Chemie studieren - ohne Chemie in der Oberstufe gehabt zuhaben?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Am Anfang könnten die Leistungskursler einen leisen Vorsprung haben, der sich aber schnell egalisiert - die Grundvorlesungen fangen alle bei Null an, da auch Biologen und Mediziner sie mitbesuchen. Du wirst Dich an ganz anderen Stellen über Schwierigkeiten des Studiums wundern wie LK-Absolventen auch... ;)))

Wenn ich mich an mein eigenes Studium erinnere, war mein LK-Wissen (und ich hatte einen Top-LK-Lehrer!) in AC (anorganischer Chemie) nach einem Semester und in OC (organischer Chemie) nach 3-4 Wochen "aufgebraucht".

D.h. spätestens nach einem Semester hast du den ges. Stoff von 2 Jahren LK behandelt und bist gleich auf. Für einen Ein-Fach-Chemie-Studiengang (früher Diplom), ist sogar ein Mathe- und Physik-LK eine bessere Voraussetzung als ein Chemie-LK.

LG

MCX

2
@Miraculix84

Da kann ich nur zustimmen: der LK Physik war hat tatsächlich mehr gebracht als die Schulchemie!

1
@Bevarian

Es kommt etwas darauf an. Rein inhaltlich haben die Vorredner Recht. Allerdings sind die Grundkonzepte, die man in den ersten Wochen (maximal Monaten) im Studium lern im (seltenen) Idealfall in der Schule schon angerissen oder durchgenommen worden. Das bringt einen wichtigen Vorteil, weil man die Art der Betrachtung schon etwas mehr gewöhnt ist.

Andererseits: Physik bringt wahrscheinlich deutlich mehr. Bio als Voraussetzung weniger.

1

danke auch an die kommentare :D

1

kommt auf die uni an, dürfte aber schwerer werden...

Tiermedizin studieren.. was soll ich wählen?

Hei ihr!!! Ich bin in der Stufe 9 und komme nächstes Jahr in die s2. Ich würde gerne mal wissen, welche fächer ist am besten als LK(leistungskurs) und welche als GK(grundkurs) besetze um tiermedizin so studieren zu können dass ich später selbstständigwerden kann?

LG

...zur Frage

Abitur in NRW: Welche Fächer wieviel mal einbringen?

Hallo,

ich mache gerade mein Abitur in NRW. Ich komm nicht so ganz mit dem Bewertungssystem klar...

Wieviel mal muss ich welche Fächer ins Abitur einbringen?

Meine Fächer sind: Deutsch(GK), Englisch(Abiturfach), Mathe(Abiturfach), Biologie(LK), Pädagogik(LK), Philosophie(GK), Kunst(GK), Chemie(GK), Sport(GK), Spanisch(GK).

Ich habe schon mitbekommen, dass ich Chemie nicht einbringen muss und von Philosophie nur 2 Kurse einbringen muss. Wie sieht es mit dem Rest aus?

Noch eine kleine Frage: In der 13 bekomm ich Geschichte und Sowi als Zusatzkurse... muss ich die auch einbringen? Wieviel mal?

Hoffe auf Antworten

Liebe Grüße

...zur Frage

Chemie behalten, wenn Biologie Leistungskurs (Rheinland-Pfalz)?

Ist es wirklich unbedingt notwendig Chemie zu behalten (als Grundkurs), wenn man in der Oberstufe Biologie als Leistungskurs nimmt? Alle sagen, dass man in Biologue dann nichts mehr versteht, wenn man Chemie nicht mehr hat (also abgewählt).

...zur Frage

Oberstufe Chemie 4-stündig!?

Wie schwer ist die 4-stündige Chemie in der Oberstufe wirklich? Alle sagen nur es wird schlimm ,aber hat jemand echt Erfahrung? Auch vielleicht jemand, der zuerst vielleicht gar nicht Chemie wählen wollte,jetzt aber ganz Ok ist?

...zur Frage

Oberstufe Chemie themen schwer?

Hi leute ich wollte mal fragen ob ihr wisst wie schwer chemie ist in der oberstufe also ab der ef und was die themen sind!Danke im vorraus!

...zur Frage

Ist für den Sport LK ein Bio GK ein Muss?

Hallo, das Problem ist, dass ich mir unsicher bin, ob ich einen Leistungskurs in Sport belegen kann, ohne Biologie als Grundkurs zu haben. Beides als LK kann man an unserer Schule eh nicht nehmen. Kann ich im Sport LK auch ohne Bio GK erfolgreich sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?