Chihuahua gibt keine Pfote

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich hab selber einen Chi, und kann Dir sagen, dass diese Rasse nur ungern die Pfote gibt! Er/sie wird es erst machen, wenn er Dir zu 100 Prozent vertraut. Bei meinem hat das bis zu seinem 12 Lebensmonat gedauert! Und heute gibt er nur mir, meinem Mann und unserer Tochter die Pfote. Bei Greunden und Bekannten würde er das nie machen. Außerdem musst Du ihn animieren die Pfote zu geben! Nicht selber die Pfote hoch nehmen, das schätzen Chi's nicht. Am Besten, wie von anderen Usern beschrieben, mit der "Leckerchenmethode". Ich wünsche euch beiden noch viel Spaß, und eine schöne Zeit! Cat

froeschliundco 22.01.2013, 23:23

bis auf den letzten satz, stimm ich dir vollkommen zu,den vertrauen ist bei einem chiwi das A und O...ohne das wird er es nie freiwillig tun...trotzdem ein daumen von mir

0

das klingt als würdest du nintendogs spielen xD

Ne, aber im ernst, wenn du willst dass dein Hund das neue Kommando sicher beherrscht musst du es oft wiederholen und jedesmal wenn seine Pfote da ist wo sie sein soll, lobst du ihn richtig überschwenglich.

Ich habe es meinem Hund beigebracht indem ich ihm meine Flache Hand hingehalten und "gib Pfote" gesagt habe. Zuerst hat er das natürlich nicht gepeilt, also hab ich einfach seine Pfote in meine Hand genommen und mich richtig übertrieben nen Keks gefreut :D Das fand er natürlich toll, und nach dem ich das ein paar mal mit Pausen dazwischen gemacht habe hat er es nach ca. einem Tag verstanden. Als er dann von alleine seine Pfote gegeben hat hab ich mich natürlich richtig richtig gefreut und ihn gelobt wie blöde^^

pfoten geben hat mit dem milchtritt zu tun (bei säugenden hündinnen wird der milchfluss dadurch angeregt) und ist eine reine** vertrauenssache**...

ich empfehle dir erstmal vertrauensübungen zu machen und auf dem spaziergang dich mit ihm zu beschäfftigen und kommandos üben,wie hier! sitz! platz! warten! hopp! bring! und zwar solange bis sie in JEDER situation und ablenkung funktionieren...das ist noch ein weiter weg bis dahin und all das fördert das vertrauen zum herrchen...genauso wen du ruhe und geduld ausstrahlst,bedeutet das für den hund das du ein zuverlässiger führer bist und er dir vertrauen kann...und erst dann wird dir dein hund sein pfötchen freiwilig geben...

Lausipferd 30.01.2013, 16:50

Mein Hund heißt Stanley und ist ein Rüde! :)

0

Hey, wieso gehst du nicht zur Hundeschule :) Mein Hund hat es da super gelernt und jetzt geht es ganz von alleine,was sehr nützlich sien kann...(Pfoten trockenreiben etc...) Oder besorg dir ein Buch wo es genau schritt für schritt erklärt ist. lg und viel erfolg

Lausipferd 22.01.2013, 20:44

Danke!

Das werde ich auch bald tun, wenn sie nicht zu teuer ist. Bücher hab ich, aber da ist es schlecht detailliert :(

0
AlinaUNDKira 22.01.2013, 21:20

für so etwas muss man nicht in die Hundeschule, ist Geldverschwendung

0

es gibt noch eine andere Methode das Kommando beizubringen,

Also du nimmst ein Leckerchen in die Hand und schließt es in deiner Faust ein. Dann wartest du bis dein Hund versucht mit der Pfote an deiner Hand zu ''kratzen'' (auch wenn er nur ansatz weise die Pfote hebt) entweder du belohnst sie dann oder klickst (mit dem Clicker) und belohnst dann. versuchs mal aus!

Lausipferd 22.01.2013, 20:49

Hey super danke!!

0

Halte ihm die flache Hand vor das Bein und warte bis er mit der Pfote die Hand berührt, auf alle anderen Reaktionen von ihm nicht reagieren. Bei Berührung mit der Pfote riesig loben und Leckerchen.

