Cholesterin und Gamma-GT

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Keine Sorge!

Dein Gesamtcholesterinwert ist nicht besonders hoch und bedarf in erster Linie nur einer Kontrolle nach einigen Monaten. Bis dahin solltest du auf ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung achten. Es spricht jedoch einiges dafür, dass - wie bei den meisten Cholesterinerhöhungen - der Grund in der Vererbung zu suchen ist.

Bzgl. des gGT-Wertes solltest du noch ein paar Wochen den Alkohol meiden, danach ist dieser Parameter sicher wieder o.k.

Danke, hilfreiche Antwort! Stimmt, die Vererbung könnte eine Rolle spielen, mein Vater hat hohes Cholesterin.

0
@Elch02

Was muss man denn dann besonders beachten in der Ernährung? Kein Fett,kein Süßes,kein Alkohol? Auch, wenn es hauptsächlich vererbungsbedingt ist?

0
@Elch02

Leider hat bei erblicher Veranlagung die Ernährung nur geringe Auswirkungen positiver Art. Trotzdem sollte die Ernährung arm an gesättigten und reich an ungesättigten, v.a. an Omega-3-Fettsäuren sein, die man in Fisch findet. Viel Obst und Gemüse runden die Ernährung ab. Fleisch sollte natürlich fettarm sein.

Lass deinen Cholesterinwert einschließlich HDL und LDL, sowie die Triglyceride einmal jährlich kontrollieren.

0

Diese von @sanativana angegebene Webseite schreibt zwar "die Medizin sagt", aber es ist nicht die Medizin sondern mehr die Pharmaindustrie, welche das sagt und das auch vielen Aerzten aufoktroiert. Nicht von ungefaehr ist dann rundherum Werbung fuer CHolesterinsenker, Blutdruckmittel usw.. Ein Cholesterinspiegel bis 300 ist noch ganz normal. Ist man etwas aelter, dann sogar auch darueber. Ich empfehle hier mal zu lesen: = Die Cholesterinlüge von Prof.Dr.Hartenbach ein Gefaesschirurg, der bei allen Operationen von verschlossenen Gefaessen (fuer die Choesterin eine der Hauptursachen sein soll) weniger als 1% Cholesterin gefunden.
= Mythos Choesterin, die zehn groessten Irrtuemer, von Uffe Ravnskov,
= oder aber die beiden letzten Tipps hier zum Thema Cholesterin
... und dann sollte man sich sein eigenes Bild machen.

Hmmmm... das könnte auch ein Leberproblem sein, das muss nicht unbedingt an deiner Ernährung leigen (die klingt ganz vernünftig). Der Gamma-GT kann schon von Weihnachten sein, das dauert bis der wieder sinkt.

E3höhte Werte Triglycerin und Cholesterin bei Angina

Hallo.

Ich bin seit vergangenem Sonntag erkältet. Am Donnerstag wurde bei mir dann durch meine Hausärztin eine Angina festgestellt.

Am Montag hatte ich eine Arbeitsmedizinische Untersuchung zur Einstellung als Straßenbahnfahrer und da wurde seitens des Werksarztes ein Cholesterinwert von 267.0 mg/dl (Normwert < 200) und Triglyceride von erschreckenden 455 mg/dl (Normwert bis 200) festgestellt.

Können diese Werte durch die Angina in die Höhe geschossen sein?

Innerhalb der vorangegangenen 2 Stunden habe ich auch gefrühstückt. Sind also keine Nüchternen Werte. Ich trank ca. 0,6l Zitronentee, 1 Tasse Kaffee schwarz, aß 1 Brötchen mit ca. 3 Teelöffel Marmelade, bin Raucher, trinke nur gelegentlich Alkohol (im Monat ca. 0-2 Flaschen Bier und ca. 0-3 Pinnchen 42% igen Magenlikör (Scheinfelder)). Zigaretten rauche ich zwischen 5 und 16 am Tag... je nach Tagesablauf und Situation.

Hoffe mir kann einer etwas entwarnende Informationen geben damit ich nicht gleich an Herzinfarkt oder Diabetes (beides nicht vorhanden... mein Bruder ist aber Diabetiker...) denke...

