Chemie Test 9. Klasse Hilfe!

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Polarität einer Bindung erkennt man an der EN der Atome, die an der Bindung beteiligt sind. Wenn die EN (Elektronegativität) verschieden groß sind (Delta EN > 0,4), dann ist die Bindung polar.

Manches Mal sind Moleküle polar, wenn sie unsymmetrisch polare Bindungen enthalten.

Polare Moleküle können untereinander durch ihre Polarität sich gegenseitig anziehen. Sie sind., wenn sie flüssig sind also mischbar. Eine Flüssigkeit, die unpolar ist kann sich nicht mit einer polaren Flüssigkeit mischen, da sie von den polaren Molekülen nicht angezogen werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hast du was missverstanden. Polar heißt, dass die Ladungsschwerpunkte der negativen und positiven Ladungen in einem Molekül nicht zusammenfallen, wie z.B. bei Wasser. Folglich können nur polare Moleküle sich anziehen oder abstoßen, genau wie Magnete das tun. Unpolare Moleküle besitzen diese Eigenschaft nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnaMariachemie
15.01.2012, 20:42

Also wenn ein Molekül polar ist, ist es dann ein Dipol?

0

Im Prinzip ja - stell' Dir für einen polaren Stoff Wasser vor und für was unpolares Öl. Wasser läßt sich mit Wasser mischen und Öl mit Öl aber nicht Wasser mit Öl...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?