Chia samen und Eiweiß, Hautstraffung und Fettdepot abbau?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie wurde das denn mit dem Eiweiß begründet?

Dass Fettdepots vom Körper unter gewissen Voraussetzungen abgebaut werden, stimmt - aber diese Depots werden ständig durch neue ersetzt.

Es kann also Fett, aber nicht Fettgewebe abgebaut werden.

Der Hype um "Superfood" geht mir persönlich etwas zu weit... Es gab schon immer Menschen, die erfolgreich Gewicht verloren haben und das auch in Zeiten, in denen man von Chia-Samen noch nie etwas gehört hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DocSlyder
01.07.2016, 08:18

Danke erstmal für deinen Beitrag.

Mir geht es nicht darum abzunehmen, das habe ich schon (97kg auf 80kg). Das problem welches ich habe, ist, das ich nicht mehr abnehmen darf, auf meine Körpergröße bezogen, ist das Gewicht nah am Untergewicht. Jedoch besitze ich noch Fettdepots an den Oberschenkeln und an den Seiten (Rettungsringe). Ansonsten ist alles weg. Sieht nur unschön aus, wenn du einen flachen Bauch hast aber dennoch Rettungsringe :D

Jetzt ist die Überlegung natürlich schön, wenn ich ein bisschen Eiweiß und Chia esse, das diese dann langsam aber heimlich verschwinden.

0

Ich verfolge die Ernährungsdebatten schon einige Jahre. Man kann sagen, dass jedes Jahr eine neue "Sau" durchs Dorf getrieben wird.

In diesem Jahr scheint es der Chia Samen zu sein. Ich würde sagen, dass die Wirkung reichlich überschätzt wird und sich der Hype bald wieder legen wird, bis etwas neues kommt.

Eiweiß strafft die Haut, hört sich so an wie "sauer macht lustig". Mehr so eine Art Volksweisheit.

Ich kann nur sagen, dass der Abbau von Fettdepots mit Fitnesstraining plus abends die oben beschriebene "perfekte" Mahlzeit kaum gelingen wird. Der ganze Tag ist wichtig, alles, was man zu sich nimmt ist wichtig, es muss einem schmecken, es muss Qualität haben, es muss frisch sein, es muss reich sein an Vitalstoffen sein, man muss es mögen und wollen und man muss es sich für IMMER vornehmen.

Man soll auch nicht glauben, dass die neueste Erkenntnis (zur Zeit low carb) für immer das Non plus Ultra sein wird. Vor etwa 20 Jahren wurde genauso hysterisch wie jetzt "low carb" das Programm "kein Fett" oder "Fit ohne Fett" vehement vertreten.

Die Reduktion der Betrachtung von Ernährung auf Eiweiß, Fett und Kohlhydrate ist eine ungeheuer beschränkte Sicht auf die Ernährung. Ich werde den Verdacht nicht los, dass unsere Lebensmittelindustrie, die sehr finanzkräftig ist, eifrig an diesen Programmen mitwirkt. Zumindest diese gerne aufnimmt und in kurzer Zeit Trendprodukte dazu anbietet. Denn wenn ich meine Betrachtung der Lebensmittel auf diese drei Bestandteile reduziere, werde ich ich immer glücklich und zufrieden mit den Produkten aus dem Supermarkt sein. Hat auch was für sich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nunja, das sind beides Halbwahrheiten.

Für die Haut sind ganz bestimmte Aminosäuren besonders wichtig, v.a. Prolin und Glycin, Hauptbestandteile von Kollagen. Also nicht Eiweiß an sich, sondern eher Gelatine im Speziellen. Das braucht's für's Bindegewebe.

Aber für eine straffe Haut mindestens ebenso wichtig wären wohl Mucopolysaccharide (z.B. Hyaluronsäure). Sie geben der Haut Feuchtigkeit und machen sie schön faltenfrei und "prall". Das sind aber Kohlenhydrat-Gels, keine Proteine.

Mit Muskeleiweiß (d.h. magerem Fleisch) kommt man also nicht allzu weit. Es muss was mit Glibber und Schwarten und Knochen sein. Sülze etc. Früher hat man aus dem ganzen zähen, bindegewebigen Zeug und den Knochen Sülze und Brühe gekocht. Die Instant-Brühe von heute ist nicht das selbe, weil außer Salz und Glutamat eigentlich nix drin ist...

Chia-Samen bauen auch keine Fettdepots ab. Klar, sie enthalten überwiegend Omega-3-Fette, relativ viel Protein und auch lösliche Ballaststoffe. Das alles ist hilfreich, füllt den Magen und setzt nicht an. Aber das Fett verbrennen muss unser Körper dann doch selbst. Indem man ihm andere Energiequellen (Kohlenhydrate und Fette aus der Nahrung) entzieht. Chia oder auch Leinsamen sind da durchaus positiv zu bewerten - aber wenn man sich mit Junk Food überfrisst, dann hilft ein Löffel voll Chia hinterher auch nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?