Chemie, wie berechne ich das genau?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das kommt daher, dass du Reaktionsgleichungen möglichst stöchiometrisch angeben solltest. Das heißt, dass links und recht vom Reaktionspfeil dasselbe stehen muss. Du hast als Reaktionspartner nun Chlor und Natrium. Chlor kommt als Gas nur molekular vor, das heißt als Cl2. Jetzt musst du also schon mal rechts auch 2 Cl haben. Das machst du indem du eine 2 vor dein NaCl Molekül schreibst. Damit musst du die Menge an Na aber auch links anpassen und schreibst eine 2 auch vor das Na.

Ach und schreibe kein = zwischen Edukte und Produkte, sondern --> 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dir erst mal genau klar machen, was die Zahlen bedeuten:

  • Die kleine Zahl hinter einem Elementsymbol, auch Index genannt, gibt die Anzahl der jeweiligen Atome innerhalb eines Teilchens an
  • Die große Zahl steht immer vor einem Teilchen, und gibt die Anzahl der Teilchen an

Wenn ich also schreibe 3 H₂O (mit Lücke zwischen "2" und "H₂O") dann meine ich 3 Teilchen, die je aus zwei H-Atomen und einem O-Atom bestehen.

Es reagieren also 2 Na-Teilchen aus jeweils 1 Atom mit 1 Cl-Teilchen, bestehend aus 2 Cl-Atomen ... zu 2 NaCl-Teilchen.

Irgendwann wirst du dann mal lernen, dass die Na- und NaCl-Teilchen etwas gestrickst sind, aber nimm es erst mal so hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cl2 ist ja der Stoff, und kann deshalb 2 Elektronen abgeben. Aber Na kann ja nur 1 Elektron aufnehmen! Also ist ja eins übrig. Deshalb brauchen wir noch ein Na das das übrige Elektron aufnimmt! Deshalb schreiben wir die 2 davor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Usernam
11.01.2016, 23:07

okay und wie genau rechne ich die bei der reaktionsgleichung? 2* (23)?  23 ist die molekülmasse von na 

0
Kommentar von botanicus
11.01.2016, 23:17

Cl2 ist nicht ein Stoff, sondern ein Molekül. Und Cl2 nimmt Elektronen auf, gibt sie nicht ab. Na gibt ein Elektron ab.

1

Was möchtest Du wissen?