Chiemie Enthalpie und Enthropie

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Standard-Enthalpien der Ausgangsstoffe F2 und H2 werden bei Raumtemp. und 1atm für die praktische Rechnung =0 gesetzt. Also Delta H von HF = 271 kJ/Mol

Ah super Dankeschön!!

0
@Barnold

Huuch ok ;) solange ich rechnen kann, ist das ja zum glück in der prüfung nicht unbedingt ausschlaggebend ;)

0

Denke aber bei der Berechnung von Δ GR° bei Anwendung der Gleichung von GIBBS-HELMHOLTZ, dass Δ SR° in J/K•mol, Δ GR° aber in KJ/K•mol angegeben ist.

Entschuldigung! In der letzten Zeile meiner Antwort muss es heißen

.....dass Δ SR° in J/K•mol, Δ HR° aber in kJ/mol angegeben ist.

0

Warum hat Graphit (6kJ/mol•K) eine höhere Enthalpie als Diamant (2kJ/mol•K)?

Hilfe! Und danke

...zur Frage

Standardbildungsenthalpie von HCL berechnen?

Guten Abend,

Ich brauche schnell Hilfe bei einer Aufgabe.
Ich soll die Standardbildungsenthalpie von HCL berechnen. Dazu habe ich drei Gleichungen gegeben (A,B und C)
mit den zugehörigen Reaktionsenthalpien.   A: N2(g)+3h2(g)-->2nh3(g) h=-91.8 kj/mol

B: n2(g)+4h2(g)+cl2(g)-->2 nh4cl  h=-628,8 kj/mol
C: nh3(g)+hcl(g)-->nh4cl  h=-176,2 kj/mol

Mein Ansatz wäre gewesen,die Gleichung delta h=summe delta h produkte- delta h summe der edukte nach hcl umzustellen. Allerdings führte mich dieser Ansatz auf einen falschen Wert. Nun weiß ich leider nicht weiter und würde mich sehr über eine Erklärung freuen.

LG

...zur Frage

Chemie Massenwirkungsgesetz ?

Moin

Folgende Aufgabe: 8,10 mol Wasserstoff und 2,94 mol Iod werden in einem Gefäß (V= 2,5 L) auf 448°C erhitzt. Nach der Einstellung des Gleichgewichts ist n(HI)= 5,64 mol. Berechnen Sie die Gleichgewichtskonstante K! Hilfe: 5.64 Iodwasserstoff werden aus 2.82 mol Wasserstoff und 2.82 mol Iod gebildet

H2 + I2 = 2HI

Also c(H2) = c0(H2) / {c(HI)/2]

Aber wieso teilt man HI durch 2? Weil HI zur Hälfte aus H2 + I2 besteht wie man in der Hilfe sieht oder weil in der Reaktionsgleichung 2HI steht und man davon die 2 nimmt?

...zur Frage

Frage Chemie rechnen

Aufgabe:

Ein Neutralfett der molaren Masse 884g/mol besitzt eine exakte Schmelztemperatur. Im Labor werden 50g dieses Neutralfettes vollstädnig hydriert. Für diese Reaktion benötigt man 3,8l Wasserstoff. a) Berechnen sie, wie viele Doppelbindungen in den Fettsäureresten eines Fettmoleküls enthalten sind.

Meine Rechnung:

n=m/M= 50g:884g/mol= 0.05 mol Fett 22,4l H2 = 1mol --> 3,8lH2= 0.16mol H2

0,05mol Fett = 0.16 mol H2 1mol Fett --> 3,2 mol H2

1 Fettmolekül = 3 DB

Stimmt das ? Vielen Dank

...zur Frage

Berechnung von Kc?

Hallo Chemiecracks...

Ich habe eine Frage zum chemischen Gleichgewicht.

Aufgabe: In ein 1-Liter-Gefäß werden 6,72 g Stickstoff und 0,64 g Wasserstoff gefüllt und zur Reaktion gebracht. Im Gleichgewicht sind 0,08 mol Ammoniak entstanden. Berechnen Sie die Gleichgewichtskonstante Kc.

Ich habe mir folgendes überlegt:

n = m/M

m(N2) = 6,72 g
M(N2) = 28 g/mol
n(N2) = 0,24 mol

m(H2) = 0,64 g
M(H2) = 2 g/mol
n(H2) = 0,32 mol

3x H2 + x N2 --><-- 2x NH3

n(2x NH3) = 0,08 mol/l; das heißt: x = 0,04 mol

Zu Beginn gibt es also 0,32 mol H2, 0,24 mol N2 und 0 mol NH3.
Im GG gibt es 0,32 - 0,12 mol/l H2, 0,24 - 0,04 mol/l N2 und 0,08 mol/l NH3.
Also 0,2 mol/l H2 und 0,2 mol/l N2.

Kc = c(NH3)hoch2 / c(H2)hoch3 mal c(N2)

Aber wenn ich das so mache und die Werte einsetze, bekomme ich

Kc = 0,0064 / 0,008 mal 0,2 = 4

Der Wert ist ja ganz schön, aber wenn Kc = 4 ist, müsste doch die Lage des Gleichgewichtes auf der Seite der Produkte liegen? Oder ist 4 nicht sehr viel größer als 1?

Ich kapiers nicht. Was mache ich falsch? Bitte erklärt es mir.

Danke schonmal im voraus.

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Bindungsenthalpie und Bildungsenthalpie?

Hallo, Auch nach der Erklärung meines Chemielehrers verstehe ich den Unterschied zwischen Bindungs- und Bildungsenthalpie immer noch nicht. Kann mir das vielleicht wer etwas leichter verständlich erklären? (;

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?