Chemie, warum wandern auf den zwei Bildern die Elektronen verschieden?

Eloxalverfahren - (Chemie, Elektronenfluss) Verkupfern eines Metalls - (Chemie, Elektronenfluss)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Lösung schwimmen Cu²⁺-Ionen herum. Nun kommst Du mit einer externen Spannungsquelle und lädst einen Pol (die Kathode) negativ auf. Die Cu²⁺-Ionen werden davon angezogen, und weil es auf dem Pol soviele Elektronen gibt, werden sie aufs Cu²⁺ übertragen, das dadurch zum Metall reduziert wird.

Umgekehrt an der Anode: Von dort saugt die Spannungsquelle Elektronen ab. Die Kupferatome sagen sich „Ach menno, hier gibt es ja gar keine Elektronen mehr, und ich armes Atom bin bereits ein Ion“, und verschwinden als Cu²⁺ in der Lösung.

Danke für die hilfreiche Antwort! Ich glaube im letzten Teil meinst du " saugt die spannungsquelle elektronen an" richtig?

0
@user5243

Stimmt schon: Die Spannungsquelle saugt Elektronen von der Anode ab und pumpt sie in die Kathode.

2
@user5243

Hättest du Lust einen Blick über meine GFS über das Thema Galvanotechnik zu werfen? Wäre sehr dankbar^^

0

Es handelt sich doch um 2 völlig verschiedene - vielmehr gegensätzliche - Vorgänge:

  • Links wird Al aufgelöst, zu Al³⁺, und Wasserstoff entsteht
  • Rechts werden Cu²⁺ als Cu abgeschieden und Sauerstoff entsteht

Oxidation ist Elektronenabgabe, also muss der Pluspol ran.
Reduktion ist Elektronenaufnahme, also muss der Minuspol ran.

Klingt doch irgendwie logisch, oder?

Links wird Al nicht aufgelöst, es soll sich nur eine Oxidschicht auf dem Aluminium bilden, die das Al vor Korrosion schützt.

0
@user5243

Das hängt vom pH-Wert ab. Bei neutralem pH löst sich das Al in der Tat nicht.

Im Prinzip bleibt meine Antwort aber gültig.
Es bilden sind in jedem Fall Al³⁺, egal ob in Lösung oder in Al-Oxid.

1

Wenn ein Stoff die Ladung 2+ hat, fehlen ihm 2 Elektronen (die er dann auf der anderen Seite aufnimmt(Kathode)) bei

2- hat er 2 Elektronen zu viel (die er dann abgibt an den anderen pol abgibt(Anode) )

also fließen die Elektronen richtig herum :  ->+

Redoxreaktion: Lasagne in Kasserolle mit Alufolie bedeckt.Entstehung Löcher in der Alufolie. Wie verläuft die Reaktion?

Kann mir jemand erklären wie die Redoxreaktion verläuft, wenn Lasagne bedeckt mit Alufolie in einer Kasserolle vorliegt, die überwiegend aus Eisen besteht ? Dabei geht es darum, dass Löcher in der Alufolie entstehen.

So wie ich es bisher verstanden habe, entsteht eine galvanische Zelle durch die zwei Metalle ( Eisen und Aluminium) und der Säure, die sich in der Tomatensauce der Lasagne befindet.

Dabei oxidiert das Aluminium, gibt dabei seine Elektronen ab und geht als Al^3+ Kation in die Lösung über.Dabei wandern die Elektronen zum Eisen....

Welcher Stoff wird am Eisen reduziert ? Welche Rolle spielen die H+ Ionen...Wird das Aluminium-Kation zum elementaren Aluminium reduziert ?

Leider komme ich auf keine Lösung ..

Hoffe mir kann jemand bei der Lösung helfen

...zur Frage

Woran erkennt man die Anzahl der delokalisierten Elektronen?

Hallo:) Und zwar verstehe ich nicht in Chemie woher man weiß wie viele delokalisierte Elektronen eine Molekülformel hat. Kann mir jemand das vielleicht erklären an zum Beispiel Biphenyl oder Phenanthren oder so? Wie viele delokalisierte Elektronen hat Biphenyl oder Phenanthren? Danke schon mal!:)

...zur Frage

Atomrümpfe- positiv geladen? Warum? o:

Was sind überhaupt Atomrümpfe? In meinem Physikbuch steht: Jedes metall hat ein oder mehrere Elektronen an die Umgebung im Metall abgegeben. Der Atomkern und die restlich gebundenen Elektronen bleiben als positiv geladene Atomrümpfe zurück.

Aber warum sind die dann positiv geladen? Kann mir das jemand erklären?

...zur Frage

Chemie, Oxid? Dioxid?

Also , Ich hab eine frage zu den allgemein (Nicht)Metall Gleichungen Nichtmetall + Sauerstoff -----> Nichtmetalloxid? Metall + Sauerstoff -----> Metalloxid?

Danke für die Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?