Chemielaborant was verdient man ohne zu Studieren?

3 Antworten

Der Verdienst hängt nicht nur von der Region ab, sondern auch von dem Unternehmen in dem du später arbeitest.

Häufig arbeitest du als Laborant in Betrieben der chemischen Industrie. Diese unterliegen vielfach (aber leider nicht immer) dem Tarifvertrag für die chemische Industrie, geschlossen zwischen dem Arbeitgeberverband und der Gewerkschaft (hier IGBCE).

Dieser Tarifvertrag gliedert sich in Entgeltgruppen und die Anfangseingruppierung für Laboranten liegt i.d.R. bei E6 oder E7. Dies entspricht einem Anfangseinkommen von ca. 2500-2800 € brutto. Weiter sieht der Tarifvertrag Urlaubs- (ca. 600€) und Weihnachtsgeld (95% eines Monatsentgeltes) vor.

Dieses Entgelt steigt im Laufe der Zeit (~6-10 Jahre) kontinuierlich an und kann, wenn alles rund läuft, bis ca. 4000€ zzgl. der regelmäßigen Tariferhöhungen erreichen.

Im öffentlichen Dienst oder in nicht tarifgebundenen Betrieben kann dieser Arbeitslohn jedoch leider auch deutlich unterschritten werden, so dass du auf die vorher genannten durchschnittlichen 2200€ kommst.

Hi! Wenn Du die Fachhochschulreife hast wäre doch ein BS in Chemie(Chemieingenieurwesen) auch nicht aufwendiger. Eventuell sogar im dualen System gleichzeitig mit einem Ausbildungsberuf.

Die Seite vom Arbeitsamt hat sehr viele gute Infos: http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/index.jsp

http://www.gehaltsvergleich.com/gehalt/Chemielaborant-Chemielaborantin.html

Das ist eine Seite mit Gehaltsvergeleichen. In Hamburg sowie in Niedersachsen beträgt das Durchschnittsgehalt etwa 2200 Brutto.

14

Also ist das nicht wirklich viel oder wie sieht das im Vergleich aus ? mit anderen Berufen/dem Durchschnitt ?

0
18
@Wohey45

Unwahrscheinlich viel ist es jetzt sicherlich nicht, aber man kann wohl davon leben, und dafür muss man heutzutage ja schon dankbar sein. Was "Der Durchschnitt(TM)" verdient, weiß ich aber nicht.

0

Bereitschaftspolizei brauche Infos

Hey Leute,

ich habe folgende Frage, unzwar werde ich im Jahr 2013 meinen Realschulabschluss bekommen und werde danach meine Fachhochschulreife ( Fachabitur ) machen. Mit 2015 werde ich meine Fachhochschulreife haben und möchte dann zur Polizeischule um zu studieren und in den gehobenen Dienst zu gelangen. Das Studium in Hessen dauert 36 Monate ( 3 Jahre ) und man verdient dabei etwa 890€ Netto.

So bis hierhin bin ich informiert aber wie sieht es danach aus ? Wenn ich in den gehobenen Dienst komme, befinde ich mich in welcher Besoldungsgruppe, will in den Bereitschaftsdienst ( A2-16 ) ? Könnt ihr mir noch weitere Infos geben ?

Vielen Dank im Vorraus.

...zur Frage

Mit Fachhochschulreife studieren?

Hallo zusammen ich habe ein bisschen im Netz geschaut ob es ein weg gibt mit Fachabitur jura zu studieren. Da ich häufig auf die Antwort "ja mit einem Fachabi in richtung wirtschaft und verwaltung kannst du in Niedersachsen wegen einem geänderten gesetz jura studieren"ist meine Frage stimmt das und wie läuft es ab wenn ich mein fachabi in die richtung gemacht habe

LG

...zur Frage

Berufswahl! Schon zu spät?

