Chemtrails Verschwörung ? ?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 4 Abstimmungen

es geht weiter wie bisher . 75%
Es wird mehr Proteste als bisher dagegen geben . 25%
Das Problem wird weiter Totgeschwiegen . 0%
Umweltaktivisten werden aktiv . 0%

8 Antworten

Es wird mehr Proteste als bisher dagegen geben .

Schau mal,  wie lange es doch schon bekannt ist , doch damals hatte es kaum jemand interessiert ... Es wurden sogleich  alle ungewöhnlichen Wettervorkommen, die von Wetterstationen als künstliche Wolken oder Chemtrails zensiert und mit einer Nachrichtensperre totgeschwiegen... Wer sein Job behalten will, darf nicht reden...oder wird der öffentlichkeit zum Frass vorgeworfen ,...bestes Beispiel Kachelmann der nun mal verplappert hatte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
09.10.2016, 20:02

Irgendwie war es ja klar, dass der größte Unfug als'Hilfreichste Antwort' ausgezeichnet wird.

2

Sofern ich mich erinnern kann, bezieht sich dieser angenannte Bericht auf SPUREN von Metallen. DIe Rede ist von einer bestenfalls geringen zweistelligen ppm Anzahl an Metallgehalt, und ab da spricht man wirklich nur noch von Spuren.

Was auch erklärt, warum Flugzeugtriebwerke nicht nach jedem Flug ausgetauscht werden müssen. Das großzügige EInspritzen von Aluminium in ein Strahltriebwerk hätte zur Folge, dass das Aluminium in der Brennkammer bei über 2000°C schmilzt und anschließend an kühleren Turbinenbauteilen ablagert und diese langsam verstopf, womit irgendwann der Luftdurchsatz nachlässt, die Turbine kaum noch Leistung erzeugt und irgendwann einfach ausgeht.

Aus genau dem selben Grund fliegt auch niemand durch Vulkanasche. Selber Effekt.

Abrieb von den Triebwerken selbst klingt auch ziemlich hart, auch hier bestenfalls allergeringste Spuren. Da sollte man dann aber bei einem Großteil aller Flugzeuge kein Aluminium vorfinden, da es aufgrund des geringen Schmelzpunktes nicht oft in Triebwerken verbaut wird.

Und wenn Geoengineering offen besprochen wird, ist das die eine Sache. Dass Geo engineering aber nicht das Selbe ist wie Chemtrails, sollte klar sein, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
es geht weiter wie bisher .


Kenne die Verlautbarung nicht, aber nach deinen Worten klingt es für
mich so: Es wird eingeräumt, dass Abrieb an mechanisch gegeneinander
bewegten und thermisch beanspruchten Bauteilen stattfindet. Der findet
auch in jeder Kaffeemühle und elektrischen Zahnbürste statt.

Barium wird in hochbeanspruchten Wälzlagern eingesetzt, also zum Beispiel von
Rotoren in LS-Triebwerken. Ich muss nicht an einer Hochschule angestellt
zu sein um zu wissen, dass folglich Bariumabrieb entsteht. Ein Flugzeug
besteht zu 90% aus Aluminum, auch Triebwerksbauteile. Klaro, Abrieb.

Würdest
du von einer Verschwörung reden wenn ich dir sage, das Putz aus deiner
Wand rieselt wenn du ein Loch rein bohrst? Oder das Gummi von deinen
Autoreifen auf der Straße zurück bleibt????

Meine Güte ... 




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deamonia
03.11.2016, 13:46

Ah krass, endlich noch jemand, der die Bohrlochverschwörung kennt! Alle zukünftigen Bohrlöcher sind mit Feinstaub gefüllt! Extrem gefährlich!!!

Und die Straßen sind extra so gebaut, das sich die Reifen schnell abnutzen, der Staat will uns allen damit die Mobilität nehmen! 

4
es geht weiter wie bisher .

Dann müssten die Treibwerke aber einen massiven Abrieb haben.. bei DEN Kondensstreifen..

Alles Schwachsinn hoch 10.

Natürlich sind minimale Spuren von Abrieb auch in den Kondensstreifen, aber das ist so minimal.. das maißte ist Wasserdampf und die Verbrennungsrückstände vom Kerosin.

Und das Zeug dient bestimmt nicht dazu, uns Menschen zu beeinflussen oder so ein Blödfug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
es geht weiter wie bisher .

Garnichts hat die ETH "eingeräumt".

Da Barium und Aluminium natürlicherweise in geringen Mengen in der Erdkruste vorkommen und Erdöl aus der Erdkruste stammt und da Kerosin aus Erdöl hergestellt wird, ist es klar, dass der Ausstoß von Triebwerken Ba und Al in Spuren enthält. Und von Spuren war die Rede.

Hinzu kommt bei Al der Abrieb der Triebwerke.

Da das nie irgendjemand bestritten hat, gab es auch nichts "einzuräumen".

Mit Chemtrails hat das natürlich nicht das geringste zu tun.

Bei den Auswahlmöglichkeiten fehlt:
"Das ganze ist Humbug"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anscheinend hast du nicht verstanden, worum es im Video wirklich geht, nämlich darum dass Abgase Schadstoffe enthalten, und nicht darum, dass aus irgendwelchen Gründen Chemtrails gesprüht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

YouTube ist keine Quelle - und schon gar keine zuverlässige! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WALDFROSCH1
03.10.2016, 14:58

In der Tat kann YouTube niemals eine Quelle sein ,denn es handelt sich bei YouTube um eine Medium welches selber keine Aussagen tätigen kann. 

Daher ist das ein sehr merkwürdiger Kommentar .

1

Was möchtest Du wissen?