Chemische Endstoffe?

3 Antworten

Endstoffe sind allgemein alle Produkte von chemischen Reaktionen. Das müssen nicht Syntheseprodukte sein, das kann jede der ca. 10 Mio chemischen Verbindungen sein, die man bisher untersucht hat.

Was Du meinst, sind wahrscheinlich binäre Verbindungen des einfachen Typs: Metall-Nichtmetall. Deren Name bildet sich aus Metallname (auf deutsch) + Nichtmetallname (lat./gr. Wortstamm) + "id".

z.B. Ca + S wird zu Calcium-sulf-id.

(Natürlich ohne Bindestriche)

So:

Einfache Elementanionen

Nach den Regeln der chemischen Nomenklatur endet der Name dieser Anionen auf -id. Sie sind auch in binären, d. h. aus zwei Elementen bestehenden Verbindungen enthalten, wobei bei der Benennung der Verbindung der anionische Teil zuletzt genannt wird, z. B. bei Natriumchlorid.
Halogenide

Halogenid X−
Bromid Br−
Chlorid Cl−
Fluorid F−
Iodid I−
Astatid At−

Anionen der 6. Hauptgruppe

Oxid O2−
Sulfid S2−
Selenid Se2−
Tellurid Te2−
Polonid Po2−

Anionen der Stickstoffgruppe

Nitrid N3−
Phosphid P3−
Arsenid As3−
Antimonid Sb3−
Bismutid Bi3−

Anionen der 4. Hauptgruppe

Carbid C4-
Silicid Si4-
Germanid Ge4-

Anionen der 3. Hauptgruppe

Borid Bx-

Komplexe Anionen
Sauerstoffhaltige Molekülanionen

Auch Oxo-Verbindungen genannt, z. B. kann Sulfat auch ausführlicher als Tetraoxosulfat bezeichnet werden, Sulfit als Trioxosulfat. Diese nach den Regeln der Komplexchemie gebildeten Namen sind aber unüblich.
7. Hauptgruppe

Hypochlorit ClO−
Chlorite ClO2−
Chlorat ClO3−
Perchlorat ClO4−
Hypobromit BrO−
Bromit BrO2−
Bromat BrO3−
Perbromat BrO4−
Hypoiodit IO−
Iodit IO2−
Iodat IO3−
Periodat IO4−

6. Hauptgruppe

Hydroxid HO−
Hydrogensulfit HSO3−
Sulfit SO32−
Hydrogensulfat HSO4−
Hydrogensulfid HS−
Sulfat SO42−
Dithionat S2O62−
Peroxodisulfat S2O82−
Selenat SeO42−
Tellurat TeO42−

5. Hauptgruppe

Nitrit NO2−
Nitrat NO3−
Dihydrogenphosphat H2PO4−
Hydrogenphosphat HPO42−
Phosphat PO43−
Arsenat As043−
Antimonat SbO43−

4. Hauptgruppe

Hydrogencarbonat HCO3−
Carbonat CO32−
Silikat SiO44-
Germanat

3. Hauptgruppe

Borat BO33- bzw. B4O72-

Nebengruppen

Chromat CrO42−
Dichromat Cr2O72−
Molybdat MoO42−
Niobat
Tantalat
Permanganat MnO4−
Perrhenat
Rhenat
Technetat
Titanat
Wolframat
Zirkonat

Weitere Molekülanionen

Cyanat OCN−
Thiocyanat SCN−
Cyanid CN−
Hexafluoroarsenat AsF6−

Chlorokomplexe

Aluminiumtetrachlorid AlCl4−
Hexachlorophosphat PCl6−

Organische Anionen

Acetat (Anion bzw. Salz der Essigsäure)
Butyrat (Anion bzw. Salz der Buttersäure)
Citrat (Anion bzw. Salz der Zitronensäure)
Formiat (Anion bzw. Salz der Ameisensäure)
Fumarat (Anion bzw. Salz der Fumarsäure)
Glutarat (Anion bzw. Salz der Glutarsäure)
Lactat (Anion bzw. Salz der Milchsäure)
Malat (Anion bzw. Salz der Äpfelsäure)
Malonat (Anion bzw. Salz der Malonsäure)
Oxalat (Anion bzw. Salz der Oxalsäure)
Pyruvat (Anion bzw. Salz der Brenztraubensäure)
Tartrat (Anion bzw. Salz der Weinsäure)

Quelle: http://www.chemie.de/lexikon/Anion.html

So eine Aufzählung ist ziemlich sinnlos - denn sie muss angesichts von 10 Mio Stoffen eh unvollständig bleiben.

