cherfin will mmir wegen eines fehlers geld abnehmen

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sie kann dir das Geld nicht vom Gehalt abziehen. Zum einen steht in deinem Arbeits(ausbildungs)vertrag ein festgelegtes Gehalt und zum anderen hat sie die Aufsichtspflicht. Da du Azubi bist, muss sie Rechnungen, die du anfertigst kontrollieren und darf nicht davon ausgehen, dass du diese fachkompetent bearbeitest. Sie hat einen Fehler gemacht, welchen sie dir versucht in Rechnung zu stellen. Den Schaden muss sie tragen....

28

Eine totale Aufsichtspflicht besteht nicht. Aber die Messlatte für eine Schadensersatzansprüche auslösende Fahrlässigkeit liegt beim Auszubildenden sicherlich höher als bei einer Fachkraft. An dem Gehalt darf sich deine Chefin auf keinen Fall bedienen. Du verdienst als Azubi in der Regel unterhalb des Pfändungsfreibetrages!

0

Du bist Azubi, das heißt, du lernst den Beruf erst und deine Chefin kann nicht davon ausgehen, dass du fehlerfrei arbeitest, und ist daher gehalten, deine Arbeit zu kontrollieren. Wer hat denn die Rechnung unterschrieben? Du als Azubi? Lass dir nicht einreden, dass du deiner Chefin etwas zu ersetzen hättest. Wende dich im Zweifelsfall an die zuständige Innung, die Handelskammer oder die Gewerkschaft. Die können dir helfen, wenn du dir den Kampf um deinen freien Tag bzw. vollen Lohn nicht allein zutraust.

Nein. Das darf sie nur, wenn sie Dir nachweisen kann, daß Du absichtlich eine falsche Rechnung ausgestellt hast. Ich würde mich auf dem Arbeitsamt nach einer anderen Ausbildungsstätte erkundigen. Erst gewährt sie Dir den Urlaub (aus dem alten Jahr) nicht und jetzt das noch!

Darf die Grundsicherung Geld von meinem BAföG abziehen?

Ich bin mit meinem Freund zusammen gezogen und er erhält Grundsicherung (vom Sozialamt, aufgrund Arbeitsunfähigkeit). Ich studiere und erhalte BAföG (mein einziges Einkommen). Laut der Berechnung von der Grundsicherung kriege ich zu viel Geld, weswegen sie meinem Freund quasi monatlich über 50 € abziehen.

Dürfen sie das? Wozu fülle ich all die BAföG-Formulare aus und wozu bearbeitet das Amt für Ausbildungsförderung diese, wenn das Sozialamt sowieso sagt: "Nö,das ist zu viel Geld. Wird abgezogen" ?

Laut deren Rechnung steht mir nur genauso viel Regelbedarf zu wie meinem Freund (364 €). Allerdings arbeitet er nicht, und ich habe erheblich mehr Material-, Fahrt- und sonstige Studienkosten. Das ist alles so bescheuert und frustrierend... :(

Kann ich irgendetwas beantragen oder tun, dass sie weniger/kein Geld abziehen? Fahrtkosten erstatten die nicht; die soll ich von meinem BAföG zahlen...

...zur Frage

Darf er meinem Sohn 350 € vom Lohn abziehen?

Mein Sohn muss seine Lehrgänge als Azubi selber bezahlen, weil er die Schule gewänzt hatte. Er hat meinen Sohn 350 € vom Lohn abgezogen, darf er das?

...zur Frage

Fehler vom Lohn abziehen

Hallo, habe einen Fehler gemacht! Habe einen Bewerber von vergessen zu sagen das wir keine Fahkosten erstatten! Jetzt hat er eine Rechnung über 185,00€ gestellt!!! Meine Chefin will mir das jetzt vom Lohn abziehen! Darf Sie das rein Rechtlich????

...zur Frage

Darf mein Chef mir einfach Geld vom Lohn abziehen?

Hallo erst mal ;)

Die Frage steht ja schon oben :) und zwar geht es um unseren Firmenschlüssel. Ich habe diesen verloren. Nun möchte mien Chef 250€ von mir bekommen, obwohl wir das schriftlich nie vereinbart haben. Naja ich habe keine Rechnung erhalten wegen dem Schlüssel. Jetzt hat er allerdings einfach das Geld von meinem Lohn abgezogen. Dazu meine Frage ist das Rechtens???

...zur Frage

Chef Lohn abziehen?

Ich bin von einer Reinigungsfirma, letztens hatte der Bauleiter uns was Geld für unsere Arbeit gegeben weil wir auch ziemlich lange da waren. Meine Arbeitskollegin meinte da der Chef dürfte das nicht wissen da er uns das wohl vom Lohn abziehen kann/wird. Darf er das?

...zur Frage

Darf das ein Arbeitgeber einfach so von Lohn abziehen?

Hallo,

ich hab gleich mal zwei Fragen in einer.

  1. Darf ein Arbeitgeber (Tranportunternehmen) ohne Begründung und ohne Nachweise Schäden an Fahrzeugen vom Lohn abziehen? Es geht mir hierbei darum, dass eben keine Nachweise vorgelegt wurden und auch keinerlei Begründung gegeben wurde. Sprich dem AN ist kein entsprechender Schaden bekannt.

  2. Darf ein Arbeitgeber Umsatzeinbußen für nicht abgeholte Pakete/Sendungen überhaupt dem AN vom Lohn abziehen. Dazu sei zu sagen, dass (meist) der AG dem AN sagt wo was und wieviel abzuholen ist und auch genau das was gesagt wurde abgeholt wird.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?