Chemischer Stoff mit anderem Erstarrungspunkt als Schmelzpunkt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Höchstwahrscheinlich war das

https://de.wikipedia.org/wiki/Natriumthiosulfat

(und zwar das Pentahydrat). Dieses bildet leicht eine unterkühlte Schmelze:

Der Schmelzpunkt und der Erstarrungspunkt sind natürlich gleich (48,5 °C), aber das Erstarren erfolgt nicht spontan, sondern bedarf

- eines Impfkristalls (ein Stückchen festes Salz in die auf 47°C gekühlte Schmelze werfen, dann startet die Kristallisation), oder

- starker Unterkühlung (die 10°C in Eurem Versuch), oder

- eine "Störung" wie z.B. Kratzen an der Gefäßwand, Knicken des Metallplättchens im Wärmekissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist ein Story?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vikizicky
10.11.2016, 22:26

*Stoff

0

Was möchtest Du wissen?