Chemiestudium- weil ich es will!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für ein Chemie-Studium brauchst du weder herausragend in der Mathematik, noch in der Physik sein. Das sind ganz andere Kaliber...

Empfehlen kann ich dir den Mortimer (für allgemeine Chemie), den Atkins (für Physikalische Chemie). Allerdings brauchst du nicht vor dem Studienbeginn anfangen zu pauken, es wird nochmal von vorne begonnen... in allen Fächern. Wenn es dann soweit ist, solltest du dich vor die Bücher klemmen ;)

Ansonsten "Chemie verstehen" Von Wawra greift das gesamte Oberstufenwissen nochmal auf, und reicht sogar für die Nebenfächler für das erste Semester ;) http://www.amazon.de/Chemie-verstehen-Edgar-Wawra/dp/3825282058

Die herausragenden kenntnisse hätte ich auch nicht aber was ich habe sind ein herausragender Wille, Interesse und Lust!

Danke =)

0
@freakypie92

=)

Ich nehme an du studierst Chemie? Wenn ich noch fragen darf, wie läuft das so im Labor ab, bekommt man einen Zettel wo man das Experiment durchführen muss oder zeigt so ein Assisten was man macht und die Studenten versuchen es danach?

Liebe Grüße

0
@ddeerr

Großer Gott, nein, die reine Chemie wäre nichts für mich^^ Tu ich nicht, also nicht so richtig. Ich hab zunächst 2 Semester Physik studiert und bin auf Molecular Life Sciences (Biochemie/Molekularbiologie) gewechselt. Du kriegst meist ein Praktikumsskript mit Anweisungen für den jeweiligen Versuch, den führst du durch und musst am Ende ein Protokoll schreiben, welches dann testiert oder auch nicht testiert wird. Bei einigen Praktika gibt es Kolloqs, in denen du mündlich über alles abgefragt wirst. Ansonsten steht der Assistent dir bei Fragen zur Verfügung, leitet ein Seminar zum Praktikum und wird dein größter Feind ;) Es gibt auch quantitative/qualitative Analysen bei denen du dann den jeweiligen Stoff oder die Konzentration eines Stoffes in einer unbekannten Probe bestimmen musst, und das musst du dann "ansagen" gehen.

0
@freakypie92

Physik? Ich habe mir mal Theoretische Physik ein paar VL´s angesehen oh man war das heftig =) Aber Molekulare Biologie klingt super, wenn ich nicht irre, hat das Fach auch einen extrem hohen NC oder?

Er wird mein größter Feind? Weil er mich testen will oder weil er keine Lust hat Fragen zu beantworten? =)

LG =)

0
@ddeerr

Weil er mega pingelig ist, an allen deinen Verhaltensweisen rummeckert und du prinzipiell erstmal keine Ahnung hast ;)

Der NC hat nichts zusagen, auf den Inhalt kommt es an ;) => Physik hat keinen NC und ist vom Ding her schwerer^^

0
@freakypie92

^^ Ohje, das wird ja lustig =)

Wegen NC-> Ich wollte damit nur sagen, das es ein beliebter Studiengang ist =)

0

Bist Du dir im klaren, dass Du auch viel im Labor dir die Füße plattstehen musst. Und der manuelle Umgang mit Reagenzglas und co muss auch hart erarbeitet werden. Im Grundstudium hat das Chemiestudium eher was mit "Kochen" als mit "Pauken" zu tun Weiterhin musst du im Grundstudium Mathe und Physik als Nebenfach studieren. Ich habe selber ein Chemie Studium durchgezogen und weiss wo von ich rede.

Also laut Modulübersicht steht da nix davon, das ich Mathe und Physik als nebenfach studiere.... Wäre auch blöd, denn ich habe weder Theoretische Physik, noch Experimentalphysik oder auch Numerik, Stochastik.... Gut möglich das sich VL schneiden.

0

"Im Grundstudium hat das Chemiestudium eher was mit "Kochen" als mit "Pauken" zu tun"

Naja, ich würd mal eher sagen, das eine gesellt sich zum anderen.

"Also laut Modulübersicht steht da nix davon, das ich Mathe und Physik als nebenfach studiere"

Für Dich sind Mathe und Physik automatisch Nebenfächer, da Du beides ein paar Semester machen musst (ausgewählte Vorlesungen - über das organisatorische erfährst Du noch mehr. Ist nicht die Welt, aber Du brauchst es) und auch wenn Du kein Mathegenie sein musst, solltest Du zumindest keine Abneigung dagegen haben.

0

Also als "Erstlings"literatur kann ich dir das Buch Chemie für Dummies wärmstens empfehlen. Alles wunderbar einfach erklärt aber auch anspruchsvoll zum lesen ^^

Was möchtest Du wissen?