Hallo ihr lieben,

Ich habe folgendes Problem. Ich bin 18 Jahre alt und besuche zur Zeit die Fachoberschule Technik, bei der ich 2015 meine Fachhochschulreife erhalten werde. Nach der Schule strebe ich eine Ausbildung an. Habe mich bei mehreren Firmen als Industriemechaniker beworben und war auch schon beim Einstellungstest. Bei einem Unternehmen konnte man einen ,,Ausweichberuf" angeben, bei dem ich mich für Chemielaborant entschieden habe. Wurde nun auch schon bei meinen zwei favorisierten Unternehmen zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Bei dem Unternehmen, bei dem ich Chemielaborant als 2. Wahl angegeben habe, ist das Vorstellungsgespräch sehr (SEHR) gut verlaufen und ich schon fast sicher bin das ich die Stelle als Industriemechaniker bekommen werde. Jetzt im Nachhinein ist mir allerdings klar geworden, das ich doch lieber eine Ausbildung zum Chemielaboranten in diesem Unternehmen machen will. Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll, da es ja auch sein könnte, dass wenn ich der Firma dies mitteile, der Betrieb denkt ich hätte auch keinen Ansporn mehr zum Industriemechaniker und mich dann gar nicht mehr holt.

JETZT MEINE FRAGE:

Wie soll ich jetzt weiter verfahren? Ich will unbedingt in diesem Unternehmen arbeiten, aber lieber als Chemielaborant anstatt Industriemechaniker.

Für eure Ratschläge, Tipps & Tricks wäre ich sehr dankbar.

PS: Um das Unternehmen um das es sich handelt ist die Dillinger Hütte.

...zur Frage

Wo soll mein bekannter hinziehen?

Ein Bekannter bekommt Rente wegen Erwerbsminderung in Höhe von 1250,- €. Er hat hier nicht viele Freunde und fühlt sich auch nicht wohl. Daher würde er gerne wegziehen. Sein Lieblingsziel ist das nördliche Niedersachen (alles was nicht südlicher als Bremen ist). Dort war er im Urlaub öfters und es hat ihm gut gefallen. Es wäre egal, ob dies nun das Emsland, die Lüneburger Heide oder sonst wo wäre.

Wie sind die Mietpreise in Niedersachsen? Kann er mit 1250,- € einigermaßen über die Runden kommen? Er ist schon sparsam. Gibt es eine Region in Niedersachsen, die besonders günstig ist?

Oder sollte er lieber nach Ostdeutschland ziehen, da dort die Mieten noch günstiger sind (der Norden gefällt ihm aber schon besser). Sind die Mietpreise arg unterschiedlich zwischen dem Norden (Niedersachsen) und dem Osten? Oder nimmt sich dies nicht viel?

Ich bedanke mich schon jetzt für die Mühe und wünsche eine gute Zeit.

...zur Frage

Wie viel verdient ein bacherlor chemiker aber als chemielaborant arbeiten

ich bin chemiker ins ausland studiert aber arbeite als chemilaborant verdiene ich 2300 euro netto in Nrw. ich möchte wisen ob das ein gutes gehalt ist ?

...zur Frage

2000-3000 Netto - Fachabitur?

Moin Community, da ich im nächsten Jahr die schulische Fachhochschulreife erlangt habe und ich noch nicht recht weis als was ich später arbeiten soll, wollte ich euch zuerst fragen ob ihr Berufe kennt, wo man nach einigen Jahren Berufserfahrung (Am besten ohne Studium) 2000-3000€ Netto verdient. Es geht mir nicht nur ums Geld, denn ich werde diesen Beruf wahrscheinlich 50-60 Jahre ausüben, weshalb er vor allem Spaß machen sollte. Trotzdem möchte ich gerne, dass ihr mir ein paar Berufe auflistet, damit ich mich über die Berufe informieren kann. Im besten Fall finde ich einen Beruf, der mir Spaß macht und mit dem ich ein schönes Leben führen kann. Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?