0
@botanicus

Dennoch beinhaltet diese Liste die wichtigsten Endstoffe.

0

Chlor = -chlorid

mehr weiß ich gerade nicht auswendig

Eisensulfid bildet sich in der Reaktion von Eisen und Schwefel. Wenn Sie 100 g Eisen einsetzen und 84 g Eisen(ll)sulfid erhalten, wie groß ist die %Ausbeute?

Eisensulfid bildet sich in der Reaktion von Eisen und Schwefel. Wenn Sie 100 g Eisen einsetzen und 84 g Eisen(ll)sulfid erhalten, wie groß ist Ihre prozentuale Ausbeute an Eisensulfid? Könnt ihr bitte den Lösungsweg mit angeben?

...zur Frage

Verbrennung von verschiedenen Stoffen?

Ich habe einige Fragen zur Verbrennung.

Damit man etwas verbrennen kann, braucht man ja Sauerstoff, oder? Und die Verbrennungsprodukte sind meistens Oxide (zumindest das was wir gelernt haben also bei Kohlenwasserstoffedukten (nichtmetallen) und bei Metallen)

Also aus Eisen wird Eisenoxid. Nun zur 1. Frage: Warum entsteht bei Eisen ein Oxid und bei Schwefel zum Beispiel ein dioxid? Also ich weiss, dass Dioxid sozusagen 2 davon sind, aber warum ist es bei Eisen kein dioxid?

Zur nächsten Frage: Ich mage mich daran erinnern, etwas gehört zu haben wie: es entsteht immer Kohlendioxid und Wasser, kann das sein? Und auf der linken Seite der Reaktionsgleichung hat es IMMER Sauerstoff?

Und zur 3. Frage noch:

Wenn ich als Aufgabe das Verbrennungsprodukt von einem beliebigen Brennstoff ermitteln muss, wie gehe ich vor? Also angenommen ich will stickstoff verbrennen. Sieht die Reaktionsgleichung dann folgendermassen aus: N2 + O2 --> NO (oder NO2) + CO2 (+ H2O??)

Ich entschuldige mich für die verwirrende Fragestellung aber offensichtlich ist mir das Thema nicht ganz klar. Ich bedanke mich bei allen, die möglicherweise mindestens eine der Fragen beantworten können.

mfg

...zur Frage

Wie viel Eisensulfid kann aus einem Gemisch von 10g Eisen mit 10g Schwefel entstehen?

Danke im voraus 😊

...zur Frage

Chemische Reaktionsgleichung für Eisen(III)-oxid aufstellen?

Ich habe folgende Übungsaufgabe für die anstehende KA: Eisen reagiert mit Sauerstoff zu Eisen(III)-oxid. Stellen sie die chem. Reaktionsgleichung auf. Leider versteh ich nicht so ganz, wie das geht.

So weit bin ich schon gekommen: Eisen + Sauerstoff -> Eisen(III)-oxid

_Fe + O2 -> Fe2O3_

Aber das stimmt ja noch nicht so ganz. Durch Google weiß ich, dass Eisen(III)-oxid Fe2O3 ist, aber in der Arbeit kann ich ja nicht einfach googlen. Wie finde ich also heraus, was da rechts hin muss, damit ich den Mist ausgleichen kann?

LG

...zur Frage

Wann spricht man von Sulfid und wann von Oxid?

Hallo Leute, ich hab grad kein nachschlagewerk zur Hand, da frag ich mal in die runde unzwar geht es um die letzte Silbe bei chemischen Verbindungen z.b. Eisensulfid und Aluminiumoxid meine Vermutung ist Eisensulfid= Eisen +Schwefel und Aluminiumoxid= Aluminium + Sauerstoff also das bei schwefel immer Sulfid und bei Sauerstoff immer oxid drangehängt wird???

...zur Frage

Gibt Aluminium bei der Reaktion mit Salzsäure 3 oder 2 Elektronen ab?

Hey, mein Kumpel meinte, dass Aluminium nur zwei Elektronen bei der Reaktion mit Salzsäure (Bei 3 Elektronen in der Außenschale sieht Salzsäure glaube ich so aus: 3Cl(-) + 3H3O(+)) abgibt, aber ich denke es sind drei, was stimmt denn jetzt nun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?