`CHEMIE: Warum kann man selbst bei starker Verdünnung den Geruch von Essigsäure wahrnehmen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Undissoziierte Essigsäure ist leicht flüchtig. Sie kommt, da Essigsäure eine schwache Säure ist, auch in verdünnter Lösung noch ausreichend vor, um in riechbaren Mengen zu verdampfen.

wenn du einen Stoff richts dann heist das, das kleinstpartikel des stoffes den weg in deine nase finden. und da auch in stark verdünnter essigsäure noch essigsäure drinn ist, kannst du sie noch riechen. vor allem da sie das betreben hat in die gasphase zu wechseln.

Was möchtest Du wissen?