Chinchanschluss abmachen und als Lautsprecherkabel nutzen, möglich?

4 Antworten

Chinchkabel beinhalten zwei gegeneinander isolierte Leiter , die auch nicht miteinander kurzgeschlossen werden dürfen . Der innenliegende Kernleiter ist dabei der Pluspol ( Bei Klemmanschlüssen die rote Klemme ) , und die äußere metallische Schirmung dient als Masse . ( Schwarze Klemme )

Je nach Zweck und Bauart haben Chinchkabel allerdings deutlich unterschiedliche Kabelquerschnitte , weshalb die zulässige Strom-Dauerlast entprechend der Leiter-Querschnittsstärke nicht überschritten werden darf .

Für ( ältere ) Passiv - Lautsprechersysteme gibt es im Elektronik - Fachhandel aber auch einzelne Chinch-Stecker für die Montage an ganz normalem Lautsprecherkabel ( zweiadrig ) .

Also würde das reichen, wenn ich das abschneide und da anschließe? 😅

0
@HansElTine

Kann ich Dir nicht sagen , weil ich weder die Nenn-Ausgangsleistung Deines Verstärkers kenne , noch seine Ausgangsspannung , noch die Leiterquerschnitte Deiner vorhandenen Chinch-Kabel .

Einfache Chinch - Koaxkabel sind in der Regel nur bis max 30V AC / 0,5 A ausgelegt . Für höhere Lasten bräuchte man belastbarere Hochleistungskabel .

0

Nein kannst du nicht. Wenn die Lautsprecher ein Cinchkabel haben dann sind das wohl Aktivboxen.

Die Anschlüsse an deiner Anlage sind aber für Passivboxen gedacht, die den Strom von der Anlage kriegen.

Du würdest damit also evtl. deine Lautsprecher und/oder die Anlage zerstören.

Die chinchboxen bekommen auch strom von der Anlage, bzw. dem Subwoofer.. der strom geht in den Subwoofer und an den Subwoofer wird alles andere angeschlossen

0

kommt drauf an, was es genau für lautsprecher sind. wenn die lautsprecher, abgesehen von den chincchanschlüssen keine weiteren anschlüsse haben. also netzteil oder so, sind es wohl tatsächlich passive lautsprecher.

in dem falle ginge das tatsächlich. allerdings sind solche lautsprecher in der regel nicht besonders leistungstark. du solltest also mit dem lautstärkeregler vorsichtig sein. außerdem achte bitte auf die impedanz. d.h. wenn auf den lautsprechern 4 ohm steht, auf der anlage aber 8 ohm, dann könnte es sein, dass der verstärker das nicht mag. umgkehrt gehts, ist aber nicht so laut dann.

lg, anna

Chinchkabel sind abgeschirmte Kabel mit einem dünnen Innenleiter und einem Metallgeflecht als Abschirmung.

Du kannst die Stecker abknipsen, den Innenleiter und das Metallgeflecht verdrillen und in die Klemmanschlüsse stecken. Dann hast du aber nur ein einpoliges Kabel, für jeden Lautsprecher brauchst du aber 2 davon.

Du kannst aber jedes andere Elektrokabel benutzen, also übriggebliebene Kabel von Tischlampen, Rasierapparate, Druckern, Fernsehern....

Wichtig ist nur, den Netzstecker zu entfernen, damit nicht jemand deinen Lautsprecher ans Netz anschliesst.

Könnten sie mir erklären wie genau ich das anstelle? :AD

0

Was möchtest Du wissen?