Chipsatz vom Mainboard kaputt - lohnt sich Reparatur?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ich vermute eher dass die Lötverbindungen zum Chipsatz fehlerhaft sind (auch als Flexing Fehler bekannt). Das lässt sich manchmal notdürftig mit einem Heißluftfön reparieren, auch "professionelle" Reparatur hat beim Laptop einer ehem. Arbeitskollegin nur halbes Jahr gehalten. Sony Service selbst würde vermutlich (noch teurer) Mainboard austauschen. Ich würde da wenn ichs nicht selbst reparieren kann (schon versucht, hält nicht lange) wohl eher neuen kaufen

ich würde die Reparatur nicht mehr in Erwägung ziehen. 4,5 Jahre ist eine Menge für ein Notebook. 79 Euro für Datensicherung ist Halsabschneiderei, brauchst du doch nur die Festplatte auszubauen und per USB-Kabel, den du für 10 € kaufen kannst, an einen PC oder dein neues Notebook zu hängen. Dann kannst du alle Daten rüberschieben, die du brauchst.

Hi

also die Datensicherung kannst du auch selber machen indem du die Festplatte ausbaust und mit einem externen USB Gehäuse wieder anschließt. Die frage ist ja warum ging der Chipsatz kaputt und was würde als nächstes folgen. Ich würde mir eher einen neuen Laptop holen, aber das ist auch eine finanzielle Frage. Und nach 4,5 Jahren ist in Sachen Technik auch viel passiert.

Würde mich sehr schwer interessieren wie man einen Chipsatz #a kaputt bekommt und #b wieder gerichtet? :D

Ich tippe aufgrund von deiner Aussage auf Thermikprobleme, sprich, dass die Lüftungsstutzen komplett verstaubt und somit Luftundurchlässig sind = keine Kühlung = Hitze = bevor durchbrennt, schalten sich CPUs bei einer gewissen Temperatur selbst ab.

Chipsatz kaputt, .. DAS mag ich mal sehen, dass der Rechner dann noch für 2-3 Minuten läuft. *kicher

Mein Tipp: geh zu einem guten Kollegen der nen Plan von der Materie hat und nicht zu einem Einzellhändler der Dich (offenbar) mega über die Ohren zieht.

Woher bist Du denn? Ich mache dir das alles, für jeweils den halben Preis!

Tja.... das hab ich mir leider auch schon gedacht... Dass das Halsabschneiderei ist... Danke für das Angebot, das um die Hälfte zu machen... Ich hab - leider zu spät - über einen Freund mittlerweile auch schon einen Kontakt. Ich könnt mich so ärgern... Fakt ist, ich hab ein kleines Kind, das immer und immer wieder während ich am Laptop war, auf seinen Lieblingsknopf - den leuchtenden grünen gedrückt hat - und eines Tages wars dem Laptop wohl zu viel. Das Teil ist auch komplett überladen, da ich alle Fotos und Videos von dem Kleinen draufgespeichert hab. Er war deshalb auch schon sehr langsam und im "roten" Bereich. Nun ja, ich bin dann halt mit dem Ding zu diesem Service, weil ich nach 3 Wochen rumwarten, einfach mal wissen wollte, was Sache ist. Total verschwitzt mit dem schreienden kleinen Kind in der schicken Altbauwohnung angekommen, hab ich dann erfahren, dass der Check schon mal 40 Euro kostet. Hat am Telefon und auch auf der Homepage natürlich niemand erwähnt. Klar Altbauwohnung, Empfangsdame, das muss bezahlt werden. Wie auch immer, ich hab den Laptop halt dann dort gelassen. Die 40 Euro sind futsch... Die Dame hat dann gemeint, naja sie wollen die Daten ja auf jeden Falls sichern lassen, das kostet so "ca" 40 Euro! HAHAHA! Jetzt das Doppelte! Ein Witz. Ich ärger mich echt. Tja, das kommt davon, wenn man sich überhaupt nicht auskennt. Von solchen Menschen profitieren diese Anbieter... Danke!!!! Und liebe Grüße Eric

0
@eric99

Richtig miese Story. :(

Überladen wegen ein paar Bildern? Das ist eine Maschine, ich arbeite täglich mit 1000erden an Dateien / Gigabytes und bei mir ist nichts überladen. :) Kommt einfach auf die Pflege an, aber wie will man pflegen wenn man nur versucht wird abzuzocken. :(

Tust mir Leid. Hoffe das wird wieder.

Lg Nico

0

Was möchtest Du wissen?