Chor mehrstimmig singen

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Lollich,

am Besten du machst das, was du sonst auch machst, indem du dir ein Ohr zuhältst:

In dich reinhören! Souveräner wirst du nämlich nur, wenn du auf dich (!) und nicht auf die anderen Sänger in deiner Stimme konzentrierst. Es mag zwar einfacher sein, sich einfach an die anderen "ranzuhängen", aber du möchtest ja selbst sicher sein.

Wenn du singst, dann hörst du dich nicht nur, sondern spürst auch, was du machst.Mit der Zeit lernst du, welche "Einstellung" deine Stimmbänder bei bestimmten Tönen haben. (Übrigens auch eine gute Möglichkeit, zum absoluten Gehör zu kommen.)

Du merkst, ob die Vibrationen, die dein Hals/Zunge/Brustkorb usw. machen, zur Harmonie passen. Wenn du nicht gleich volle Kanne losföhnen willst, kannst du dezenter singen, bis du dir sicherer bist.

Eigentlich ist das ein Prozess. Es kann ziemlich lang dauern, bis man gelernt hat, seine Aufmerksamkeit auf etwas anderes zu richten. (Vom Hören zum Spüren.) Aber vielleicht hilft es dir schon beim nächsten Konzert! Ich wünsche es dir jedenfalls!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lollich
31.03.2012, 20:06

vielen dank!

0

Ist eine Übungssache - hast Du das Stück auf CD oder als mp3? Es ist immer ganz nützlich, seine Zweitstimme zum Band zu singen, so wird man selbstbewusster und natürlicher in der anderen Stimme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lollich
30.03.2012, 14:47

ja hab ich, danke :)

0

Was möchtest Du wissen?