3 Antworten

  • Die Pfeile deuten an, dass die freien Ellektronenpaare am Stickstoff koordinative Bindungen mit dem Zentralatom eingehen.  Sie deuten somit an, dass Kupfer hier vierfach koordiniert ist, formal also mit zwei koordinativen Bidnungen (mit den Pfeilen) und zwei Valenzbindungen (mit den Strichen) an den beiden anderen Stickstoffen.

Ich bin mir nicht zu 100% sicher, aber ich hab mir das Molekül noch mal auf anderen Abbildungen angesehen und da waren die Linien gestrichelt eingezeichnet. 

Es ergeben sich für mich zwei Theorien: 

1. Elektronenverschiebung 

2. Keine klassische Bindung sondern eher zwischenmolekulare Wechselwirkungen.

3. mögliche Bindung, die aber nicht immer eingegangen wird wäre auch ne Idee

das lässt sich bestimmt doch ergoogeln oder?

aber ich bin auch echt nicht vom Fach!

Was möchtest Du wissen?