Engel im Himmel. Als der richtige Zeitpunkt da
war, übertrug Gott das Leben Jesu vom Himmel in den Körper Marias.
So konnte Jesus als Mensch zur Welt kommen. (Lesen Sie Lukas 1:30-32;
Johannes 6:38;8:23.)

Warum wollte Gott, dass Jesus Mensch wird? Welche besondere Rolle spielte Jesus? Diese Fragen werden in der Bibel beantwortet. Wenn man sich damit beschäftigt, versteht man viel besser, was Gott und Jesus für uns Menschen getan haben.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bibel beschreibt, dass Maria eine Jungfrau war, die vom Heiligen Geist schwanger wurde. Wenn man bedenkt, dass Gott die Welt erschaffen hat, war das wahrscheinlich kein besonders großer Eingriff in seine Schöpfung.

Die passenden Bibelstellen dazu:

Matthäus 1,18: "Die Geburt Jesu Christi aber geschah auf diese Weise: Als nämlich seine Mutter Maria mit Joseph verlobt war, noch ehe sie zusammengekommen waren, erwies es sich, dass sie vom Heiligen Geist schwanger geworden war."

Matthäus 1,20-23: "Da erschien ihm ein Engel des Herrn im Traum, der sprach: Joseph, Sohn Davids, scheue dich nicht, Maria, deine Frau, zu dir zu nehmen; denn was in ihr gezeugt ist, das ist vom Heiligen Geist. Sie wird aber einen Sohn gebären, und du sollst ihm den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk erretten von ihren Sünden. Dies alles aber ist geschehen, damit erfüllt würde, was der Herr durch den Propheten geredet hat, der spricht: »Siehe, die Jungfrau wird schwanger werden und einen Sohn gebären"

Lukas 1,34-35: "Maria aber sprach zu dem Engel: Wie kann das sein, da ich von keinem Mann weiß? Und der Engel antwortete und sprach zu ihr: Der Heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten. Darum wird auch das Heilige, das geboren wird, Gottes Sohn genannt werden."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um es mal ganz salopp zu erklären, wie das christlich-dogmatische Weltbild funktioniert:

Durch Adam ist einst die Sünde in die Welt gekommen, welche den Menschen von Gott entfernt hat. Um sich selbst den Menschen wieder näher zu bringen und ihnen als Zeichen seiner Liebe entgegenzukommen, plante Gott das ultimative Opfer: Er wollte als Mensch geboren werden und für uns alle sterben. 

Als Gefäß für seinen Menschlichen Körper wählte er die Jungfrau Maria aus, welche ihr Kind durch den heiligen Geist empfing und dann zur Welt brachte - das Kind (also der fleischgewordene Gott) trug dann den Namen Jesus.

Maria ist also nach christlichem Verständnis nicht die Frau, sondern die auserwählte Mutter Gottes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minaabg
18.04.2016, 19:32

Das verstehe ich nicht, warum sollte Gott in der Gebärmutter einer Frau  neun Monaten bleiben, und dann als ein kleines schwaches Baby ,das seine Mutter brauchte? Warum muss unbedingt geboren sein? wie können wir vorstellen dass Gott, der alles erschaffen hat, war einmal in der Gebärmutter einer Frau !!

1

Religionen wurden wie Grenzen dazu geschaffen und benutzt uns zu trennen..wir sind Menschen die an vieles glauben , doch wir sollten uns nicht an vergangenem festhalten sondern aus dem verganenem lernen und uns weiter entwickeln..wir sollten uns unterhalten , uns verbünden und gemeinsam  lösungen suchen um die missverstänndnisse ausser welt zu schaffen die geschaffen wurden , uns zu trennen...

Ich respektiere die Schriften , aber ihre Vermarktung verabscheue ich !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jurgensnuppy
18.04.2016, 07:23

Ha ha ha, wenn man die Wahrheit zu direkt sagt, kommt sie besonders bei denen schlecht an, welche zu gerne in der Lüge leben. Ich meine, 3 Pfeile nach unten sind lächerlich.

0

Wer unserem ewigen Schöpfer glaubt (Joh.17,17), der weiß, dass Jesu der Sohn Gottes ist, den Er durch "Seine Kraft", den Heiligen Geist, in Maria gezeut hat (Mt.1,18.23).

Unser ewige Schöpfer benötigt keine "Mutter", das ist "Gotteslästerung" (Mk.7,22).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass Gott eine Mutter haben soll, kommt aus dem Mund des "Gottes dieser Welt" (Offb.12,9) bzw. dessen "Glaubensgemeinschaft" (2.Kor.4,4), der die "Weltkirche" vertritt.

Maria war die Frau, welche vom "Geist Gottes" (dessen Kraft also - Mt.22,29) geschwängert wurde (Lk.1,35).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, Maria wird schon so genannt - aber ich denke nicht, dass dies physisch gemeint ist - es geht hierbei eher um eine sehr innige BEziehung und eine leibliche BEziehung gibt es ja wohl nur zu JEsus...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minaabg
18.04.2016, 18:40

Was für eine Beziehung denn zwischen Maria und Gott ? Maria ist doch physisch die Mutter von Jesus oder ,wenn Jesus Gott ist, dann ist Maria die Mutter Gottes!! Braucht denn Gott eine Mutter oder brauchte er als Gott die Gebärmutter einer Frau, um zur Welt zu kommen?

0

Was möchtest Du wissen?