Chilaiditisyndrom?

1 Antwort

Chilaiditisyndrom

Das Chilaiditisyndrom oder Chilaiditi-Syndrom beschreibt in der Medizin eine Verlagerung und Drehung von Dick- und seltener Dünndarmanteilen von weiter fußwärts nach kopfwärts ( kranial ) zwischen Zwerchfell und Leber. Normalerweise findet sich in diesem Bereich kein Darm. Das Syndrom ist eine anatomische Variante und nicht notwendigerweise von Krankheitswert.

die Darmschlinge, die vor der Leber liegt, kann durch das Gewicht der Leber abgeklemmt werden und dadurch Beschwerden machen. Allerdings muss unbedingt nachgesehen werden, ob das Verdauungssystem sonst in Ordnung ist. Wird die Kontrolle des übrigen Verdauungstraktes unterlassen, übersieht man eventuell die wahre Ursach für die Beschwerden, die durchaus woanders liegen kann. Der Morbus Chilaiditi ist naämlich so selten nicht und macht trotzdem nicht so sehr oft Beschwerden. Der Grund für den Krankenhausaufenthalt dürfte also die Zusatzdiagnostik sein. Wenn die Verlagerung des Darms tatsächlich Ursache für die Beschwerden ist, dann kann man ausser entblähenden Medikamenten nicht allzuviel machen. Operation? hier ist das Risiko größer als der Gewinn. Naturheilmittel könnten helfen - aber welche ? Vielleicht antwortet ja noch jemand, der sich mit entblähenden Mitteln auskennt.

Suche in Google nach Chilaiditi* dann gehts meisst

Was möchtest Du wissen?