Chemische Gleichungen ausgleichen, Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was du an dieser Gesamtgleichung nicht sehen kannst, ist das was passiert. Es ist nämlich eine Redoxreaktion. Dabei werden Elektronen vom Eisen auf den Sauerstoff übertragen. Was dabei ensteht ist Eisenoxid. Im Beispiel Eisen(III)oxid. Jedes Eisenatom gibt 3 Elektronen ab. Ein Sauerstoffatom kann aber maximal 2 Elektronen aufnehmen (Ein Sauerstoffatom hat 6 Elektronen in der äußeren Schale. Nimmt 2 auf, bekommt somit 8 und hat damit Edelgaskonfiguration - die ist Saustabil. Daher will Sauerstoff dies erlangen).

Fe ---> Fe hoch 3+ + 3 e hoch -

O tie 2  + 4 e hoch - ----> 2 O hoch 2-

Um jetzt die Elektronen auf beiden Seiten des Reaktionspfeils aus zu gleichen wird die obere Gleichung mit 4 multipliziert, die untere mit 3.

4Fe + 3 O tief 2 + 12 e hoch - -----> 4 Fe hoch 3+ + 6O hoch 2- + 12 e hoch -

Die Elektronen kannst du dann weglassen, weil auf beiden Seiten des Reaktionspfeils 12 Elektronen stehen und das Fe hoch 3+ verbindet sich mit O hoch 2- zu Fe tief 2 O tief 3. Davon bekommst du dann 2.....

Es gibt aber neben Eisen(III)oxid (Fe2O3) auch noch Eisen(II)oxid (FeO) und Eisen(II,III)oxid (Fe3O4)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dreaamy
15.03.2016, 19:10

Dankeschön für deine Ausführliche Antwort :) 

0

Zum Thema Valenz, also Wertigkeit kann ich dir den Tipp geben die sog. "Lewis-Formel" zu nutzen. Exempel -> Sauerstoff, also O befindet sich in der 6. Hauptgruppe, besitzt also 6 Valenz-/Außenelektronen. Mit der Lewis-Formel kennzeichnest du dir die Elektronen (gesamt) per Punkte um das O herum. Hier findest du sogar ein Video welches dir dasselbe anschaulich erklärt, jedenfalls geht dies mit allen Elementen im Periodensystem :) viel Erfolg übrigens. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dreaamy
15.03.2016, 18:48

Dankeschön 

nur soweit sind wir glaub in chemie noch nicht wie du meinst :) 

machen eig. nur praktische sachen :D

 Und danke werde ich brauchen :) 

0

Aus Fe und O2 wird Fe2O3. Damit deine Reaktion ausgeglichen ist musst du als erstes mal eine 3 vor das O2 schreiben. Dementsprechend bist du gezwungen eine 2 vor das Fe2O3 zu schreiben. Und um zu guter Letzt auch noch Eisen anzupassen musst du eine 4 vor das Edukt schreiben (weil ja 2 mal 2 = 4).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dreaamy
15.03.2016, 18:48

Super:) 

Danke für deine Antwort- hat mir schon was geholfen 

0

2Fe tief 2 sind = 4Fe

4 Eisen+6 Sauerstoff= 2 mal: 2 Eisen + 3 Sauerstoff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dreaamy
15.03.2016, 18:41

Ja gut... 

Danke für deine Antwort 

weißt du au wie man die dann ausgleicht 

0

Was möchtest Du wissen?