Chinesisches Alphabet?...

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, ich kann die richtige anbieten. China hat auch die Alphabet von sich sebst. Das ist so gleich wie English. Aber sie hat die unterschiedliche Aussprache。

http://img.ph.126.net/W7i7S8IomnQihMTp89YSIA==/1909526242007113777.jpg

Es gibt ins gesamt 26. Die Chinesche wird von unterschiedlcihe Alpabet zusammengesetzt.

und auch haben die Ton von sich selbst. Es gibt 4 Typen Tone.

Hoffe das hilft.

Danke... Aber leider steht,wenn ich die Internetseite suche nur "Page not found" ...

0

die 26 Alphabet,

a, b, c, d, e, f, g, h, i, j, k, l, m, n, 0, p, q, r, s, t, u, v, w, x, y, z.

Aber sie haben auch die Kombinationen dieser Alpabet, ist wie folgt

Shengmu list : b p m f d t n l g k h j q x zh ch sh r z c s y w

Yunmu list : a o e i u ü ai ei ui ao ou iu ie üe er an en in un ang eng ing ong

Ich kann auch das Bild nicht gefunden und dann werde ich die Alphabet von mir selbst schreiben,

Hoffe das hilft.

0

Nein, das gibt es nicht. In der chinesischen Schrift steht ein Zeichen für ein Morphem, also für ein minimaes bedeutungstragendes Element der Sprache. Da gibt es je nach Zählung einige Zehntausend davon. In der Regel repräsentiert jedes Zeichen in der Hochsprache eine Silbe die eine definierbare Bedeutung hat. Da gibt es einige zehntausend davon.

Die Zeichen werden nach verschiedenen Mustern aus Radikalen (also grundlegenden Schriftelementen) und bereits zusammengesetzten Zeichen gebildet. Wenn man diese Muster verstanden hat hilft das, die Zeichen zu lernen. Es gibt aber weder eine Möglichkeit, sich dadurch das Aussehen eines noch nciht bekannten Zeichens zu erschließen, noch zu einem nicht bekannten Zeichen die Aussprache oder die Bedeutung zu erschließen.

Man kann Chinesisch natürlich auch mit Alphabetschriften schreiben, die strikt die Pnohetik der Aussprache in der Hochsprache codieren. Heute üblich ist Pinyin mit lateinischen Buchstaben. Außer Mode gekomen ist das ältere Zhuyin mit an chineische Zeichen erinnernden Buchstaben.

Da hat jedes Wort ein einzelnes Schriftzeichen, allerdings gibt es auch Wörter, die sind aus mehreren Schriftzeichen zusammengesetzt. Da hat zwar jedes Schriftzeichen seine eigene Bedeutung, aber zusammen bedeuten sie dann etwas völlig anderes.

oh man, das klingt sooo komplieziert! Ich glaub ich lerne einfach nur die chinesische Sprache....Und nur einn paar Grundlegende Schriftzeichen...

0

Gibt es nicht. Die Chinesen haben eine Bilderschrift. Jedes Zeichen steht für einen Begriff. Man sagt, daß es Schrift gelehrte gibt, die bis zu 80.0000 Zeichen beherrschen.

Nach der Schule hat der Durchschnittsschüler ca. 7-8000 Zeichen drauf. Die reichen auch aus, um ein Buch zu lesen (Belletristik). Für ein Fachbuch sind mehr nötig. Für die Tageszeitung reichen 3-4000 aus.

Und die müssen alle einzeln erlernt werden. Deshalb hört der Chinese nie auf, schreiben zu lernen.

Wir haben eine Art Lautschrift die wir pinyin nennen.

klar gibts ;) bin selber einer^^ also hab so en alphabet in meinem zimmer hängen, kann man hier denn bilder verschicken?

Insgesamt gibt es circa 87.000 Schriftzeichen, von denen viele jedoch nur selten verwendet werden. **Für den alltäglichen Bedarf ist die Kenntnis von 3000 bis 5000 Zeichen notwendig. **

http://de.wikipedia.org/wiki/Chinesische_Schrift

0
@PatrickLassan

es gibt grundlaute, die man dann zusammen setzen kann, nämlich: a, o, e, i, u, b, p, m, f, d, ü, ai, ei, ui, ao, t, n, l, g k, ou, iu, ie, üe, er, h, j, q, x, zh, an, en, in, un, ün, ch, sh, r, z, c, ang, eng, ing, ong, s, y, w diese haben jeweils einen "symbol", das wären die "grundbuchstaben" natürlich gibts noch andere... ein ü habt ihr in der deutschen sprache auch! aber ist das in eurem alphabet?!

0
@Ichimaru

Mit chinesischer Schrift scheinst du dich aber gar nicht auszukennen.

Was du da nennst sind Phoneme der chinesischen Sprache (An- und Auslaute). Das sind aber Elemente der Sprache, nicht der Schrift. In der chinesischen Schrift. Das wären Grapheme.

Die klassischen chinesischen Schriftzeichen setzen sich aus Radikalen zusammenhaben, die aber nicht direkten Phonemen zuzuordnen sind.

Vielleicht meinst du die Zhuyin-Umschrift. Das ist NICHT die chinesische Schrift. Es ist eine im letzten Jahrhundert entwickelte chinesische phonetische Schrift, die keine lateinischen Buchstaben enthält (also in gewissem Sinn ein eigenes Alphabet). Die wurde früher zu Schulzwecken zum Erlernen der Aussprache der Hochsprache verwendet. Sie ist aber kaum noch in Gebrauch, weil man dazu heute meistens Pinyin verwendet.

0

Ja man kann ein Bild zur Antwort hinzufügen (wenn du eine Frage beantwortest, steht darunter "Bild hinzufügen".

0

Die bisheringen Antworten waren sehr interessant. Aber wie machen das die Chinesen bei Eigennamen und Fremdwörtern?! ^^

Was möchtest Du wissen?