Chemie, warum wandern auf den zwei Bildern die Elektronen verschieden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In der Lösung schwimmen Cu²⁺-Ionen herum. Nun kommst Du mit einer externen Spannungsquelle und lädst einen Pol (die Kathode) negativ auf. Die Cu²⁺-Ionen werden davon angezogen, und weil es auf dem Pol soviele Elektronen gibt, werden sie aufs Cu²⁺ übertragen, das dadurch zum Metall reduziert wird.

Umgekehrt an der Anode: Von dort saugt die Spannungsquelle Elektronen ab. Die Kupferatome sagen sich „Ach menno, hier gibt es ja gar keine Elektronen mehr, und ich armes Atom bin bereits ein Ion“, und verschwinden als Cu²⁺ in der Lösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user5243
09.01.2016, 22:36

Danke für die hilfreiche Antwort! Ich glaube im letzten Teil meinst du " saugt die spannungsquelle elektronen an" richtig?

0

Es handelt sich doch um 2 völlig verschiedene - vielmehr gegensätzliche - Vorgänge:

  • Links wird Al aufgelöst, zu Al³⁺, und Wasserstoff entsteht
  • Rechts werden Cu²⁺ als Cu abgeschieden und Sauerstoff entsteht

Oxidation ist Elektronenabgabe, also muss der Pluspol ran.
Reduktion ist Elektronenaufnahme, also muss der Minuspol ran.

Klingt doch irgendwie logisch, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user5243
09.01.2016, 22:37

Links wird Al nicht aufgelöst, es soll sich nur eine Oxidschicht auf dem Aluminium bilden, die das Al vor Korrosion schützt.

0

Aber die Elektronen fließen doch in beiden Bildern von - nach +, nach allem, was ich auf den Bildern erkennen kann!?

Zum Eloxieren: https://de.wikipedia.org/wiki/Eloxal-Verfahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein Stoff die Ladung 2+ hat, fehlen ihm 2 Elektronen (die er dann auf der anderen Seite aufnimmt(Kathode)) bei

2- hat er 2 Elektronen zu viel (die er dann abgibt an den anderen pol abgibt(Anode) )

also fließen die Elektronen richtig herum :  ->+

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?