Gruß

JT

...zur Frage

Zu hohe Cholesterinwerte, bin 16

Hallo... Ich bin 16 Jahre alt und aufgrund andauerndem Schwindelgefühl, musste ich gestern Blutproben machen und es kam Eisenmangel und zu hoher Cholesterinwert heraus.. Nun wollte ich euch fragen was man gegen hohe Cholesterinwerte tun kann.. Sport und gesund ernähren weiß ich.. Aber was genau sollte man essen und was nicht. Und fallen euch einige gute Sportarten ein?? Bitte um Hilfe.. Danke im Voraus für die Antworten.. :)

Christina

...zur Frage

Gamma-GT Wert erhöht, Leber in Ordnung

Hallo, bei einer Untersuchung vom großen Blutbild vor ca. 2 1/2 Wochen wurde ein erhöhter Gamma-GT Wert (80) festgestellt (neben denen war der Entzündungswert, Cholesterin, Hahnsäure erhöht). Daraufhin habe ich dann eine Sonographie vom Bauch machen lassen, wo alle Organe, Leber zwar etwas vergrößert, Gewichtsspezifisch, aber alles in Ordnung. Keine Verfettung, die anderen Organe waren wie gesagt auch in Ordnung. Auf meiner Nachfrage, warum denn nun der Leberwert erhöht sei, die Leber aber sonographisch da gestellt sehr gut aussieht, wurde ich an den Hausarzt verwiesen. Hat hier jemand gleiche Erfahrung oder kennt sich auf dem Gebiet aus, was dieser Wert zu sagen hat? Die anderen Werte waren wie gesagt gut, bei der allgemeinen Untersuchung, wo auch dass Blut abgenommen wurde, wurde ebenfalls ein Lungentest und ein EKG gemacht, wo nix zu beanstanden war.

...zur Frage

Kann man 1 Woche nach Fußverletzung wieder Sport machen?

Leute ich habe vor einer Woche eine starke Verstauchung am Fuß gehabt und der Arzt meinte 6 Wochen kein Sport (was ich übertrieben finde) . Die Verstauchung ist aber jetzt vorbei und meinem Fuß geht's wieder besser und möchte jetzt joggen gehen . Ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ich mich verletze, auch wenn ich ganz locker jogge ? Ich meine meinem Fuß geht es ja schon besser .

...zur Frage

Frage zum schlechtem Cholesterin- und Eisenwert

Hallo, ich bin 37, männlich und war letztens bei der routinemäßigen Vorsorgeuntersuchung. Folgende Werte ergab das Ergebnis:

  • Leber- und Nierenwerte völlig iO
  • Magnesium- und Kalziumwerte ebenso iO
  • ziemlich niedriger Eisenwert (weiß nicht mehr genau den Wert, glaub der Arzt sagte was von 46. Kann das sein? )

und zu meiner und zur Verwunderung des Hausarztes: Ein Cholesterinwert von 320 ! Vor 4 Jahren hatte ich einen Wert von 212. Mein Arzt fiel schier vom Hocker. Es wird jetzt in 8 erneut Blut abgenommen, um die einzelnen Cholesterinwerte (HDL, LDL) zu analysieren.

Nun meine Frage: Kann dieser hohe Cholesterinwert mit dem niedrigen Eisenwert zusammenhängen ?

Ich bin weder Blutspender, Vegetarier, exzessiver Raucher noch einer, der unglaublich fette Sachen oder Süßigkeiten in sich reinstopft. Im Gegenteil. Ich esse regelmäßig Fisch, normale Mengen an Fleisch, gelegentlich Wurst, dafür aber relativ viel Käse. Der sportliche Aspekt kommt in den letzten Monaten leider aufgrund meines Berufes zu kurz. Einmal die Woche joggen, das wars auch schon... Zudem bin ich ein Liebhaber von Rotwein (im Durchschnitt 1 Flasche pro Woche und rauche hin und wieder mal 1 Zigarre - vlt 1x in 3-4 Wochen).

Was soll ich tun ? Im großen und ganzen fühle ich mich eigentlich relativ fit, außer dass ich seit ein paar Wochen Schmerzen im Ischias-Bereich habe

...zur Frage

Anzeichen für eine herzinfakt?

Also ich bin 20 Jahre alt und ich habe folgende Probleme: ich hab immer wieder schmerzen in den Schulterblättern die bis ins Halsausstrahlen und dabei auch noch schwache Schmerzen im Linke arm die sich an fühlen wie ein Krampf aber auch etwas brenne, sowie en druck  oder auch stechen in meiner linken Brust aber manchmal mal auch in meine rechte Brust oder mein rechter Arm. Dabei merke ich auch wie schnell mein Herz schlägt, ich denke dann immer das ich gleich sterbe.Diese Symptome kommen einfach plötzlich aber mir ist heute auch aufgefallen das diese Schmerzen immer nach ein Sport auftreten . Heute bin ich zur Bushaltestelle gelaufen und als ich ankam habe die Schmerzen wieder angefangen. Was kann das nur sein? Ich war auch schon beim Arzt, der hat auch ein EKG gemacht und eine Blutabnahme, aber es wurde nichts gefunden. Ich habe nur einen erhöhten Cholesterinwert von 270 und einen LDL wert von 195. Mein Cholesterin ist aber genetisch bedingt, ich habe auch nähmlich kein Übergewicht. Ich will auch nicht zum Arzt , der hält mich bald noch für verrückt, immerhin kann ich mit 20 jaa auch keinen herzinfakt kriegen. Gibt es vlt irgendwelche Medikamente damit die Symptome endlich aufhören

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?