Chihuahuababys?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja, bei Chis gibt es größere Risiken bei der Geburt als bei "normal" großen Hunden.

Grade die total verzüchteten Minis sind vom Körperbau kaum noch in der Lage Welpen auf natürlichem Weg zu gebähren. je kleiner der Hund desto Höher das Risiko. Es ist daher oft ein Kaiserschnitt notwendig um Mama und ggf. Welpen zu retten.

Macht auch sinn wenn man bedendkt dass diese unnatürlichen Knubbelköpfe die manche Leute so "Süüüüß" finden (Kindchenschema lässt grüßen) durch ein Minibecken bei der Mutterhündin passen sollen und dabei die Knochen dieser Hundezwerge papierdünn gezüchtet sind...

Eine entsprechende tierärztliche Betreuung (mit den damit verbundenen Kosten) während der Trächtigkeit und ggf. ein Tierarzt der bei der Geburt bei Komplikationen sofort zur Hand ist sind ratsam wenn man meint die vermehren zu müssen.

Da bin ich ganz deiner Meinung! solch kleine Hunde sollte man garnicht erst schwängern lassen. Finde das verantwortungslos...

0

Wenn ein Mini Chi der gerade mal 1,5 Kilo wiegt gedeckt wird. Dann ist die Schwangerschaft und auch die Geburt eine ziemliche Qual für den Hund. Unter 3 Kilo sollte man es echt sein lassen!

0

Das Problem besteht darin, daß Chihuahuas generell sehr klein sind, der Kopf verhältnismäßig groß ist. Dadurch kommt es bei Geburten häufig zu Problem, v.a. wenn die Hündin sehr klein ist, der Rüde größer war als die Hündin oder nur wenige, dafür aber gut versorgte Welpen unterwegs sind. Während man die ersten beiden Faktoren selbst beeinflussen kann, geht das beim letzten Punkt nicht.

Unsere Nachbarin hat einen Chihuahua-Welpen und das funktioniert ganz gut. Haben hier allerdings auch das Feld direkt vor der Tür, so dass sie mit ihm nicht groß laufen muss. Die einzige Gefahr, die besteht ist, dass man ihn mit einem Feldhamster verwechseln könnte. ;-))

Ach, es ging jetzt um das Welpen-Bekommen, sorry, habe ich nicht richtig gelesen!

1

Auf jeden Fall sollte man es den Züchtern überlassen, die ihre Hunde auf Zuchttauglichkeit untersuchen lassen, Hündinnen decken zu lassen.

Wenn das nicht funktionieren würde, dann könnte man ja keine Chihuahua-Welpen mehr kaufen.

Der Hund ist klein und die Welpen haben eine dementsprechende Größe

Also mein Chihuahua hat letztes Jahr babys bekommen. 5 Stück :) Es kann gefährlich werden wenn sie nur 1 Baby im Bauch haben. Da dieses dann ziemlich groß wird und es zu Komplikationen bei der Geburt kommen kann, da es dann nicht richtig durch den Geburtskanal passt. Ein Chihuahua unter 3 Kilo ist generell nicht dafür geeignet schwanger zu werden. Das könnte dann wirklich gefährlich sein. Zudem sollte das Männchen größentechnisch nicht viel größer als das Weibchen sein. Da die babys dann auch zu groß werden. Meine Chihuahuas sind W(4 Kilo) und M (4,8 Kilo) schwer.

PS: Lief alles Komplikationsfrei ab. hatten bei der Geburt eine erfahrene Züchterin an der Seite, die uns da ziemlich gut geholfen hat.

0

So schwer?:o soll jetzt nicht böse kommen aber ich habe einen Zwerg-Reh-Pinscher(M) & der wiegt 3,8kg aber er ist auf dem Optimal Gewicht:D

0

5 Welpen bei einem Chihuahua? Das ist aber eine absolute Seltenheit! Und alles ohne Probleme?`Das ist noch viel seltener.

1
@dsupper

Dsupper

5 Welpen sind gar nicht so selten.

Meiner kommt auch aus einem 5er Wurf.

0

Ja. so schwer sind meine Chihuahuas :) sind auch relativ groß. unser Rüde hat eine Höhe von 42 cm ! ja, 5 sind selten. und alles ohne Komplikationen. Meine Lotte hat das ganz toll gemacht. und nichtmal gequitscht oder ähnliches :) hat zwar ziemlich lange gedauert bis das erste kam (fast 10 stunden) aber dann ging alles ganz schnell. wie ich hörte wiegt die kleinste aus dem Wurf gerade mal 2,5 kilo. und der größte schon etwas über 5 Kilo :) sind aber keine "übergewichtigen" hunde. aber unser Rüde ist auch sehr muskulös :))

0

doch. tatsächlich sind 5 Welpen schon eher eine Seltenheit ^^ die durchschnittliche Wurfgröße bei Chihuahuas sind 2-3 Welpen. Kenne mich da ein wenig aus da meine Mutter sich viel in Züchterkreisen bewegt :)

0

Wie soll man denn Chihuahuas züchten, wenn sie keine Babys bekommen dürften? :D

Das ist kein Problem, weil wirklich verantwortungsvolle Züchter (keine Vermehrer!) auf die passende Größe der Elterntiere achten und auch sofort erkennen können, wenn es bei der Geburt zu Komplikationen kommt. Dann müssen die Welpen eben mit einem sehr teuren Kaiserschnitt auf die Welt geholt werden.

1
@dsupper

komisch das es trotzdem wildlebende Chihuahuas gibt wie die sich wohl vermehren.....?

0

Das ist mir bewusst. Es war rhetorisch gemeint. ;)

0

Was möchtest Du wissen?