China- welches Regierungssystem?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Wahl des Nationalen Volkskongresses und der Volkskongresse der unteren Ebenen erfolgt nach der Verfassung der Volksrepublik China demokratisch unter der Leitung des Ständigen Ausschusses. Das heißt, die Bevölkerung wählt die Volkskongresse der untersten Ebene direkt, die dann die Abgeordneten der nächsthöheren Ebene bis zum Nationalen Volkskongress mit seinen derzeit ca. 3000 Mitgliedern wählen. Der Nationale Volkskongress wird auf fünf Jahre gewählt. Insgesamt haben die Volkskongresse ca. drei Millionen Mitglieder, im Jahr 1992 waren es beispielsweise 3,64 Mio. auf allen Ebenen, auf Provinzebene noch ungefähr 20.000.

http://www.chinaseite.de/china-kultur/politik-china/nationaler-volkskongress-chi...

Um das zu verstehen, muss man sich davon trennen, dass eine Wahl zwingend die Wahl zwischen mehreren Parteien sein muss. Gewählt werden die Personen, die Mitglieder der Volkskongresse werden sollen.
Verfassungsmäßig ist festgeschrieben, dass die KP Chinas die einzige Regierungspartei ist. Damit soll die "Diktatur des Volkes" als Form der Diktatur des Proletariats gewährleistet werden.
Trotzdem gibt es in China neben der KP noch acht (!) weitere Parteien, die aber weder Oppositionsparteien noch Regierungsparteien sind. Sie sollen in den Ausschüssen, der Volkskongresse und anderen Organen mitwirken.

german.cri.cn/chinaabc/chapter2/chapter20402.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das politische System der Volksrepublik China ist ein autoritäres, sozialistisches Einparteiensystem. Die Führung der Volksrepublik China liegt bei der Kommunistischen Partei (KPCh). Das sozialistische Wirtschafts- und Staatssystem ist in der Verfassung der Volksrepublik China festgeschrieben. -Wikipedia-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
05.03.2014, 10:17

sozialistisches Einparteiensystem.

sagen wir mal so, es nennt sich sozialistisch oder kommunistisch. Genau genommen sind Schweden oder Finnland 10 mal sozialistischer als China oder Nord Korea es je waren. Den riesigen Anspruch, den ja sozialistische bzw. kommunistische Staaten erheben sei ja gerade die Demokratie. Genau davon sind solche Staaten die sich bisher sozialistisch bezeichneten Meilen weit entfernt.

Gruß Abahatchi

1

Nichtfunktionnierender Kommunismus, es soll eine Stadtsform nach Karl Marx sein, wird auch als solche deklariert, allerdings, was sehr häufig vorkommt, kann man nur eine Partei wählen, was die Demokratie sinnlos macht und eigentlich ja doch zu einer Diktatur führt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LSSBB
05.03.2014, 08:22

Oh mannomann!

Nichtfunktionnierender Kommunismus, es soll eine Stadtsform nach Karl Marx>

Pass auf: es heißt rein formell

A) "nicht funktionierend",

B) "Staatsform"!

C) ist inhaltlich Kommunismus keine "Staatsform" nach Karl Marx (dem würde jetzt wahrscheinlich verdammt schlecht werden!)


Liebe GF-Redaktion, ob wir nicht mal für die Veröffentlichung von Beiträgen eine Vorauswahl nach den absolut minimalsten Anforderungen an Intellekt und Fachwissen treffen könnten??

4

Was möchtest Du wissen?