Chihuahua Welpe im Dezember besorgen!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also alle zwei Stunden nach dem spielen, fressen, saufe und schlafen Gassi gehen. Auch in der Nacht, so bekommt man sie/er schneller stubenrein. Klar man muss sich mit einem Hund beschäften, sprich spielen und erziehen, ansonsten braucht man sich kein Tier anzuschaffen. Normaler weise sucht sich der Hund selber den Besitzer aus und nicht umgekehrt. Auf jeden Fall sollte man viel Zeit haben.

anhand Deiner Fragen sieht man, dass Du gar keine Ahnung von Hunden hast. Das sind schon mal ganz schlechte Vorraussetzungen!

Natürlich brauchen Hunde sehr viel Aufmerksamkeit, ganz egal welche Rasse man hält. Hunde kosten viel Geld und machen viel Arbeit, dass sollte jedem bewusst sein BEVOR man sich einen Hund anschafft! Du solltest Dich erst mal fragen, ob Du alle Bedürfnisse eines Hundes 12-15 Jahre lang erfüllen kannst und in der Lage bist, Dich rund um die Uhr um einen Welpen zu kümmern! Und natürlich solltest Du finanziell abgesichert sein, denn Hundehaltung kostet natürlich viel Geld! Versicherung, Futter, Hundesteuer, Zubehör, Tierarzt (kann plötzlich eine teure OP notwendig sein), Hundepension für die Urlaubszeit, Hundeschule (die Du als blutiger Anfänger auf jeden Fall benötigen wirst) usw..

Kauf Dir Bücher und informiere Dich über Hunde, deren Haltung, Bedürfnisse und Pflege BEVOR Du Dir einen Hund holst!!!

Also du solltest mindestens 3 mal m Tag mit ihm gassie gehen oder 2 mal und dafür einmal länger und spielen sie sind leicht zu pflegen aber wenn sie dreckig sind musst du sie nicht in die bade Wanne stecken sondern kannst sie auch in die Spüle setzen

Du scheinst noch ein kleines Kind zu sein!?

Du kannst Dir also keinen Hund besorgen bzw. käuflich erwerben! Soviel vorweg geschickt!

Ein kleiner Hund braucht genau soviel Zuwendung, Aufmerksamkeit und kann nur maximal 3 Stunden am Tag allein bleiben, wie ein großer Hund!

Du gehst jetzt zur Schule und bist also länger als 3 Stunden aus dem Haus - ein Hund geht also gar nicht! Danach wirst Du in eine Ausbildung gehen und Dein Tag hat 8 Stunden und mehr! Für den Hund muss Deine freie Zeit für die nächsten 10-15 Jahre planbar sein! Ich glaube kaum, dass Du das jetzt schon übersehen kannst!

Schlimmstenfalls landet der kleine süße Hund im Tierheim und hat ein furchtbares Hundeleben vor sich!

Lass also die Finger davon! Hunde sind keine Spielzeuge - es sind lebende Wesen die ein Recht auf artgerechte Haltung haben!

Oder würdest Du Dir jetzt ne Kuh wünschen, nur weil alle eine haben :-(

Hey (: Alsooo... 1. Ein Welpe ist NIE pflegeleicht da er viel Erziehung braucht. Am besten 3-5 mal täglich ( morgens-mittags-abends und 2 mal zwischen durch) rausgehen, mit der Zeit kannst du das auf morgens und abends reduzieren 2. Ja. Aufmerksamkeit und erziehung sind das A und O bei einem Welpen. 3. Kommt immer auf den Hund an. Ich würde sagen Weibchen, da Rüden oft sehr dominant sind. Liebe Grüße (:

Und besser ist für mich ein rüde den er kann keine Kinder kriegen also er kann sie nicht tragen und er wird nicht läufig

Wenn du wirklich einne Hund haben willst musst du dich schon mehr damit auseinandersetzen und nicht auf Gutefrage.net deine Infos beziehen. So ein Hund wird man Über 10 Jahre haben.

Was möchtest Du wissen?