China oder Kina? wie wird es ausgesprochen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ch wird im Deutschen als starker (stimmloser) Reibelaut auf zwei unterschiedliche Arten ausgesprochen: Nach dunklen Vokalen (a, o, u oder au) als stimmloser velarer Frikativ (Hintergaumenlaut) x, sofern es nicht Bestandteil des Diminutiv-Suffixes -chen ist. Beispiele: auch [aux], Buch [buːx], Loch [lɔx] nach [naːx] (in Wörtern aus dem Griechischen selbst dann, wenn Vokal und Reibelaut ursprünglich zu zwei verschiedenen Wortbestandteilen gehören: autochthon, Hypochonder; gelegentlich kommt bei der Übernahme von Wörtern aus anderen Sprachen [x] auch am Wortanfang vor, bei Wörtern z. B. aus dem Jiddischen, Hebräischen und Russischen auch geschrieben mit ch: Chuzpe). In allen anderen Positionen, in denen ch als Reibelaut gesprochen wird (nach hellen Vokalen und nach Konsonanten, am Wortanfang vor hellen Vokalen und am Anfang des Suffixes -chen), als stimmloser palataler Frikativ (Vordergaumenlaut) ç. Beispiele: ich [ɪç], Milch [mɪlç], Chemie [çe'miː], Autochen ['aʊtoçən].

http://tinyurl.com/8xs7nj5

Kurzversion: Es wird mit CH wie bei dem Wort "Ich" ausgesprochen (nicht mit Sch).

Danke für den Stern!

0

Hochdeutsch wird es China ausgesprochen, also mit "Ch", nicht mit "K" und nicht mit "Sch". Ansonsten ist es regional unterschiedlich. Aber wenn du es richtig sprechen willst, dann gilt die Version mit "Ch" wie bei "Ich". Gleiches gilt übrigens auch für das Wort "Chemie" ;-)

regional unterschiedlich

im Süden eher Kina im Norden eher China oder auch Schina

In der Regel gilt:

i und e sind sog. weiche vokale. "ch" vor e und i wird deshalb wie "sch" oder "tsch" ausgesprochen (ausgenommen sind eigennamen). a, o und u sind harte vokale, deshalb "chaos" und "cholera" mit k. das ist in einigen anderen sprachen ähnlich. bspw. im spanischen "la gente" (die leute, menschen) => g wie das "ch" in krach ; "el gato" (der kater) => g wie g halt

Was möchtest Du wissen?