Dass dein Hund so wenig kann liegt bestimmt nicht nur an ihm zwinker.... Vllt musst du einfach mehr mit ihm üben, geduldiger sein und auch bei kleinen Fortschritten loben und mal ein Leckerli springen lassen. Chihuahuas sind ja normalerweise nicht auf den Kopf gefallen ;)...

Ansonsten les mal hier nach: http://www.michael-does.de/kunststuecke-lustige.htm

oder schau mal bei der Hundschule vorbei ;)

Viel Spaß beim Üben euch 2 :)

Lausipferd 22.01.2013, 20:46

Huhu ^^ ja ich wejß das es nicht an ihm liegt. Er ist wirklich überschlau, ohne schmarrn. Nach 3 Mal sagen hat er schon Sitz verstanden, Platz kurz darauf. Und nach 2x hat er schon das komplette Intelligenzspiel geknackt!!! Also er ist echt Intelligent. Aber das mit der Pfote will er einfach nicht kapieren :/

Dankee

0
tweety212 22.01.2013, 20:50
@Lausipferd

Zitat von http://www.michael-does.de/kunststuecke-lustige.htm

Pfötchen geben

Lasse deinen Hund vor dir „Sitz“ machen. Dann kniest du dich vor ihn und nimmst ein Leckerli in die linke Hand. Halte es vor den Kopf deines Hundes. Dann nimmst du mit der rechten Hand seine linke Pfote und sagst „gib Pfötchen“. Gebe ihm das Leckerli und lobe ihn. Irgendwann wird dein Vierbeiner anfangen von alleine die Pfote zu heben. Dann musst du ihn sofort loben, auch wenn es nur ein Zentimeter war! Mit der Zeit bekommt er Übung im Pfote-Heben und hebt sie auch höher. Wenn du willst, dass dein Hund sie noch höher hebt, musst du ihn immer belohnen, wenn er sie besonders hoch hebt.

Vielleicht hast du ja damit Erfolg! So wie du es beschreibst hast du momentan noch kein Leckerli im Spiel... aber warum soll der Hund eine (für ihn) unsinnige und unnatürliche Bewegung machen... wenn es dabei nicht mal etwas zu naschen gibt? ^__^... Vllt fehl deinem kleinen einfach nur die Motivation? :)

0

Du kannst es mit Futter versuchen wenn Du seine Pfote nimmst und das Kommando gib Pfote sagst das doofer Chihuahua merkt super wenn ich Pfote hebe gibts was. Oder Geh mal in doie Hundeschule mit dem renitenten Chihuahua.

Erstens bringt man so ganz gewiss keinem Hund das Pfotengeben bei, und zweitens solltest Du Dich erst mal darum kümmern, dem Hund wichtige Kommandos beizubringen, ehe Du so einen Zirkuskram mit ihm veranstaltest. Kann er "bleib!", "warte!", "bei Fuß!", "hierher!", "aus!", "lass!", "gib!", und ist er leinenführig? Das sind relevante Kommandos.

AlinaUNDKira 22.01.2013, 21:17

natürlich kann man so dem Hund ''Pfote'' beibringen!! Mein Border Colli hat es so nach 10 min gecheckt!

1
Urbanessa 23.01.2013, 04:54
@AlinaUNDKira

Mit physischer "Gewalt" erzieht man keinen Hund. Dazu gehört auch, dass man nicht einfach Körperteile des Hundes grapscht und in die gewünscht Position zwingt. Dein Hund tut mir leid.

2

Na und?, warum sollte er das machen? Das hat für einen Hund überhaupt keinen Sinn. Er sollte immer erst die wichtigen Kommandos, wie sitz, bleib, steh, komm volkommen beherschen, bevor du ihm mit Unsinn quälst.

Lausipferd 23.01.2013, 13:46

Oh man, was ist an Gib Pfote Unsinn?

0
Isildur 23.01.2013, 13:47

Unabhängig von der Fragenstellerin:

Waurm ist es Quälerei einem Hund: "Pfötchen" beizubringen?

Ausserdem kann es auch praktisch sein?1 (Pfoten trocknen, Infusion, Kontrolle auf Verletzungen, o.ä.)

2

o gott wie schlimm,wedelts du denn auch auf kommando mit der rute

Was möchtest Du wissen?