Chemische bindung in diamanten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kubische Kristallstruktur von Diamant. Das Gitter besteht aus zwei sich gegenseitig durchdringenden kubisch flächenzentrierten (fcc) Gittern. Jedes Kohlenstoffatom ist gleichwertig mit vier Nachbaratomen kovalent gebunden.

Diamant besteht ausschließlich aus reinem, kubisch kristallisiertem Kohlenstoff. Wenn auch der innere Aufbau theoretisch aus reinem Kohlenstoff besteht, so sind die freien Atombindungen an den Grenzflächen des Kristalls doch mit Sauerstoff oder Wasserstoff gesättigt.

Im Diamanten sind die Kohlenstoffatome tetraedrisch gebunden; das bedeutet, jedes Atom hat vier symmetrisch ausgerichtete Bindungen zu seinen nächsten Nachbarn.

*Altana

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Bennene" ist nach meinem Wissen, auch wenn das so etwa ein halbes Jahrhundert alt ist, ein Imperativ Singular.

Auf dich bezogen also heißt das, du sollst das benennen. Kein anderer.

Ich hoffe, dir gehollfen zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist ein Klassiker und daher führt bereits der 4. Treffer bei Google zu allen notwendigen Infos, die du benötigst, um die Frage selbst zu beantworten:

http://www.seilnacht.com/kohlens.htm

m.f.G.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Elektronenpaarbindung mit Van der Waals Kräften

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
29.03.2016, 21:43

Fun Dare Waals zwischen zwei Diamanten, echt lustitsch.

2

Was möchtest Du wissen?